Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

19.03.2014 - Klein, aber oho - Mikroorganismen und ihre Welt in der wir leben. Vortrag am Senckenberg Görlitz

BakteriumGörlitz. Mikroorganismen sind allgegenwärtig. Allein der Mensch dient ihnen als umfangreicher Lebensraum sowohl innen als auch außen. Wissenschaftler schätzen, dass sich auf und in jedem Menschen mehr als 1 kg Bakterien, Pilze und andere Einzeller tummeln. Für unsere Bewohner ist der Mensch nichts anderes als ein riesiger Lebensraum, der sie ernährt und in dem sie sich fortpflanzen. Dies ist für die Gesundheit des Menschen zumeist völlig ungefährlich, zuweilen lebensnotwendig und manchmal auch fatal, wenn ihre Anwesenheit schwere Erkrankungen hervorruft. Mikroorganismen spielen aber nicht nur eine Rolle im Lebensgefüge des Menschen und natürlich auch im Funktionieren der Ökosysteme, vielmehr versucht der Mensch sich ihre Leistungen zu Nutze zu machen um z.B. Gold zu „produzieren“ oder neue Stromleitungssysteme zu entwickeln.

Dr. Johannes Sikorski forscht bei der Deutschen Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig. Dieses Institut züchtet Tausende Zellkulturen von Bakterien, Algen und anderen  Einzellern sowie Viren, darunter viele Krankheitserreger, und stellt sie Wissenschaftlern zur Verfügung. In einem Vortrag am 21. März stellt der  Biologe die unglaubliche Vielfalt der Mikroorganismen und ihre Anpassungen an alle möglichen Lebenslagen vor.  Dabei geht er insbesondere auf den aktuellen Ansatz ein, multiresistente bakterielle Krankheitserreger gezielt durch Viren abzutöten.

Freitag, 21. März, 19:30 Uhr |  Humboldthaus, Platz des 17. Juni 2, 02826 Görlitz
Was machen Bakteriensammler? Die faszinierende Vielfalt der Mikroorganismen
Vortrag von Dr. Johannes Sikorski, Leibniz-Institut – DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH, Braunschweig
Eintritt 2, ermäßigt 1 Euro

Bereits um 16:00 Uhr in der Görlitzer Kinderakademie:
Faszination Bakterien – Alleskönner im Alltag

Foto: Schön wie ein abstraktes Gemälde - Zellen eines Bakteriums, das auf Meeresalgen lebt. © Johannes Sikorski

 

Kontakt
Annemarie Horn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Dr. Christian Düker
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.   

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

18.01.2018 12:30:27


18.01.2018 08:00:23


17.01.2018 12:55:21


https://die-welt-baut-ihr-museum.de