Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

26.10.2015 - Veranstaltungen Senckenberg Naturmuseum Frankfurt Nov/Dez

Hier finden Sie die Veranstaltungs-und Ausstellungs-Highlights des Senckenberg Naturmuseums Frankfurt  im November und Dezember 2015

Ein pdf download des gesamten Veranstaltungsprogramms steht ganz unten auf der Seite zur Verfügung. Ausführliche Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie auch unter  www.senckenberg.de/veranstaltungen. Gerne sende ich auf Anfrage an pressestelle@senckenberg.de passendes Bildmaterial zu.

Highlights im September und Oktober 2015 (Ausschnitt aus dem Veranstaltungsprogramm):

für Kinder

12. November 2015, 9-13 Uhr
Green Day 2015: Schulen checken grüne Jobs
Und was willst du nach der Schule machen? Fragen dieser Art können Schüler und Schülerinnen ganz schön stressen, denn viele wissen einfach noch nicht, wohin die berufliche Reise gehen soll. Hier setzt der bundesweit veranstaltete Green Day an, der die Jugendlichen der Klassen 8 bis 13 zu Informationsveranstaltungen einlädt. Auch Senckenberg beteiligt sich daran: Technische und wissenschaftliche Mitarbeiter/innen stellen ihre Tätigkeit vor und zeigen so, wo die Jugendlichen in fünf bis fünfzehn Jahren selbst arbeiten und forschen könnten.
Anmeldung erforderlich. Alle Informationen erhalten Sie unter: www.senckenberg.de/greenday
Ort: Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum, Georg-Voigt-Straße 14-16, 60325 Frankfurt am Main

12. November 2015, ab 15 Uhr
Abenteuer Museum für Kinder von 4 bis 6 Jahren
„Große Fische, kleine Fische – die Vielfalt der Fische“
33.000 verschiedene Fischarten haben Forscher bis heute entdeckt. Sie alle sehen sehr unterschiedlich aus und leben manchmal an ungewöhnlichen Orten. Es gibt sogar Fische, die ertrinken können und solche mit ausgefallenen Namen wie "Gewitterfurzer". In dieser Führung schauen wir ein paar dieser ganz besonderen Fische näher an und erfahren dabei, was wir mit ihnen gemeinsam haben.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro

20. November 2015, 15 Uhr
Zugvögel und Bücherschätze – Vorlese-Event für Kinder von 7-10 Jahren
Senckenberg nimmt teil am Bundesweiten Vorlesetag. Störche, Gänse, Kraniche und viele mehr - der Herbst ist die Zeit der Zugvögel. Kinder zwischen 7 und 10 Jahren erfahren in der Sonderausstellung „Senckenbergs verborgene Schätze“ die Geschichte vom Foto des ausgestellten Pfeilstorchs und wie er bewies, dass Störche im Winter bis nach Afrika fliegen. Ein Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstituts, erzählt außerdem vom Wunder und Geschick der Zugvögel in Europa. Anschließend tauchen wir ein in die spannende Geschichte von Nils Holgersson und seiner Reise mit den Wildgänsen.
Keine Anmeldung erforderlich. Es wird nur der Museumseintritt erhoben
Ort: Sonderausstellung Senckenbergs verborgene Schätze, Wolfgang-Steubing-Saal, 2. OG

20. November 2015, ab 15 Uhr
Museumsstunde für Kinder ab 4 Jahren
„Tierisch kalt“
Der Winter kommt: klirrendkalte Nächte, Schnee und eisiger Dauerfrost. Wie schützen sich Wildtiere bei diesem Pudelmützen-Wetter? Bei winterlichen Überlebensstrategien spielen Fett, viel Luft und eine dichte Fellschicht eine große Rolle. Vögel fetten ihre Federn ein, damit das Federkleid wasserabweisend ist und so vor dem Auskühlen schützt. Obendrein plustern sie sich auf, um mit Luft zwischen den Federn eine Isolationsschicht zu schaffen. Auch Fellträger nutzen Luft als Kälteschutzmitte und einige ändern im Winter sogar die Farbe ihres Fellkleids. Auch Energiesparer sind im Winter klar im Vorteil.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 10 Euro
 
23. November 2015, ab 15 Uhr
Montagsführung für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren
„Hast du diesen Schatz schon gesehen – Senckenbergs verborgene Schätze Teil 1“
Heute geht es in der Sonderausstellung „Senckenbergs verborgene Schätze“ um ganz besondere, geheimnisvolle und skurrile Stücke aus den Tiefen der Senckenberg-Sammlungen. Aber nicht nur dort sind Schätze zu finden. Auch im Museum gibt es Ausstellungsstücke, die auf den ersten Blick unscheinbar wirken, die aber eine besondere Geschichte haben, Geheimnisse über vergangene Zeiten verraten oder sehr selten sind. Komme mit auf eine Entdeckungstour zu unseren verborgenen Schätzen, wie z.B. der Dinomumie Edmontosaurus oder den leuchtenden Steinen.
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt (für Kinder 4,50 Euro). Treffpunkt: T. rex im Sauriersaal

4. Dezember 2015, ab 15 Uhr
Schnupperstunde für Kinder ab 3 Jahren
„Es weihnachtet sehr – die Winterschnupperstunde“
Bald kommt der Weihnachtsmann. Bevorzugtes Transportmittel ist natürlich der Schlitten gezogen von Rentieren. Doch um welches Tier handelt es sich hierbei eigentlich genau? Hat es wirklich eine rote Nase? Kann es damit die weihnachtlichen Gerüche besonders gut wahrnehmen? Wie sieht es mit euch und euren Eltern aus, könnt ihr gut riechen? Gemeinsam schnuppern wir an typischen Weihnachtsdüften und schauen uns diese näher an.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 12 Euro (inkl. 1 Begleitperson)

7. Dezember 2015, ab 15 Uhr
Montagsführung für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren
„Hast du diesen Schatz schon gesehen – Senckenbergs verborgene Schätze Teil 2“
Bei einer Entdeckungstour durch die Dauerausstellung gibt es viele verborgene Schätze zu entdecken, wie den größten Käfer der Welt und die versteckten Frösche in den Vitrinen. In der Sonderausstellung „Senckenbergs verborgene Schätze“ gibt es außerdem Stücke aus den Sammlungen zu sehen, mit denen sonst nur die Wissenschaftler arbeiten und die normalerweise verborgen in Archiven und Depot lagern. In dieser Ausstellung sind sie erstmals zu sehen und welche spannenden Sammlungsgeschichten mit den Objekten zusammenhängen, wird in dieser Führung auch noch verraten.
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt (für Kinder 4,50 Euro). Treffpunkt: T. rex im Sauriersaal

14. Dezember 2015, ab 15 Uhr
Montagsführung für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren
„Nur noch 10 Tage bis Weihnachten – Besuch bei Weihnachtsbäumen, -rosen und - gewürzen!“
Freut ihr euch auch schon so auf Weihnachten? Gemeinsam besuchen wir weihnachtliche Pflanzen im Museum. Ist eventuell ein Weihnachtsbaum oder gar eine Weihnachtsrose dabei? Doch wann ist ein Baum ein Weihnachtsbaum, eine Rose eine Weihnachtsrose und ein Gewürz ein Weihnachtsgewürz? Dem gehen wir heute auf den Grund.
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt (für Kinder 4,50 Euro). Treffpunkt: T. rex im Sauriersaal
 
16. Dezember 2015, ab 16 Uhr
Expedition Museum für Kinder von 7 bis 10 Jahren
„Gesammelte Schätze – wie Sammlungen entstehen“
Bringst du aus dem Urlaub oder vom Waldspaziergang schöne Steine, Schneckenhäuser und dergleichen mit? Naturforscher haben in früheren Zeiten von ihren Expeditionen manchmal ganze Orang-Utans, Riesenschlangen und Tausende bunter Vögeln mitgebracht. Wofür wird eigentlich gesammelt und wer entscheidet heute, was ein Forscher mitnehmen darf? Was passiert mit den Sammelstücken im Museum? Und sammeln eigentlich nur wir Menschen?
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro

für Familien
 
26. Oktober bis 8. November
Auf der Suche nach dem versteckten Ticket
In der letzten Herbstferien- und ersten Schulwoche, vom 26. Oktober bis 8. November, können Frankfurter auf „Ticketsuche“ gehen: Jeden Tag versteckt das Senckenberg Naturmuseum eine Familienkarte an einem bekannten Frankfurter Wahrzeichen. Der Gewinn berechtigt zum einmaligen Eintritt von zwei Erwachsenen und bis zu 3 Kindern im Alter von 6 und 15 Jahren in das Naturmuseum. Hinweise zum Versteck erhalten die Schatzsucher in den sozialen Nezwerken Senckenbergs Facebook, Twitter, Instagram und Youtube. Wer ein Foto von dem gefundenen Ticket mit dem Hashtag #Ticketsuche veröffentlicht, nimmt automatisch an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es eine Senckenberg-Familien- und Einzelmitgliedschaft sowie die einjährige Patenschaft für das im Museum ausgestellte Braunhaar-Gürteltier. Den Rahmen zur Aktion bietet die derzeitige Wanderausstellung „Senckenbergs verborgene Schätze“, die noch bis Januar 2016 im Frankfurter Naturmuseum zu sehen ist.
Die Teilnahmebedingungen und alle weiteren Informationen gibt es unter http://Tinyurl.com/ticketsuche ( http://tinyurl.com/ticketsuche ).

29. November, 6., 13., 20. Dezember, jeweils zwischen 11 und 15 Uhr
Kreatives Adventsbasteln
„Glitzer-Dinos und Weihnachtssaurier“
Egal ob ein weihnachtlicher Langhals, ein glitzernder Tyrannosaurus oder ein festlicher Triceratops: An den Adventssonntagen ist alles möglich. Wir basteln die grauen Wintertage bunt. Schmückt mit den Dino-Anhängern euren Weihnachtsbaum oder macht mit den kleinen Kunstwerken euren Lieben eine Freude!
Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen
Ohne Anmeldung, ohne Teilnahmebegrenzung. Materialkosten: 3 Euro zzgl. Eintritt ins Museum
 
20. November und 11. Dezember, ab 19.00 Uhr und ab 20.30 Uhr
Taschenlampenführung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Licht aus im Museum! Bei unseren beliebten Taschenlampenführungen wandeln wir des Nachts nur mit unseren Taschenlampen ausgestattet durch die dunklen Ausstellungsbereiche des Museums. Der beeindruckende Anblick unserer Highlights im Schein der Lampen ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ein einzigartiges Erlebnis. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro

28. Dezember 2015 und 4. Januar 2016, 15 Uhr
Öffentliche Familienführungin den Winterferien
„Expedition in Eis und Schnee - Tierwelt extrem“
Brrr….es wird bitterkalt draußen, da zittern auch bei unseren Dinos die Knochen! Deshalb nichts wie rein ins warme Museum und mitgemacht bei unserer Familienführung! Hier erfahrt ihr welche Tiere in den extremen Lebensräumen Eis und Schnee vorkommen und wie sie der eisigen Kälte trotzen. Begebt euch mit uns auf winterliche und spannende Expedition durch das Museum.
Ohne Anmeldung, ohne Teilnahmebegrenzung. Erhoben wird nur der Museumseintritt. Treffpunkt: T. rex im Sauriersaal.

für Erwachsene

4. November 2015, ab 18 Uhr
Mittwochabendführung für Erwachsene
„But the room just filled up with mosquitoes – ein Tribut an Leonard Cohen”
Leonhard Cohen wurde 1934 in Montreal geboren und versuchte sich seit 1956 als Dichter. Den Durchbruch erlebte er aber erst als er 1967 begann seine Werke zu vertonen. Sofort bildete er einen dunklen, melancholischen Gegenpol zur manchmal überspitzt lebensbejahenden Bewegung der Hippies. Obwohl seine meist düstere Poesie oft urban inspiriert scheint, bedient sich seine wortgewaltige Bildersprache gerne Motiven aus der Natur. Heute zollen wir dem Altmeister mit einer Auswahl solch "natürlicher" Beispiele Tribut.
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt („Guten-Abend-Ticket" 5,50 Euro).

5. November 2015, Führung 18:15 Uhr, Konzert 19:30 Uhr
the elements – Konzert mit Führung
Die Musikerinnen und Musiker des Instituts für zeitgenössische Musik der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst haben drei Mal die Zuschauer in den Lichthöfen des Senckenberg Naturmuseums begeistert. Nun wird das entfallene vierte und letzte Konzert nachgeholt: Gespielt werden Werke von Schönberg, Kagel, Cage, Crumb, Eggerts und Abrahamsen aber auch von barocken Komponisten, die sich jeweils auf ganz eigene Weise auf die vier Elemente beziehen. Die Führung vor dem Konzert ist perfekt auf das Thema „Wasser“ abgestimmt.
Führungskosten: 5 Euro pro Person, verbindliche Anmeldung unter www.senckenberg.de/veranstaltungen
Konzert: keine Anmeldung erforderlich, Eintritt frei

10. November 2015, ab 19 Uhr
Senckenberg Mitarbeiter stellen sich vor
Mit Dr. Rainer Brocke und Gunnar Riedel
Dr. Rainer Brocke leitet seit 2005 die Sektion Palynologie und Mikrovertebrata des Paläozoikums und betreut verschiedene Sammlungen, darunter auch die bedeutende fossile Wirbeltiersammlung. Zusammen mit seinem  technischen Mitarbeiter Gunnar Riedel stellt er seine Sammlungen vor. Entdecken Sie mit uns, welche Kostbarkeiten noch in den Archiven schlummern und erfahren Sie etwas über die Forschung an mikroskopisch kleinen Fossilien: Wie anhand dieser das Alter von Gesteinen bestimmt werden kann und wie Lebewelt, Paläoumwelt und Klima z.B. zur Devonzeit (vor ca. 360 - 420 Mio. Jahren) sich in den Gesteinen dokumentieren.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro inkl. Snacks und Getränke
Treffpunkt: Kuhwaldstraße 55, vor dem Gebäude der Geologie/Paläontologie

12. November 2015, ab 18 Uhr
Blick hinter die Kulissen mit Dr. Stefan Dressler
„Herbarium Senckenbergianum – viele schöne Nadeln im Heuhaufen“
Die Forschungssammlungen sind die eigentlichen Schätze Senckenbergs. Diese Führung gewährt einen Einblick in die botanische Sammlung: das Herbarium Senckenbergianum Frankfurt. Einige Preziosen dieser Sammlung konservierter Pflanzen und Pilze werden vorgestellt und es wird erklärt, welche Bedeutung die ca. 1,2 Millionen Objekte für die Forschung haben.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 15 Euro
Treffpunkt: Kuhwaldstraße 55, vor Arthur von Weinberg-Haus

Vortragsreihe
17. November, 24. November, 2. Dezember, 8.Dezember, 15. Dezember, 19:00 Uhr
Vortragsreihe
Der Klimawandel und seine Folgen – Frankfurter Forum zur UN-Klimakonferenz 2015
Auf der UN-Klimakonferenz in Paris soll im Dezember ein neues, umfassendes globales Klimaabkommen (UNFCCC) ausgehandelt werden. Mit einer Veranstaltungsreihe informiert Senckenberg zum Thema. Dabei geht es um chemische Grundlagen des Klimawandels, Klimawandel und Biodiversität, Fragen von Ethik und Gerechtigkeit sowie um den Klimawandel in Hessen. Ein Abschlussabend fasst zusammen, was die Konferenz für das Klima gebracht hat.
Ort: Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum, Georg-Voigt-Straße 14-16, 60325 Frankfurt am Main
Weitere Informationen ab Anfang November unter www.senckenberg.de/veranstaltungen

18. November 2015, ab 18:00 - 18:30 Uhr
Special: Koenigswald-Lecture Warm-up
„Mensch, Mensch! Was bisher geschah“
Menschen sind nicht nur nackte Schimpansen, sondern auch hilflose Säugetiere, zweibeinige Vierfüßer oder Kiefertiere mit schwachen Kaumuskeln. Wie wir und unsere Ahnen es trotz allem geschafft haben zu überleben und was noch neben einem Affen in uns steckt, finden wir in dieser Führung heraus und stimmen uns damit auf den anschließenden Vortrag zur Gustav Heinrich Ralph von Koenigswald-Lecture zur menschlichen Evolution ein.
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt („Guten-Abend-Ticket" 5,50 Euro).

24. November 2015, ab 15 Uhr
naturGespräch für Hobbywissenschaftler
„Flugunfähige Vögel – ein Paradox?“
Sind flugunfähige Vögel ein Wiederspruch in sich? Keinesfalls! Die spezielle Rückentwicklung in der Evolution war von Vorteil, solange es keine Jäger oder Konkurrenten gab. Mit dem Erscheinen der Menschen jedoch, die sowohl als Jäger als auch Zerstörer ihres Lebensraumes auftraten, schien die Flugunfähigkeit der schnellste Weg zum Aussterben zu sein. Aber nicht alle Arten sind gleichermaßen betroffen und es gibt auch positive Aspekte. Wir werden die exzentrischen und ungewöhnlichen Eigenarten dieser Gruppen näher kennenlernen.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 12 Euro inkl. Kaffee und Kleingebäck
 
2. Dezember 2015, ab 18 Uhr
Mittwochabendführung für Erwachsene
„Schlängelnd zum Erfolg - die Welt der Schlangen damals und heute“
Furchterregend und faszinierend zugleich – teilweise giftig und in der Lage riesige Beute zu verschlingen – zählen die Schlangen zu den erfolgreichsten Wirbeltiergruppen. Über 3.500 lebende Arten dieser „beinlosen Eidechsen“ sind bekannt. Anhand von Fossilien und Trockenpräparaten erkunden wir die Gründe für ihren Erfolg.
Ohne Anmeldung. Erhoben wird nur der Museumseintritt („Guten-Abend-Ticket" 5,50 Euro).

9. Dezember 2015, ab 19:30 Uhr
Science After Work
„Die im Dunklen sieht man nicht... – die Welt ohne Licht“
Als tagaktive Augentiere empfinden wir Menschen Dunkelheit als bedrohlich und versuchen ihr seit der Zähmung des Feuers zu entkommen. Seit der Erfindung der Glühbirne sind wir damit so erfolgreich, dass wirklich dunkle Orte auf unserem Planeten selten geworden sind. Bei einer Expedition durch das dunkle Museum begegnen wir nachtaktiven Wesen, blinden Höhlenbewohnern, unheimlichen Tiefseebewohnern und erfahren, wie kostbar Dunkelheit sein kann.
Verbindliche Anmeldung unter: www.senckenberg.de/veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 20 Euro inkl. Snacks und Getränke

neue Sonderausstellungen

Der Nabel der Welt
13. November 2015 bis 7. Februar 2016
Wechselausstellungim Senckenberg Naturmuseum Frankfurt, 2. OG, Raum 211
Die Ausstellung zeigt Foto- und Videodokumentationen sowie Objekt- und Installationskunst der deutschen Künstlerin Mia Florentine Weiss von weltweiten Performances zwischen 1999 und 2015. Zentrum ist die Decken-Installation der Skulptur „Pegasus“ im Foyer des Museums. In der griechischen Mythologie ist das geflügelte Pferd Quelle aller Weisheit. Für Mia Florentine Weiss ist es Symbol und Substrat eines über ein Jahrzehnt andauernden, performativen Weges. Sie hat rund um den Globus Menschen aller Altersschichten und unterschiedlicher Kulturen mit der Frage nach ihrem persönlichen Schutzraum „What is your Place of Protection?“ konfrontiert. Von indigenen Völkern Afrikas über Obdachlose in Kalifornien bis hin zu den Opfern mörderischer Bürgerkriege im Nahen Osten reicht das Spektrum. Viele Menschen haben der Künstlerin Gegenstände mitgegeben, um sie in Pegasus Flügelpaar einzubauen – ein Symbol für die Hoffnungen und Bedürfnisse zahlreicher Menschen verschiedener Kulturkreise.
Die Ausstellung ist Teil des Programms „Kultur trifft Natur“ des Senckenberg Naturmuseums, das den wissenschaftlichen Blick auf die Natur um künstlerisches Sehen erweitern soll.
Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Senckenberg Naturmuseums zu sehen. Es wird nur der Museumseintritt erhoben.
Weitere Informationen unter www.senckenberg.de/sonderausstellungen

Vielfalt zählt! Eine Expedition durch die Biodiversität
Sonderausstellung der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt
19. Februar bis Sommer 2016
Heute verschwinden Tier- und Pflanzenarten so schnell wie nie zuvor in der Erdgeschichte. Die globale Aussterberate pro Jahr ist derzeit 100 bis 1.000 Mal höher als die natürliche – und dafür ist nur eine einzige Spezies verantwortlich: der Mensch. Spätestens jetzt ist klar: Vielfalt zählt! Doch wofür und warum ist die Biodiversität so wichtig? Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt die Erforschung und damit den Erhalt der Biologischen Vielfalt durch die Förderung zahlreicher Projekte. Ihre interaktive Wanderausstellung „Vielfalt zählt“ zeigt anschaulich, warum die Vielfalt des Lebens so wichtig für uns ist.
Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Senckenberg Naturmuseums zu sehen. Es wird nur der Museumseintritt erhoben.
Weitere Informationen unter www.senckenberg.de/sonderausstellungen

pdf Veranstaltungen Kinder und Familien Nov/Dez 2015

pdf Veranstaltungen Erwachsene Nov/Dez 2015

pdf Sonderausstellungen



Kontakt:

Museumspädagogik:
Besucherinformation Tel.: 069- 7542 1357

Pressestelle:
Alexandra Donecker Tel.: 069- 7542 1561
E-Mail: alexandra.donecker@senckenberg.de


Pressestelle

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Rechtsfähiger Verein gemäß § 22 BGB
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

Direktorium: Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger, Prof. Dr. Katrin Böhning-Gaese, Prof. Dr. Uwe Fritz, PD Dr. Ingrid Kröncke, Prof. Dr. Andreas Mulch  

Vorsitzende des Präsidiums: Dr. h.c. Beate Heraeus
Aufsichtsbehörde: Magistrat der Stadt Frankfurt am Main (Ordnungsamt)
www.senckenberg.de
Neuigkeiten, interessante Veranstaltungstipps, echte Highlights? Mit www.twitter.com/Senckenberg und www.facebook.de/SenckenbergWorld sind Sie immer auf dem Laufenden!

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

12.12.2018 14:49:37


12.12.2018 13:27:17


12.12.2018 13:26:37


https://die-welt-baut-ihr-museum.de