Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

05.11.2013 - Green Day 2013 - Jobvielfalt bei der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Frankfurt, den 5.11.2013. Am 12. November 2013 findet in ganz Deutschland der „Green Day“ statt. In Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen lernen Schülerinnen und Schüler an diesem Tag Berufs- und Studienperspektiven im Umwelt- und Energiebereich kennen. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung sowie des Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F) zeigen am Green Day, worin ihre Arbeit besteht und was ihre Jobs so spannend macht.

 Arbeiten im Genlabor
Arbeiten im Genlabor (Bild: Senckenberg)

Green Day
am Dienstag, 12.11.2013 von 9:00 bis 13:00 Uhr
im Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F)
Georg-Voigt-Straße 14-16
60325 Frankfurt am Main

Was möchtest du später mal werden? Eine Frage, auf die nicht alle Jugendlichen eine Antwort haben. Neben den Klassikern Feuerwehrmann, Ärztin und Pilot gibt es eine Vielzahl von attraktiven Berufen, die Heranwachsenden offenstehen. Orientierungstage bieten den Schülerinnen und Schülern die Chance, Fragen zu stellen und realitätsnah in die Arbeitswelt einzutauchen.
Die Themen Umwelt- und Klimaschutz sind heute für viele junge Menschen von besonderem Interesse und spielen bei ihrer Berufs- und Studienwahl eine zunehmend wichtige Rolle. Beim Green Day haben die Teenager die Gelegenheit, “grüne“ Berufe kennenzulernen und neue berufliche Perspektiven zu entdecken.

  Diplom-Biologe Johannes Köhler (Bild: Arne Schulze)
Diplom-Biologe Johannes Köhler
(Bild: Arne Schulze)

Wer würde nicht gerne dort forschen, wo andere Urlaub machen? So wie Amphibien- und Reptilien-Experte Johannes Köhler. In Costa Rica und Panama sammelt er Echsen und erfasst die GPS-Daten der Fundorte. Im Senckenberg Forschungsinstitut in Frankfurt untersucht er die Geschlechtsorgane sowie das Balzverhalten von Saumfingerechsen. Seine täglichen Aufgaben: Material präparieren, Ergebnisse in Zahlen fassen, vergleichen und dokumentieren. Auch er wird den Jugendlichen beim Green Day seinen Beruf näher bringen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung sowie des Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F) und kooperierender Partnereinrichtungen erläutern den Teilnehmern am Green Day ihre Tätigkeiten verschiedener Fachrichtungen: von Arachnologie über Biotopkartierung bis zur Klimamodellierung. Zudem präsentiert sich die Senckenberg-Schule, die derzeit einzige Einrichtung in Deutschland, die Technische Assistenten und Assistentinnen für naturkundliche Museen und Forschungsinstituten ausbildet, mit Unterricht z. B. in Museums- und Präparationstechnik sowie Zoologie.

Für alle Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 13 ist am bundesweiten „Green Day 2013“ in über 300 Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen Berufe-Schnuppern angesagt. Der „Green Day“ findet zum zweiten Mal statt und soll als jährlicher Berufsorientierungstag am 12. November etabliert werden. 2012 haben insgesamt 3.500 Jugendliche aus über 180 Schulen an 135 Veranstaltungen in ganz Deutschland teilgenommen.

Das Interesse am Green Day bei Senckenberg/BiK-F ist sehr groß; binnen kürzester Zeit waren die 150 verfügbaren Plätze ausgebucht.

Kontakt

Ilona Bröhl
Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1444

Willem Warnecke
Referent Wissenschaftsjahr
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1531

Die Pressebilder können kostenfrei für redaktionelle Berichterstattung verwendet werden unter der Voraussetzung, dass der genannte Urheber mit veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zulässig.

Download als pdf

Die Natur mit ihrer unendlichen Vielfalt an Lebensformen zu erforschen und zu verstehen, um sie als Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhalten und nachhaltig nutzen zu können - dafür arbeitet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung seit nunmehr fast 200 Jahren. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblicke in vergangene und gegenwärtige Veränderungen der Natur, ihrer Ursachen und Wirkungen, vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrum, Frankfurt am Main
Mit dem Ziel, anhand eines breit angelegten Methodenspektrums die komplexen Wechselwirkungen von Biodiversität und Klima zu entschlüsseln, wird das Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F) seit 2008 im Rahmen der hessischen Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich ökonomischer Exzellenz (LOEWE) gefördert. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und die Goethe Universität Frankfurt sowie weitere direkt eingebundene Partner kooperieren eng mit regionalen, nationalen und internationalen Institutionen aus Wissenschaft, Ressourcen- und Umweltmanagement, um Projektionen für die Zukunft zu entwickeln und wissenschaftlich gesicherte Empfehlungen für ein nachhaltiges Handeln zu geben. Mehr unter
www.bik-f.de


Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

22.06.2018 12:01:22


21.06.2018 16:01:42


21.06.2018 14:12:25


https://die-welt-baut-ihr-museum.de