Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

17.06.2015 - ‚Erlebte Natur auf Seide – Malerei von Ute Bartels‘ nur noch bis 21. Juni im Senckenberg Görlitz

Ute Bartels bei der Arbeit
Die Künstlerin Ute Bartels bei der Arbeit.© Bartels

Noch bis Sonntag, den 21. Juni 2015 sind die filigranen Werke von Ute Bartels im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz zu sehen. Seit über 20 Jahren malt die Magdeburger Künstlerin das Leben in der Natur auf Seide. In den vergangenen drei Monaten hat sie eine Auswahl ihrer schönsten Bilder in Görlitz gezeigt – mit Erfolg:  Mehr als 6.600 Besucher haben die Ausstellung bereits gesehen, viele sind extra dafür nach Görlitz gekommen.

Ein Haussperling, der liebevoll sein Junges füttert oder zwei kraftstrotzende Löwen, die sich anbrüllen − die Künstlerin Ute Bartels bildet mit geradezu bestechender Detailgenauigkeit und in leuchtenden Farben Szenen aus der Natur ab. Ihre Bilder wirken außergewöhnlich stimmungsvoll und authentisch.

Bild Ausgeflogen
"Ausgeflogen" . © Ute Bartels

Jedes erzählt eine Geschichte, weckt Assoziationen und Emotionen. Das Besondere daran: Ute Bartels malt nicht auf Papier oder Leinwand, sondern auf Seide. Auf diesem zarten Untergrund sind Details besonders schwer darstellbar, Konturen können nicht vorgezeichnet und keine nachträglichen Korrekturen vorgenommen werden. Ihre einzigen Hilfsmittel: Pinsel, Farbe und ein Fön, mit dessen heißem Luftstrom sie die Strichstärke beeinflussen kann.

Ute Bartels hat ihre Werke bereits in London, Paris, Moskau und den Niederlanden ausgestellt und wurde vielfach preisgekrönt – unter anderem kürte das britische Wildscape Kunstmagazin sie zum „Wildlife Artist of the Year 2012“ und 2013 erreichte sie das Finale des „BBC Wildlife Artist of the Year Award“.

 

Kontakt
Annemarie Grohmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Dr. Christian Düker
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de. 

 

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

17.01.2018 12:55:21


17.01.2018 09:21:21


16.01.2018 21:51:41


https://die-welt-baut-ihr-museum.de