Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

15.01.2015 - Bewegende Pferde

Fotoausstellung von Yann Arthus-Bertrand
16. Januar bis 15. März 2015 im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt, 2. OG, Raum 211

südamerikanischer Criollo Argentino_Foto YANN ARTHUS – BERTRAND
südamerikanischer Criollo Argentino
Foto: Yann Arthus-Bertrand

Frankfurt, den 15.1.2014. Zwei Vollblut-Rennpferde in preschendem Galopp, ein argentinischer „Criollo“ im außergewöhnlichen Zusammenspiel mit seinem Ausbilder, Islandstute Gylling, fröhlich im Tölt geritten von Mutter und Sohn: Lebendig und quirlig inszeniert der vielfach ausgezeichnete französische Fotograf Yann Arthus-Bertrand Pferde aus aller Welt und ihre Besitzer. Rund 70 großformatige Farbfotografien sind in der Wechselausstellung „Pferde“ vom 16. Januar bis 15. März 2015 im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt zu sehen. Sie illustrieren die bewegte Geschichte der Vierbeiner, ihre Entstehung in der eurasischen Steppe, ihre Ausbreitung in alle Erdteile und die Entwicklung der verschiedenen Rassen.

Island Pony_Foto YANN ARTHUS- BERTRAND
Island Pony
Foto: Yann Arthus-Bertrand

Rein fototechnisch gesehen sind die Bilder zuvorderst brillante Aufnahmen. Yann Arthus-Bertrand hat darüber hinaus die außergewöhnliche Gabe, mit seiner Kamera das eigentlich Unsichtbare einzufangen; im Fall von „Pferde“ das, was die Bindung zwischen Pferd und Mensch ausmacht: Emotionen und Stimmungen. Dem Künstler ist es auf beeindruckende Art gelungen in unbewegten Bildern die Schönheit, Anmut und Kraft der Tiere einzufangen – allein oder im Kreise ihrer stolzen Besitzer, Reiter und Pfleger.

Zwei Englische Vollblüter südlich von Dublin_Foto YANN ARTHUS – BERTRAND
Zwei Englische Vollblüter südlich von Dublin
Foto: Yann Arthus-Bertrand

Pferde haben es dem renommierte Fotograf, Dokumentarfilmer und Umweltschützer angetan. Über 15 Jahre hat er sie auf seinen Weltreisen aufgenommen und so ein vielschichtiges Porträt von den Vierbeinern und von der innigen Beziehung zu uns Menschen gezeichnet. Es sind keine alltäglichen Fotografien, die Yann Arthus-Bertrand schafft, denn er lichtet die Tiere in einem beweglichen Studio ab, das er nach draußen verlegt. Mitten in einer Landschaft lässt er seine Modelle vor einem einfarbigen, einnehmenden Hintergrund agieren, der Ausdruck und Besonderheiten der Tiere in den Vordergrund treten lässt.

Arab. Vollblut mit Falkner in Katar_Foto YANN ARTHUS- BERTRAND
Arab. Vollblut mit Falkner in Katar
Foto: Yann Arthus-Bertrand

Das Ergebnis sind intensive, poetisch-künstlerische Darstellungen geprägt von einer besonderen Szenerie, Farbigkeit, Klarheit der Struktur und Bildkomposition. Fotografien, die sehr lebendig und berührend Pferde mit Menschen vor atemberaubender Kulisse zeigen – eine Hommage an das Pferd.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Senckenberg Naturmuseums zu sehen. Es wird nur der Museumseintritt erhoben.

Foto Erwan Sourges

Der Fotograf
Yann Arthus-Bertrand, 1946 in Paris geboren, arbeitete als Umwelt-Journalist für international renommierte Magazine wie Paris Match, Le Figaro Magazine, LIFE, GEO und National Geographic. In zahlreichen Projekten, unter anderem „Die Erde von oben“ – unterstützt von der UNESCO, engagiert er sich für die Natur und den Umweltschutz. Als Präsident seiner gemeinnützigen Stiftung GoodPlanet-Foundation setzt er sich für eine respektvolle Lebensweise gegenüber der Erde und ihren Bewohnern ein.
www.yannarthusbertrand.org

Der Bildband
Pferde zu fotografieren, verlangt einem fast so viel Geduld und Können ab, wie Pferde zu zähmen. Erst recht, wenn man sie nicht nur als anmutige, aber erstarrte Wesen zeigen will, sondern als kraftvolle und lebhafte Tiere. Herausgekommen ist ein fast enzyklopädisch zu nennendes Werk, das 86 Rassen aus aller Welt porträtiert und – dank der kenntnisreichen Texte von Jean-Louis Gouraud – einen tieferen Einblick in ihre Kulturgeschichte und Entwicklung gibt.
Yann Arthus-Bertrand
Pferde
Verlag: teNeues, Hardcover: 232 Seiten, 207 Farbbilder, 28,7 × 20 cm, Preis: 29,90 €, ISBN 978-3-8327-9831-4

Download PM

Download Begleitprogramm

Pressebilder
Gerne senden wir Ihnen hoch aufgelöste Fotos von der Bildliste zu. Bitte beachten Sie folgenden Hinweise zur Nutzung:

• Bis zu 5 Bilder dürfen ausschließlich im Rahmen von Ankündigungen, Berichten und Meldungen über die Ausstellung „PFERDE “ von Yann Arthus-Bertrand veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung ist dann honorarfrei.
• Die Bilder dürfen nicht vervielfältigt werden.
• Magazin-Titel bedürfen der Honorar- Absprache mit TOURMALIN Tourmanagement Ausstellungen. s.a. KONTAKT.
• Eine Zweitverwendung ist nur nach Absprache mit TOURMALIN / Yann Arthus -Bertrand gestattet..
• Der Name des Fotografen jeden gedruckten Bildes muss mit dem entsprechenden Copyright- Vermerk (Foto: © YANN ARTHUS – BERTRAND ) aufgeführt sein; anderenfalls behält sich der Fotograf eine entsprechende Berechnung zu seinen Bedingungen vor.
• Sollten Sie andere Fotos aus der Ausstellung für Ihre PRESSE-AUSWAHL bevorzugen, wenden Sie sich bitte an TOURMALIN Tourmanagement Ausstellungen.

Kontakt

TOURMALIN Tourmanagement Ausstellungen
Juliane Margraf
Tel. 08822-1643
Mob. 0170-318 5962

Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Dr. Alexandra Donecker
Tel. 069- 7542 1561

Die Natur mit ihrer unendlichen Vielfalt an Lebensformen zu erforschen und zu verstehen, um sie als Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhalten und nachhaltig nutzen zu können - dafür arbeitet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung seit nunmehr fast 200 Jahren. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblicke in vergangene und gegenwärtige Veränderungen der Natur, ihrer Ursachen und Wirkungen, vermittelt. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ist ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main wird von der Stadt Frankfurt am Main sowie weiteren Sponsoren und Partnern gefördert. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

 

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

15.01.2018 12:48:42


15.01.2018 12:48:27


14.01.2018 10:49:35


https://die-welt-baut-ihr-museum.de