Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

25.06.2015 - Der perfekte Moment – Neue Ausstellung mit Naturfotografien von Milosz Kowalewski im Senckenberg Görlitz

Titelmotiv der Ausstellung
Titelbild: Miłosz Kowalewski "Damenwahl"

Vom 04. Juli bis 20. September 2015 zeigt der polnische Naturfotograf Miłosz Kowalewski seine faszinierenden Aufnahmen im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz. Eröffnet wird die Sonderausstellung am Freitag, den 03. Juli um 18:00 Uhr, dazu ist der Eintritt frei.

Der Architekt und Naturfotograf Miłosz Kowalewski überlässt nichts dem Zufall - seine Fotografien plant er bis ins Detail. Besonders die Vögel seiner pommerschen Heimat haben es ihm angetan. Denn die Region rund um das polnische Kolberg wartet nicht nur mit kilometerlangen Stränden auf, sondern beherbergt auch hunderte, zum Teil sehr seltene Vogelarten. Ob Schellente, Schwarzhalstaucher oder Seeadler: Miłosz Kowalewski kennt ihre Lebensräume und -gewohnheiten genau. Stundenlanges Ansitzen unter schwierigsten Bedingungen, das Warten auf das richtige Morgen- oder Abendlicht und die perfekte „Pose“ des Objekts führen zu einzigartigen Bildern, die bereits auf zahlreichen Ausstellungen in seinem Heimatland Polen und im Ausland gezeigt und bei Wettbewerben prämiert wurden.

Milosz Kowalewski
Der Fotograf Milosz Kowalewski

Schon als Kind war Miłosz Kowalewski von der Natur fasziniert und seit mehr als zehn Jahren widmet er einen Großteil seiner Zeit der Naturfotografie. Über seine Arbeit sagt der Pole: „Als Naturfotograf führt man ein regelrechtes Abenteurerleben. Oft stehe ich mitten in der Nacht auf, da die meisten Vögel morgens am aktivsten sind. Um zu ihnen zu gelangen, bin ich schon durch Sümpfe gewatet, habe mich durch Schneewehen gekämpft und musste durch reißende Flüsse schwimmen. Es erfordert auch jede Menge Kreativität, sich immer wieder gute Tarnungen einfallen zu lassen. Das ist überhaupt das Wichtigste: nicht aufzufallen. Nur wenn man als Fotograf unsichtbar ist, bekommt man das wahre Leben vor die Kamera.“

Schellente
Schellente (c) Milosz Kowalewski

Kontakt
Annemarie Grohmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Dr. Christian Düker
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Tel.: 03581 - 47605210

Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

 

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

17.07.2018 12:25:08


17.07.2018 09:25:05


17.07.2018 08:17:07


https://die-welt-baut-ihr-museum.de