Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

10.09.2014 - Geologie satt: Exkursion zum Steinbruch Pließkowitz und FÖJ am Senckenberg Görlitz

Steinbruch Pließkowitz
Steinbruch Pließkowitz  ©  Thomas Giesler

Görlitz. Zu einem Ausflug in die Erdgeschichte laden die Geologen des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz am Sonnabend, den 13.09.2014 ein. Bei der Exkursion zum aktiven Steinbruch Pließkowitz bei Bautzen, der benachbarten Teufelsklippe und dem Quarzgang „Tschemelka“ geben Dr. Olaf Tietz und Jörg Büchner spannende Einblicke in Entstehung, Abbau und Verwitterung des über 500 Millionen Jahre alten Lausitzer Granodiorits. Eine Anmeldung für die kostenfreie Exkursion ist nicht erforderlich, alle Interessierten treffen sich am 13.09. um 10:00 Uhr am Eingang des Steinbruches, bitte festes Schuhwerk und Hammer mitbringen. Die Exkursion endet gegen 14 Uhr.

Teufelsstein
Teufelsstein bei Pließkowitz  ©  Olaf Tietz

Ob Denkmäler, Brunnen, Straßen oder Gehwege – der schwarz-grau gesprenkelte Granit ist in der Oberlausitz allgegenwärtig. Vor über 500 Millionen Jahren aus heißen Gesteinsschmelzen in der Tiefe entstanden und im Laufe der Erdgeschichte wieder herausgehoben, wird Granit aufgrund seiner guten Spaltbarkeit auch heute noch vielerorts abgebaut und als Nutzgestein verwertet. Mit einer Fläche von 40 X 80 Kilometern gibt es in der Lausitz eines der größten zusammenhängenden Granitmassive Mitteleuropas.

Und noch ein Tipp für alle, die intensiver in die Geologie einsteigen möchten: Am Görlitzer Senckenberg Museum wird im Forschungsbereich Geologie aktuell noch eine Stelle im Rahmen eines Freiwilligen Ökologischen Jahres vergeben. Von Sammlungsmanagement bis Tagungsorganisation warten dort spannende Tätigkeiten. Insbesondere naturwissenschaftlich interessierte Jugendliche haben hier die Chance, die eigenen Interessen genauer auszuloten. Interessierte können sich direkt bei Dr. Olaf Tietz (; 03581 - 47605700) oder telefonisch beim FÖJ-Träger, den Paritätischen Freiwilligendiensten Sachsen, unter 0351-4916630 melden.

Kontakt
Annemarie Horn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210
annemarie.horn@senckenberg.de

Dr. Christian Düker
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.    

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

23.09.2018 08:15:08


22.09.2018 19:18:56


21.09.2018 09:20:11


https://die-welt-baut-ihr-museum.de