Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

23.04.2013 - Museumspädagogische Programm Mai/Juni 2013

Unsere Top-Veranstaltungen im Mai und Juni 2013 (Ausschnitt aus dem museumspädagogischen Programm):

Kinder & Familien

 

Familienführung an Sonn- und Feiertagen durch die Sonderausstellung "PLANET 3.0 - Klima.Leben.Zukunft"
Bei einer Übersichtsführung durch die Sonderausstellung PLANET 3.0 – Klima.Leben.Zukunft begeben wir uns immer Sonn- und Feiertags um 11 auf eine faszinierende Reise durch urzeitliche Lebenswelten. Erfahren Sie mehr über das damalige Klima und begegnen Sie merkwürdigen Tieren aus der Vergangenheit, wie Riesenhundertfüßern, riesigen Insekten oder gar einer Steinzeitfrau. War es früher genauso warm wie heute? Gab es mehr Schnee oder Regen? Wird es wirklich immer wärmer auf der Erde? Wie kann man Wind und Regen messen und wo übernachten Polarforscher? Werden Sie Zeitreisende und entdecken Sie die Vergangenheit und Zukunft unsers Planeten.
Termine: 01.Mai, 05. Mai, 09. Mai,12. Mai,19. Mai, 20. Mai, 26. Mai, 30. Mai, 02. Juni, 09. Juni, 16. Juni, 23. Juni, 30. Juni
Ort: Wolfgang-Steubing-Halle
Es wird nur der Museumseintritt erhoben

Museums-Stunde für Kinder ab 4 Jahren
14. Mai 2013, 16-17 Uhr
Maikäfer flieg!
Wie sieht ein Maikäfer eigentlich aus? Wie lange lebt er? Wo wohnt er im Winter? Was frisst er? Kinder ab vier Jahren hören eine Geschichte zum Maikäfer und lernen weitere Krabbeltiere wie die Biene Maja kennen. Im Museum können lebende Bienen bei ihrem Treiben im Bienenstock  beobachtet werden. Mit etwas Glück, summt sogar die Bienen-Königin vorbei.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 8,- Euro

Kinderführungen ab 7 Jahren
03. Juni 2013, 15-16 Uhr
Von Wolken und Wüsten
Die Nachrichtenmeldung, dass sich das Klima der Erde verändert, hat für viel Aufregung gesorgt. Höchste Zeit also, dass junge Forscher das Thema Klima mal genauer unter die Lupe nehmen! In der großen Sonderausstellung PLANET 3.0 erfahren Kinder ab sieben Jahren, was das Klima eigentlich ist und wie es sich im Laufe von Millionen von Jahren immer wieder verändert hat.
Keine Anmeldung erforderlich. Erhoben wird nur der Museumseintritt (für Kinder 3 Euro). Treffpunkt: T-rex im Sauriersaal

Jugendführungen ab 11 Jahren
Keine Anmeldung erforderlich. Erhoben wird nur der Museumseintritt (für Kinder 3 Euro). Treffpunkt: T-rex im Sauriersaal
03. Juni 2013, 16-17 Uhr
Prima Klima! – Die Klimamaschine unseres Planeten
Alle sorgen sich ums Klima. Doch genaues weiß man nicht: wird es uns bald zu warm? Oder bricht bald eine Kaltzeit über uns herein? Über die Zukunft lassen sich nur schwer sichere und Vertrauen erweckende Aussagen machen. Da lohnt sich schon eher ein Blick in die Vergangenheit unserer Erde. Welche Klimabedingungen sind denn nun „normal“? Welche Einflüsse wirken auf das Erdklima? Und können Lebewesen wirklich das Klima beeinflussen? Diesen und anderen Fragen gehen wir in der Führung durch die Sonderausstellung „PLANET 3.0 – Klima.Leben.Zukunft“ nach.

Experimente für kleine Experten für Kinder von 7–10 Jahren
26. Juni 2013, 16-17:30 Uhr
Ein Platz an der Sonne! – Experimente zur Solarenergie & Co.
Pflanzen „fressen“ Sonnenlicht und bilden so die Grundlage der Nahrungskette. Auch die „Wettermaschine“ unseres Planeten wird durch die Energie der Sonne angetrieben. In ein paar Experimenten erfahren Kinder von sieben bis zehn Jahren mehr darüber, wie wir die Kraft der Sonne und andere alternative Energien für uns einsetzen können. Außerdem werfen wir einen Blick in die große Sonderausstellung PLANET 3.0.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15,- Euro

DOWNLOAD komplettes Programm Kinder Mai

DOWNLOAD komplettes Programm Kinder Juni

Erwachsene

 

Vortragsreihe mit Themenabenden „PLANET 3.0 – Klima.Leben.Zukunft.“
Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vertiefen die Themen der aktuellen Sonderausstellung „PLANET 3.0 – Klima.Leben.Zukunft.“ und geben in Vorträgen und Diskussionen Einblicke in ihre aktuelle Forschung. Dreizehn spannende Abende sind bis in den November hinein geplant, gegliedert in die drei Themenblöcke Klima, Leben und Zukunft. Den Auftakt bilden jeweils drei Themenabende, die in spannenden Formaten Experten untereinander und mit Besuchern ins Gespräch bringen.
Beginn Vorträge und Themenabende 19.00 Uhr
Ort: Festsaal, 2. OG.
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Vortrag
Mittwoch, 8. Mai 2013, 19 Uhr
Konstant ist nur der Wandel: Das Klima seit Beginn der Erdgeschichte
Prof. Dr. Christian-D. Schönwiese (Goethe-Universität Frankfurt am Main)
Im Laufe der Erdgeschichte hat sich das Klima der Erde immer wieder und oft drastisch gewandelt. Auf die ersten Jahrmilliarden der Abkühlung folgte ein Wechselspiel von noch sehr warmen und völlig eisfreien Klimazuständen mit kälteren Epochen, den Eiszeitaltern. Heute befinden wir uns in einer relativ stabilen Wärmeperiode des Quartären Eiszeitalters, die einige Jahrtausende lang nur gering variiert hat. Jedoch trägt spätestens seit Beginn der Industrialisierung der Mensch zum Klimawandel bei.

Vortrag
Mittwoch, 22. Mai 2013, 19 Uhr
Klima und Mensch. Die Sicht der Geowissenschaften
Prof. Dr. Gerald H. Haug (Eidgenössische Technische Hochschule Zürich)
Ist der Klimawandel „menschgemacht“? Obwohl die Antwort auf diese Frage heute klar zu sein scheint, wird immer noch mit natürlichen Temperaturschwankungen gegen ein klares „Ja“ argumentiert. Wie aber sind solche Schwankungen zu erklären? Welche natürlichen und anthropogenen Faktoren sind dafür verantwortlich? In seinem Vortrag bringt Prof. Haug Licht in den Argumentationsdschungel um den Klimawandel und zeigt auf, welchen Einfluss der Mensch aus geowissenschaftlicher Sicht auf den Klimawandel hat.

THEMENABEND Leben
Mittwoch, 12. Juni 2013, 19 Uhr
Klimawandel und biologische Vielfalt – Folgen für Deutschland; Kurzvorträge im Pecha-Kucha-Format
Einführungsvortrag: Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger (Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung)
Im rasanten Pecha-Kucha-Format (6-Minuten-Kurzvorträge) stellen beteiligte Autoren und Autorinnen die interessantesten Ergebnisse aus dem Buch „Klimawandel und Biodiversität – Folgen für Deutschland“ vor. Über 100 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen haben an dem Werk mitgewirkt, das den aktuellen Wissensstand auf diesem Gebiet zusammenfasst. Das von BiK-F und dem Climate Service Center (CSC) herausgegebene Buch wurde von der Deutschen Umweltstiftung zum Umweltbuch des Monats Januar gekürt. Alle Gäste sind eingeladen im Anschluss bei einem Getränk und Snacks mit Experten und Wissenschaftlern ins Gespräch zu kommen.
TIPP: Um 18 Uhr findet eine passende Mittwochabendführung zum Themenabend statt.

Herpetologische Exkursion in den Rheingau-Taunus
01. Juni 2013, ab 07:30 Uhr
Was kriecht denn da?
Wie schon Robert Mertens – Senckenbergs erster Nachkriegsdirektor und bisher größter Herpetologe – dereinst feststellte, ist der Großraum Rhein-Main der wohl herausragendste Biodiversitäts-Hotspot Deutschlands für Amphibien und Reptilien. Nirgends sonst in der Bundesrepublik lassen sich in einem 100 Kilometer-Radius so viele verschiedene Lurche und Kriechtiere beobachten wie um Frankfurt. Das wollen wir heute ausnutzen und verbringen den Vormittag im Rheingau nahe Eltville, um in der abwechslungsreichen Kulturlandschaft an den Südhängen des Taunus nach diesen „niederen Wirbeltieren“ Ausschau zu halten. Mit etwas Glück lernen wir sogar die Schlange des Jahres hautnah kennen! Geduld, Geh- und Stehvermögen, solides Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind Pflicht.
Dauer: ca. 7 Stunden
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 40,- Euro, Selbstverpflegung

naturCollege 4-tägiger Workshop für Erwachsene
13., 20., 27. Juni und 04. Juli  ab 18:30 Uhr
Insekten – Organismen der Superlative
Von allen Tiergruppen hat die Klasse der Insekten mit rund 80 Prozent bei weitem die größte Artenzahl, oder anschaulicher gesagt,  vier von fünf Arten besitzen sechs Beine! Die Insekten sind  in nahezu jedem Lebensraum zu finden. Sie waren mit die ersten tierischen Organismen die das Land eroberten, haben die erstaunlichsten Körperkonstruktionen, sind Vorbild der Bionik und Robotik, sind von wirtschaftlichem Nutzen und Schaden, um nur einige herausragende Eigenschaften zu nennen. Wird sich an dieser „Vormachtstellung“ durch die jetzige Klimaerwärmung etwas ändern? Um diese Frage beantworten zu können, werden wir uns näher mit Insekten beschäftigen.
Experimentell werden wir den Körperbau unter die Lupe nehmen, einige Insekten selber fangen und in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten und kleine Versuche an ihnen durchführen.
Dauer: jeweils ca. 2 Stunden
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Anmeldung für 4 Termine bis zum 13.06.2012 möglich
Teilnahmegebühr: 75,- Euro

DOWNLOAD komplettes Programm Erwachsene Mai/Juni

Pressestelle

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Rechtsfähiger Verein gemäß § 22 BGB
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt a. M.

Tel. 069-7542 -1561 oder -1434
Fax: 069-7542 1517
www.senckenberg.de
www.facebook.de/SenckenbergWorld
www.twitter.com/Senckenberg

Direktorium: Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger, Prof. Dr. Michael Türkay, Dr. Johannes Heilmann,
Prof. Dr. Pedro Martínez Arbizu, Prof. Dr. Georg Zizka, Prof. Dr. Uwe Fritz
Vorsitzende des Präsidiums: Beate Heraeus
Aufsichtsbehörde: Magistrat der Stadt Frankfurt am Main (Ordnungsamt)

 

 

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

15.01.2018 12:48:42


15.01.2018 12:48:27


14.01.2018 10:49:35


https://die-welt-baut-ihr-museum.de