Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

25.06.2015 - Veranstaltungen Senckenberg Naturmuseum Frankfurt Juli/August

Unsere Top-Veranstaltungen im Juli und August 2015 (Ausschnitt aus dem Veranstaltungsprogramm):

Am Ende der Seite finden Sie eine Übersicht des gesamten Veranstaltungsprogramms Juli/August für das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt als pdf-download. Ausführliche Informationen zu unseren Veranstaltungen stehen auch unter  www.senckenberg.de/veranstaltungen zur Verfügung. Gerne sende ich auf Anfrage an pressestelle@senckenberg.de passendes Bildmaterial zu.

neue Sonderausstellung

„Senckenbergs verborgene Schätze“
17. Juli 2015 bis 10. Januar 2016 im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt, 2. OG Wolfgang-Steubing-Saal
Dem geheimnisvollen Senckenberg-Hund aus dem Senckenberg-Moor begegnen oder die eigene Hand an der Schere der tasmanischen Riesenkrabbe messen: das kann man ab dem 17. Juli in der Ausstellung „Senckenbergs verborgene Schätze“. Wissenschaftler der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung in Frankfurt, Dresden, Görlitz, Weimar und Müncheberg sind auf die Suche gegangen und haben aus ihren Archiven und Sammlungsschränken ganz besonders grandiose und kuriose Raritäten geholt, die noch nie zuvor zu sehen waren. Natürlich haben diese streng gehüteten Schätze auch eine außergewöhnliche Geschichte. Sie kann in den historisch gestalteten Sammlungsbüchern der Ausstellung nachgelesen werden. Die Fotografen Sebastian Köpcke und Volker Weinhold haben die Originalobjekte außerdem in ihren großformatigen Farbfotografien meisterhaft in Szene gesetzt.
Nahezu 38,5 Millionen naturhistorische und naturwissenschaftliche Sammlungsstücke bewahrt die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Die meisten von ihnen bleiben den Besuchern der Museen normalerweise verborgen.
Während der Sonderausstellung beträgt der Eintrittspreis in das Senckenberg Naturmuseum 9 Euro für Erwachsene, 4,50 Euro für Kinder und Jugendliche (6 - 15 Jahre) sowie 23 Euro für Familien (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder). Detaillierte Preisliste unter www.senckenberg.de/frankfurt. Mitglieder der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung haben freien Eintritt.

Ferienprogramm für Kinder

13. August und 27. August, 10-11:30 Uhr
Sammel-Workshop
„Sammelsurium – Ordne dein Chaos“

Nur einen kleinen Teil der riesigen senckenbergischen Sammlung ist im Museum ausgestellt, viele weitere Stücke lagern in verborgenen Archiven und Schränken. Do wie legen die Wissenschaftler eigentlich eine Sammlung an? Hast auch Du verborgene Schätze unterm Bett, im Schrank, im Karton? Gemeinsam überlegen wir, wie typische Sammlungsstücke aus Kinderzimmern, wie Steine, Schneckenhäuser, Muscheln und Spielzeug sortiert werden können. Ein Teil des Sammelsuriums darf am Ende sogar aufgegessen werden.     
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro

25. August und 1. September, 18-20 Uhr
Schatzsuche im Senckenberg Naturmuseum
„Der Schatz von Senckenberg – Gemeinsam lösen wir das Rätsel!“

In den Sommerferien geht es auf die Suche nach dem Schatz von Herrn Senckenberg. Hierzu wollen aber viele knifflige Rätsel gelöst werden. Ihr findet Hinweise, die entweder durch Nachdenken oder Kenntnis rund um das Museum gelöst werden können. Als Belohnung gibt es kleine Überraschungen für die fleißigen Schatzsucher.  
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro

für Familien

27. Juli, 3. August, 10. August, 17. August, 24. August und 31. August, 13 Uhr
Öffentliche Familienführung in den Sommerferien
„Reise in die Urzeit“

Nicht nur ferne Länder sondern auch vergangene Zeiten sind im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt ganz nah: Tauche ein in urzeitliche Ozeane, triff die Riesen des Erdmittelalters und lass dich in tropische Regenwälder entführen. Mache einfach eine Stunde Urlaub mit der ganzen Familie und finde die Schätze im Museum!
Ohne Anmeldung, ohne Teilnahmebegrenzung. Erhoben wird nur der Museumseintritt. Treffpunkt: T. rex im Sauriersaal.

21. August, 28. August und 4. September, 11-15 Uhr
Offene Forscherstation
„Strandsammlungen – Wir entdecken Schätze am Meer“

Sicher habt ihr schon mal beim Strandspaziergang Muscheln oder toll gefärbte und geschliffene Steine gefunden. Heute habt Ihr im Museum die Gelegenheit, Schätze wie diese genauer unter die Lupe zu nehmen. Erfahrt mehr von den Wissenschaftlern, denn der nächste Sommerurlaub kommt bestimmt. 
Ohne Anmeldung, ohne Teilnahmebegrenzung. Erhoben wird nur der Museumseintritt. Treffpunkt: Werkstätten der Museumspädagogik.

für Erwachsene

8. Juli 2015, ab 18 Uhr
Mittwochabendführung für Erwachsene
„Nicht nur Archaeopteryx – Das Vermächtnis von Hermann von Meyer“

Obwohl er solch wichtigen Fossilien wie Archaeopteryx und Plateosaurus ihren Namen gab (und beinahe auch die Gruppe Tiere, die wir heute als "Dinosaurier" kennen, als "Pachypoda" benannt hätte) ist der Name Hermann von Meyer nur wenigen bekannt. Das wollen wir ändern und Ihnen in dieser Führung Leben, wissenschaftliches Werk und bürgerliches Engagement dieses bemerkenswerten Sohns der Stadt Frankfurt näher vorstellen.
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt („Guten-Abend-Ticket" 5,50 Euro).

18. Juli 2015, 14-17 Uhr
Exkursion
Stadtnatur im Wandel – Artenvielfalt in Frankfurt am Main

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung lädt alle Großstädter, Naturfreunde und Neugierigen zu einem geführten Spaziergang mit der Botanikerin und Buchautorin Dr. Indra Starke-Ottich an die Wörthspitze ein. Es geht darum, mit eigenen Augen zu sehen, wie sich die Stadtnatur Frankfurts verändert hat, zu erfahren, wodurch die Veränderungen hervorgerufen wurden und welche Auswirkungen sie haben könnten. Um all das geht es übrigens auch im neuen Band der Kleinen Senckenberg-Reihe „Stadtnatur im Wandel - Artenvielfalt in Frankfurt am Main“.
Treffpunkt: Der Start- und Endpunkt ist am Festplatz an der Niedbrücke. (Bus 51, 54 und 59, Haltestelle „Nied Brücke“)
Der Eintritt ist frei, Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen

22. Juli 2015, ab 18 Uhr
Mittwochabendführung für Erwachsene
„Meins, meins! – Vom wer, wie, was, warum des Sammelns“

Die wissenschaftlichen Sammlungen Senckenbergs umfassen über 38 Millionen Serien, deren Beschaffung und Bewahrung mit immensem Aufwand verbunden war und ist. Doch wozu all die Mühe? Welchen Nutzen bringen derartige Anhäufungen von Naturobjekten? Wie wurden sie gesammelt und von wem? Heute betrachten wir Motivation, Vorgehensweisen und Legitimation naturwissenschaftlicher Sammlertätigkeit und klären, was sie von den Kuriositätenkabinetten der Naturliebhaber vergangener Jahrhunderte unterscheidet.
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt („Guten-Abend-Ticket" 5,50 Euro).

23. Juli 2015, 19 Uhr
Special zur Sonderausstellung „Senckenbergs verborgene Schätze“
Führung mit der Ausstellungskuratorin  Dr. Sabine Mahr

Nahezu 38,5 Millionen naturhistorische und naturwissenschaftliche Sammlungsstücke bewahrt die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung an ihren Standorten in Frankfurt, Dresden, Görlitz, Weimar und Müncheberg. Die meisten von ihnen bleiben den Besuchern der Museen jedoch verborgen. Die Wanderausstellung erlaubt nun einen Blick auf noch nie gezeigte, besonders grandiose und kuriose Raritäten aus den Sammlungen.
Die Ausstellungskuratorin Dr. Sabine Mahr stellt Ihnen bei einer Führung einige Sammlungsstücke vor und erzählt die erstaunlichen und skurrilen Geschichten rund um Senckenbergs verborgenen Schätze.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro

28. Juli 2015, ab 15 Uhr
naturGespräch für Hobbywissenschaftler
„Kalifornien – ein Traumstaat vertrocknet“

Seit vier Jahren hat es in Kalifornien, dem Obst- und Gemüsegarten Amerikas, kaum noch nennenswerte Regenfälle gegeben. Besonders der südliche Teil Kaliforniens leidet unter extremer Dürre. Welche Auswirkungen hat das auf die in dem Gebiet vorkommenden Pflanzen und Tiere? Sind sie noch zu retten?
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 12 Euro inkl. Kaffee und Kleingebäck

19. August 2015, ab 18 Uhr
Mittwochabendführung für Erwachsene
„Das Making der Sonderausstellung: Senckenbergs verborgene Schätze – Die Zeiten vergehen, aber die Typen bleiben“

Erfahren Sie, warum „Sammeln bei Senckenberg“ als Thema der Ausstellung gewählt wurde und wie diese entstanden ist. Hören Sie außerdem erstaunliche – vielleicht auch gruselige – Geschichten über die Originalobjekte, die dort zu sehen sind.
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt („Guten-Abend-Ticket" 5,50 Euro).

25. August 2015, ab 15 Uhr
naturGespräch für Hobbywissenschaftler
„Schätze und Geschichten im Verborgenen“

Gemeinsam werden wir die Sonderausstellung "Senckenbergs verborgene Schätze" besuchen. Dort sieht man einzigartige Tier- und Pflanzenarten, die von unterschiedlichen Sammlungsstandorten des senckenbergischen Verbundes zusammengetragen wurden. Lernen Sie außerdem unseren Meriansaal mit seinen historischen Sammlungsstücken und dessen Geschichte kennen.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 12 Euro inkl. Kaffee und Kleingebäck

26. August 2015, ab 18 Uhr
Mittwochabendführung für Erwachsene
„Kennen Sie den schon? – Senckenbergs verborgene Schätze“

Dinosaurier, Wale, Elefanten, Anakonda – nicht zu übersehen und leicht zugänglich drängen sie sich dem Besucher geradezu auf. Im Schatten solcher Eminenzen bleibt so manches Kleinod unbemerkt: Gerade unter den weniger plakativen der gut 10.000 Exponate unseres Museums finden sich viele Stücke von ungeahnter Bedeutung, an denen man meist achtlos vorbeigeht. Heute widmen wir uns diesen unauffälligen Schätzen... Was wir wohl bisher immer übersehen haben?
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt („Guten-Abend-Ticket" 5,50 Euro).

Download Veranstaltungen Juli und August


Kontakt:

Museumspädagogik:
Besucherinformation Tel.: 069- 7542 1357

Pressestelle:
Alexandra Donecker Tel.: 069- 7542 1561
E-Mail:

 

 

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

21.09.2018 09:20:11


20.09.2018 15:09:28


20.09.2018 15:07:43


https://die-welt-baut-ihr-museum.de