Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

09.04.2015 - Veranstaltungen Senckenberg Naturmuseum Frankfurt Mai/Juni

Unsere Top-Veranstaltungen im Mai und Juni 2015 (Ausschnitt aus dem Veranstaltungsprogramm):

Am Ende der Seite finden Sie eine Übersicht des gesamten Veranstaltungsprogramms Mai/Juni für das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt als pdf-download. Ausführliche Informationen zu unseren Veranstaltungen stehen auch unter  www.senckenberg.de/veranstaltungen zur Verfügung. Gerne sende ich auf Anfrage an pressestelle@senckenberg.de passendes Bildmaterial zu.

neue Sonderausstellung

„Weltbilder“
30. April bis 28. Juni 2015 im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt,
2. OG, Wolfgang-Steubing-Saal
Seenomaden vor der Küste Indonesiens, Nepals lebende Kind-Göttinnen die Rückkehr der Bisonherden in der nordamerikanischen Prärie oder der entbehrungsreiche Alltag der Nenzen, die mit ihren Rentieren durch die unendlichen Weiten Sibiriens ziehen: Die Reportagen im Natur- und Wissensmagazin Terra Mater zeigen die Schönheit unserer Erde in beeindruckenden Fotografien. Erleben Sie die besten Aufnahmen aus den ersten drei Jahren der Zeitschrift.
Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Senckenberg Naturmuseums zu sehen.
Während der Sonderausstellung beträgt der Eintrittspreis in das Senckenberg Naturmuseum 9 Euro für Erwachsen, 4,50 Euro für Kinder und Jugendliche (6 - 15 Jahre) sowie 23 Euro für Familien (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 15 Jahren). Eine detaillierte Preisliste finden Sie unter www.senckenberg.de/frankfurt. Mitglieder der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung haben freien Eintritt.

für Kinder

21. Mai 2015, ab 15 Uhr
Abenteuer Museum für Kinder von 4 bis 6 Jahren
Urzeitkolosse – den Dinos auf der Spur
Wir machen heute mit den kleinsten Forschern eine spannende Reise in eine ferne Zeit, als die Erde unter den Füßen der unvorstellbar großen Dinos bebte. Ein riesiger Langhals, ein gepanzerter Keulenschwanzdinosaurier, ein großer Tyrannosaurus – all diese Tiere werden wir aus nächster Nähe erkunden und Spannendes aus ihrem Leben erfahren.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro

27. Mai 2015, ab 16 Uhr
Expedition Museum für Kinder von 7 bis 10 Jahren
Biologische Vielfalt entdecken – Ökosystem im Glas
Biologische Vielfalt umfasst auch die Vielfalt der Ökosysteme. Doch was ist ein Ökosystem? Aus welchen Faktoren setzt es sich zusammen und wie ist es aufgebaut? Heute erkunden wir gemeinsam diese Fragen und jeder gestaltet ein eigenes Ökosystem in einem Einmachglas, das er anschließend mit nach Hause nehmen darf.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro

11. Juni 2015, ab 15 Uhr
Abenteuer Museum für Kinder von 4 bis 6 Jahren
Affe, Urmensch und Du – was unsere Füße erzählen
Unsere Füße – vom ersten Schritt an tragen sie uns tagein, tagaus durch die Welt. Für uns ist es selbstverständlich aufrecht zu stehen und auf unseren Füßen zu gehen. Aber war das schon immer so? Dieser bewegenden Frage gehen wir heute nach und erstellen mit Gips unseren eigenen Fußabdruck.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro

22. Juni 2015, ab 15 Uhr
Montagsführung für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren
Zeigt her eure Füße – Tatze, Huf und Co.
In der Geschichte passten die Schuhe des Menschen nicht immer zu den Füßen. Erst durch den Forscher Georg Hermann von Meyer wurden die Schuhe so geformt, dass man keine Blasen und krumme Zehen bekam. Passend zur Ausstellung „Form folgt Fuß“ widmen wir uns heute zwei vielbeschäftigten Körperteilen: unseren Füßen. Dabei machen wir auch einen Streifzug durch die Welt der Tiere, von denen man sich in puncto Fußschutz einiges abgucken kann.
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt (für Kinder 4,50 Euro). Treffpunkt: T. rex im Sauriersaal

24. Juni 2015, ab 16 Uhr
Expedition Museum für Kinder von 7 bis 10 Jahren
Von Amöbe bis Zecke – Parasiten
Wir Menschen sind für viele Tiere ein gefundenes Fressen: Zum Beispiel als Energielieferant für blutrünstige Stechmückenweibchen, als zeitweise Behausung für Bandwürmer oder als Tummelplatz für Kopfläuse. Heute werden wir eine Reihe der äußerst ungeliebten Zeitgenossen von A wie Amöbe bis Z wie Zecke ganz genau unter die Lupe nehmen und unsere Forscherergebnisse in bester Wissenschaftstradition zeichnerisch festhalten.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro

für Erwachsene

6. Mai, 19:15 Uhr
Vortrag
Landnutzung und Biodiversität in der Großstadt – das Beispiel Frankfurt am Main
Prof. Dr. Georg Zizka, Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt und Goethe-Universität, Frankfurt a. M.
Ohne Anmeldung. Eintritt kostenfrei.
Ort: Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums, Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt, nahe des Senckenberg Naturmuseums

9. Mai 2015, 17:30 bis ca. 1:00 Uhr
Herpetologische Exkursion in den Rheingau-Taunus
Was quakt denn da?
Diese Nachtexkursion steht ganz im Zeichen der Amphibien. In einem vom Menschen geschaffenen, inzwischen aber als ökologisch sehr wertvoll anerkannten, Lebensraum, suchen wir bis zur Geisterstunde neben den "Allerweltsarten" auch einige echte Highlights. Vielleicht zeigt sich sogar Lurchi höchstpersönlich? Geduld, Gehvermögen, solides Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und eine gute Lampe sind Pflicht.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 40 Euro
Treffpunkt: Langenhain-Ziegenberg Parkplatz (selbstorganisierte Anreise)

13. Mai 2015, ab 18 Uhr
Mittwochabendführung für Erwachsene
SPECIAL zur Wechselausstellung „Form folgt Fuß“ mit der Ausstellungskuratorin MA Nike Breyer
Fuß trifft Schuh – (k)eine Erfolgsgeschichte
Der menschliche Fuß ist eine großartige Konstruktion der Natur. Das hindert den Menschen nicht, seine Naturform durch Schuhe zu „verschönern“, tatsächlich jedoch oft dauerhaft zu schädigen. Einen wichtigen Impuls zum Überdenken dieses Schuh-Konzepts verdanken wir dem Frankfurter Anatom G. Hermann von Meyer (1815-1892). Die Kuratorin begleitet in der der Ausstellung durch den historischen Dialog von Wissenschaft und Schuhkultur, samt Ausblick in die Zukunft
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt („Guten-Abend-Ticket" 5,50 Euro).

19. Mai 2015, ab 19 Uhr
Ein Senckenberg Mitarbeiter stellt sich vor
Mit Prof. Dr. Andreas Mulch
Prof. Dr. Andreas Mulch ist seit 2013 stellvertretender Generaldirektor Senckenbergs und leitet zudem seit 2015 das Senckenberg Institut Frankfurt. Erfahren Sie an diesem Abend mehr über die Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich Biodiversität und Klima und folgen Sie ihm hinter die Kulissen in das Isotopenlabor zur Analyse von Zähnen, Fossilien, Blattwachsen und Tonmineralen.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro inkl. Snacks und Getränke
Treffpunkt: vor dem Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum, Georg-Voigt-Str. 14 – 16

21. Mai, 18:15 Uhr Führung und 19.30 Uhr Konzert
Konzertreihe „the Elements“ mit Museumsführung „Erde“
Feuer, Wasser, Luft und Erde, die vier Elemente. Sie sind Thema der Konzertreihe „the elements“. Musikerinnen und Musiker des Instituts für zeitgenössische Musik der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst spielen u. a. Stücke von Schönberg, Kagel, Crumb und Eggerts. Das Senckenberg übernimmt den wissenschaftlichen Part und lässt jedem Konzert eine Führung durch die Sammlung des Museums vorangehen, die thematisch perfekt zum Musikprogramm passt.
Der Eintritt für das Konzert um 19:30 Uhr ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Themen-Führung um 18:15 Uhr kostet 5,00 Euro, um rechtzeitige Anmeldung unter www.senckenberg.de/veranstaltungen wird gebeten.

10. Juni 2015, ab 19:30 Uhr
Science After Work
Hand aufs Herz!
Man kann es verschenken, manchmal wird es gebrochen oder es rutscht in die Hose – das Herz. Am Beispiel eines Schweineherzens wird neben Bau und Funktion dieses lebensnotwendigen und symbolträchtigen Organs auch der Blutkreislauf im Körper der Säugetiere erläutert. Da sich das Herz eines Schweines und das eines Menschen sehr ähneln, wird quasi ein Einblick in die menschliche Anatomie ermöglicht. Es darf selbst Hand angelegt und präpariert werden
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 20 Euro inkl. Snacks und Getränke

für Familien

23. Mai, 24. Mai, 30. Mai und 31. Mai 2015, 13 Uhr
Öffentliche Familienführung zur Biodiversitätswoche
„Das Geheimnis der Vielfalt - Warum gibt es so viele verschiedene Lebewesen?“
Niemand weiß genau, wie viele Lebewesen auf der Erde leben. Aber warum gibt es eigentlich so viele verschiedene? Sah die Tier- und Pflanzenwelt in der Urzeit genauso aus wie heute? Und gibt es Gegenden, in denen Forscher mehr neue Lebewesen finden als anderswo auf der Welt? Dieser und anderen Fragen gehen wir im Museum nach und erfahren mehr über die Vielfalt des Lebens.
Ohne Anmeldung, ohne Teilnahmebegrenzung. Erhoben wird nur der Museumseintritt. Treffpunkt: T. rex im Sauriersaal.

download Programm Kinder Mai/Juni 2015

download Programm Erwachsene Mai/Juni 2015

download Sonderausstellungen Mai/Juni 2015

Kontakt:

Museumspädagogik:
Besucherinformation Tel.: 069- 7542 1357

Pressestelle:
Alexandra Donecker Tel.: 069- 7542 1561
E-Mail:


 

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

17.01.2018 12:55:21


17.01.2018 09:21:21


16.01.2018 21:51:41


https://die-welt-baut-ihr-museum.de