Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

20.03.2013 - Geistreicher Nonsens - 1. April-Vorlesung im Senckenberg Görlitz

Görlitz. Kurz vor dem 1. April schlagen Sie wieder zu: Görlitzer Wissenschaftler, Querdenker und Problemlöser. Dieses Jahr bereits am 27. März um 19:30 Uhr im Humboldtsaal.
Vier Referenten werfen  in diesem Jahr ihren Hut in den Ring. Erstmalig dabei sind der Molekulargenetiker Prof. Nikolaus Blin, der Materialforscher Prof. Robert Heimann und der Zoologe Andreas Kauk, während Botaniker Jan Treiber schon den dritten Vortrag bestreitet.

Seit 1996 findet die 1.-April-Vorlesung am Görlitzer Naturkundemuseum statt. Augenzwinkernd berichten die Referenten von neuen Forschungsideen und  –ergebnissen. Die Kunst in den Vorträgen liegt darin, es den Zuhörern möglichst schwer zu machen, zwischen „Dichtung und Wahrheit“ zu unterscheiden. Die 1.-April-Vorlesung hat schon viele Fans, die sich auch auf die ausgedehnten und vergnüglichen Diskussionen freuen, die sich an die Vorträge anschließen.

1. April-Vorlesung
Mittwoch | 27. März 2013 | 19:30 Uhr | Humboldthaus Görlitz
»Wussten Sie schon?«
Unerhörtes und nicht ganz Ernstzunehmendes aus der Wissenschaft, vorgetragen von Görlitzer Persönlichkeiten.
Eintritt 2 €
Eine Veranstaltung der Freunde und Förderer des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz

Kontakt
Dr. Christian Düker
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Annemarie Horn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

20.10.2018 09:44:57


20.10.2018 09:41:39


20.10.2018 09:20:09


https://die-welt-baut-ihr-museum.de