Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

13.11.2015 - Mehr wissen zum Weltklimagipfel in Paris

Neue Senckenberg-Vortragsreihe zum Klimawandel und seinen Auswirkungen – Auftakt am 17.11.

Frankfurt, den 12.11.2015. Auf der UN-Klimakonferenz in Paris soll im Dezember ein neues Abkommen mit verbindlichen Klimazielen vereinbart werden, also ein Nachfolgevertrag für das Kyoto-Protokoll. Mit einer Veranstaltungsreihe informiert Senckenberg zu diesem wichtigen Themenkomplex. Unter dem Titel "Der Klimawandel und seine Folgen – Frankfurter Forum zur UN-Klimakonferenz 2015" geht es an fünf Vortragsabenden um die Auswirkungen des Klimawandels auf Natur und Gesellschaft, sowohl global als auch speziell in Hessen.
Veranstaltungsort ist der Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums in der Georg-Voigt-Straße 14, unweit des Museums.

Auftaktvortrag: Klimawandel – eine Herausforderung für Wissenschaft und Gesellschaft
Referent:
Prof. Dr. Dr. h. c. Reinhard Zellner (Universität Duisburg-Essen und GDCh)
Datum:
Dienstag, 17. November, 19:00 Uhr
Ort:
Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F), Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen des
21. Jahrhunderts. Der letzte Bericht des Weltklimarats IPCC (2014) zeigt einmal mehr: Der Klimawandel ist menschengemacht und die Erdtemperatur steigt weiter an. Die internationale Gemeinschaft muss gemeinsam und entschlossen handeln, um den Temperaturanstieg auf ein beherrschbares Maß zu begrenzen. Schon jetzt sind die Auswirkungen des bisherigen Temperaturanstiegs weltweit spürbar: Die Ozeane erwärmen sich, Gletscher tauen, der Meeresspiegel steigt, es kommt zu häufigeren und stärkeren Extremwetterereignissen. Die Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt und die vielfältig verknüpften Netzwerke der Ökosysteme sind noch gar nicht absehbar. Gleiches gilt für die Auswirkungen auf die Gesellschaft – schon jetzt rechnet man mit mehreren Millionen Klima-Flüchtlingen in den kommenden Jahren.

Auf der UN-Klimakonferenz im Dezember 2015 in Paris soll nun ein neues, globales Klimaabkommen (UNFCCC) ausgehandelt werden, bei dem sich alle Vertragsstaaten der Klimarahmenkonvention auf die Minderung von Treibhausemissionen einigen.

Anlässlich der Pariser Klimakonferenz organisiert die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung gemeinsam mit der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), dem Fachzentrum Klimawandel des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie und der Transferstelle für Klimaschutz und Emissionshandel Hessen eine begleitende Vortragsreihe, die den Klimawandel und seine Auswirkungen auf Natur und Gesellschaft an fünf Abenden aus wissenschaftlicher Sicht beleuchtet. Fünf namhafte Referentinnen und Referenten beschäftigen sich im wöchentlichen Rhythmus im November und Dezember mit diesen aktuellen Themen.

Den Auftakt macht am 17. November Prof. Dr. Dr. h. c. Reinhard Zellner. In seinem Vortrag werden die Komponenten des Klimasystems, die Signale des Klimawandels sowie die verbliebenen Kenntnislücken (u.a. Aerosole, Wolken, Klimamodelle) dargestellt. Die Möglichkeiten der Klimastabilisierung durch verschiedene Handlungsoptionen (AR5, IPCC 2014) sowie die Wahrscheinlichkeit der Umsetzung in der internationalen Politik werden diskutiert. Dazu gehören auch die Voraussetzungen einer globalen „Entfossilierung“ unserer Energiesysteme. Aber nicht nur Vermeidung bzw. die Reduzierung des Klimawandels, sondern auch die Anpassung im Rahmen des Minimalziels von +2 Grad Erwärmung bis zum Endes dieses Jahrhunderts ist eine große Herausforderung.

Der Physikochemiker und Atmosphärenforscher Reinhard Zellner engagiert sich nicht nur wissenschaftlich für den Klima- und Atmosphärenschutz, sondern auch für deren Umsetzung in Industrie und Gesellschaft, und ist hierzu in zahlreichen Fachgremien und politischen Gremien aktiv.

Weitere Termine (siehe auch www.senckenberg.de/veranstaltungen):

Dienstag, 24. November 2015
Folgen des Klimawandels für Biodiversität, Ökosysteme und deren Leistungen

Prof. Dr. Thomas Hickler, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) und Goethe-Universität Frankfurt

Mittwoch, 2. Dezember 2015
Ethik und Klimagerechtigkeit

Prof. Dr. Darrel Möllendorf, Goethe-Universität Frankfurt

Dienstag, 8. Dezember 2015
Auswirkungen des globalen Klimawandels auf Hessen

Dr. Heike Hübener, Hessisches Fachzentrum Klimawandel im Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie

Dienstag, 15. Dezember 2015
Klimawandel und -politik in globaler Perspektive

Prof. Dr. Christian-D. Schönwiese, Goethe-Universität Frankfurt

Download PM

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

19.01.2018 09:50:07


18.01.2018 12:30:27


18.01.2018 08:00:23


https://die-welt-baut-ihr-museum.de