Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

05.02.2013 - Ideen, die nicht loslassen – „Jugend forscht“ im SENCKENBERG

48. Runde Regionalwettbewerb Rhein-Main West
14. Februar, SENCKENBERG Naturmuseum Frankfurt, Festsaal, 2. Etage

Plakat Jugend forscht 2013
download

Frankfurt, den 4.2.2013. Sie kreist im Kopf umher, klammert sich fest und lässt keine Ruhe, bis sie zu Papier gebracht, ausprobiert oder in die Tat umgesetzt ist. Unter dem diesjährigen Motto „Deine Idee lässt Dich nicht mehr los?“ haben Nachwuchs-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von Jugend forscht wieder echten Forschergeist bewiesen. Ihre Einfälle und Projekte präsentieren 69 Schülerinnen und Schüler in der 48. Runde des Regionalwettbewerbs Rhein-Main West am 14. Februar im Senckenberg Naturmuseum. Gemeinsam mit der BHF-BANK-Stiftung richtet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung zum dritten Mal in Folge den Wettbewerb aus.

„Als Wissenschaftler geht man ja oft neue und unkonventionelle Wege. Dazu braucht es Neugier, Kreativität und den Mut, an die eigenen Ideen zu glauben. Das müssen wir jungen Forscherinnen und Forschern für die Zukunft mitgeben. Das diesjährige Motto trifft das prima“, sagt Dr. Bernd Herkner, Leiter der Abteilung Museum bei Senckenberg und Jufo-Juror. „Ideen zu haben ist eine Sache, sie zu verfolgen und zu realisieren eine andere. Die diesjährigen Teilnehmer haben es geschafft und tolle Projekte auf die Beine gestellt“, ergänzt Senckenberg-Generaldirektor Prof. Dr. Dr. h. c. Volker Mosbrugger. 

Die jugendlichen Tüftlerinnen und Tüftler haben ihre Ideen fest im Griff: Sie entwickeln umweltverträglichen Klebstoff, untersuchen die Auswirkungen von elektrischen Feldern auf Pflanzen und Hefebakterien, testen pflanzlichen Dünger und entwerfen eine Software, die berechnet, wie weit Objekte virtuell aus einem 3D-Bild hervorragen. Mit insgesamt 36 Einzelprojekten treten die Teilnehmer in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik gegeneinander an – Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahre in der Juniorsparte „Schüler experimentieren“, und die 15- bis 21-jährigen in der Sparte „Jugend forscht“.

Am Vormittag wird es ernst. 16 Jurorinnen und Juroren aus Wissenschaft, Wirtschaft und Bildung begutachten in einem Rundgang die Arbeiten der Nachwuchswissenschaftler. Nach einer Mittagspause dürfen dann auch interessierte Besucher von 14.00 bis 15.00 Uhr die Experimente im Festsaal des Senckenberg Naturmuseums bestaunen. Der Eintritt hierzu ist frei.

Ab 15.15 Uhr steigt dann wieder die Spannung, wenn in der Aula der Goethe-Universität Frankfurt die Sieger gekürt werden. Die Erstplatzierten qualifizieren sich für die Teilnahme am Landeswettbewerb Hessen, der am 10. und 11. April bei der Merck KGaA in Darmstadt stattfindet. Als Gewinne für den Regionalwettbewerb winken wieder Geld- und Sachpreise verschiedener Stifter im Gesamtwert von 3.000 Euro, wie Zeitschriftenabonnements von GEOlino, Bild der Wissenschaft und Natur, ein Büchergutschein sowie zwei Mal ein Tag hinter den Kulissen des Senckenberg Naturmuseums.

Zu Jugend forscht ist die Presse herzlich eingeladen

am  Donnerstag, den 14. Februar 2013
ab  14 Uhr
im  Senckenberg Naturmuseum, Festsaal (2.OG)

Programm

14:00 - 15:00 Uhr  Besichtigung der Projekte im Festsaal des Museums, Foto- und Interviewmöglichkeit mit den Teilnehmern sowie Dr. Bernd Herkner, Leiter der Abteilung Museum und Dr. Christiane Gräf, Landeswettbewerbsleiterin Hessen
Vor Ort erhalten Sie eine Pressemappe mit einer Kurzbeschreibung aller Projekte, Teilnehmerinformationen, Hintergrundinfos zu Jugend forscht sowie einer allgemeinen Pressemitteilung zum diesjährigen Wettbewerb.

15:15 -17:00 Uhr  Zur Siegerehrung in der historischen Aula der Goethe-Universität begrüßen Sie:

Dagmar Crasemann (Moderation)
Wettbewerbsleiterin Regionalwettbewerb Rhein-Main West

Dietmar Schmid
Vorstandsvorsitzender BHF-Bank-Stiftung und Patenbeauftragter

Prof. Dr. Felix Semmelroth
Stadtrat, Dezernent für Kultur und Wissenschaft, Frankfurt am Main

Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz (angefragt)
Vizepräsident Goethe-Universität

Bitte beachten Sie: Die Gewinner des 48. Regionalwettbewerbes können erst um ca. 16:30 Uhr in einer Pressemitteilung inklusive der Siegerliste bekannt gegeben werden. Ein Gruppenfoto der Gewinner wird im Anschluss an die Siegerehrung ab ca. 17:30 Uhr zum download auf www.senckenberg.de/presse bereitgestellt.

Über eine kurze Nachricht zu Ihrer Teilnahme per beiliegendem Antwortfax oder E-Mail an würden wir uns freuen.

PRESSEINLADUNG download

Pressemitteilung download

Teilnehmer download

Kontakt

Dagmar Crasemann
Wettbewerbsleiterin
(Wöhlerschule, Frankfurt)
Tel. 06172- 354 84 (privat)
Tel. 069- 21 23 53 33 (Schule)

Willem Warnecke
Patenbeauftragter
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1531
Mobil: 0172- 4252 043

Alexandra Donecker
Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1561
Fax 069- 75421517


Jugend forscht ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der Zeitschrift stern, Wirtschaftsunternehmen und Schulen. Schirmherr ist der Bundespräsident. Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Jugend forscht e. V ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung. Die Geschäftsstelle hat ihren Sitz in Hamburg. Dort werden die bundesweiten Aktivitäten koordiniert. Mehr Informationen unter www.jugend-forscht.de.

Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

Die BHF-BANK-Stiftung fördert seit 1999 Projekte in den Sozial- und Naturwissenschaften sowie in den zeitgenössischen Künsten, der ästhetischen Bildung und den künstlerischen Nachwuchs. Ziel der Aktivitäten der Stiftung ist es, auf diesen Gebieten Initiativen zu fördern, die für das gesellschaftliche Leben in Deutschland zukunfts- und richtungsweisende Anstöße geben können. Mehr Informationen unter www.bhf-bank-stiftung.de.
 

 

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

25.09.2018 10:24:46


25.09.2018 09:35:06


24.09.2018 14:00:37


https://die-welt-baut-ihr-museum.de