Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

27.02.2013 - Landschafft Ressourcen – Senckenberg Museum Görlitz eröffnet neue Mitmach-Ausstellung

LandschaftGörlitz. Sanfte Hügel, grüne Wälder, weite Felder – mit Landschaften verbinden wir meist Natur, Erholung und Freizeit. Sie sind Lebensraum, Kulturgut und Heimat. Dass sie auch unsere wichtigsten Rohstofflieferanten sind, gerät oft in den Hintergrund. Landschaften ernähren uns, regulieren das Klima und bilden Grundwasser – sie schaffen Ressourcen. 

Anschaulich und interaktiv präsentiert die Ausstellung Landschafft Ressourcen aktuelle  Forschungsergebnisse zu diesem Thema. Das Naturkundemuseum Görlitz zeigt die Wanderausstellung vom 09. März bis 23. Juni 2013, Eröffnung ist am Freitag, den 08. März um 18:00 Uhr. Dazu ist der Eintritt frei.

Besucher in der AusstellungIn fünf Ausstellungsbereichen wird deutlich, wie vielseitig Landschaften auf der ganzen Welt genutzt werden und welch komplexe Wirkungsgefüge dem zugrunde liegen. Im Mittelpunkt steht der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen: Welche Auswirkungen haben Eingriffe in Landschaften und wo stecken Konfliktpotenziale? Welche Ressourcen sind knapp und wie können wir sie nachhaltig nutzen? An verschiedenen Mitmachstationen können Besucher auch selbst aktiv werden und zum Beispiel erfahren, wie viel virtuelles Wasser in ihrem persönlichen Frühstück verborgen ist.

Mitmachstation in der AusstellungLandschafft Ressourcen ist eine Gemeinschaftsausstellung der DFG-Senatskommission für Stoffe und Ressourcen in der Landwirtschaft und des Instituts für Landschaftsökologie und Ressourcenmanagement der Justus-Liebig-Universität Gießen. Sie stellt Ergebnisse aus langjährigen Untersuchungen in Projekten vor, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wurden. Bisher war die Ausstellung unter anderem im Deutschen Museum in München, im Naturkundemuseum Bielefeld und in der Biosphäre Potsdam zu sehen.

Nähere Informationen finden Sie auch auf der Ausstellungs-Webseite www.landschafftressourcen.de.

Fotos:
oben links: Dass Landschaften nicht nur Orte der Erholung, sondern auch unsere wichtigsten Rohstofflieferanten sind, zeigt die Mitmachausstellung Landschafft Ressourcen. © Moritz Leps

Mitte rechts: Nachwachsende Rohstoffe sind weltweit auf dem Vormarsch. Doch auch Bioenergie braucht Fläche. An der Drehscheibe erfahren Besucher, wie hoch der Anbau von Biogas-Mais sein müsste, um den Strombedarf in Deutschland zu decken. © Albia Consul

unten links: Wussten Sie, dass für die Herstellung einer Tasse Kaffee insgesamt 140 Liter Wasser benötigt werden? Wie viel virtuelles Wasser in Ihrem Frühstück verborgen ist, können Sie ab 09. März im  Görlitzer Naturkundemuseum herausfinden. © Deutsches Museum München

 

Kontakt
Annemarie Horn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Dr. Christian Düker
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

18.01.2018 08:00:23


17.01.2018 12:55:21


17.01.2018 09:21:21


https://die-welt-baut-ihr-museum.de