Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

11.12.2015 - Vortrag: Klimawandel und Klimapolitik in globaler Perspektive

Veranstaltungshinweis:

Vortrag „Klimawandel und Klimapolitik in globaler Perspektive“

Frankfurt, den 11.12.2015. Während manche Akteure noch immer behaupten, die globale Erwärmung mache eine unerklärliche Pause, bewegen wir uns gerade auf einen neuen Erwärmungsrekord zu. Der Vortrag am 15. Dezember stellt die aktuellen wissenschaftlichen Befunde insbesondere zur Globaltemperatur vor und diskutiert die verschiedenen Ursachen, die sich in diesen Daten widerspiegeln. Weiterhin gibt er einen Überblick über die Beschlüsse der UN-Klimagipfel seit Verabschiedung der UN-Klimarahmenkonvention (1992) bis hin zur diesjährigen Konferenz in Paris.

Der Klimaforscher Prof. Dr. Christian-Dietrich Schönwiese ist seit seiner Emeritierung als Gutachter (u.a. IPCC), Referent sowie Autor tätig und engagiert sich in diversen Gremien und Arbeitskreisen.

Referent: Prof. Dr. Christian-D. Schönwiese (Goethe-Universität Frankfurt)
Datum:
Dienstag, 15. Dezember, 19:00 Uhr
Ort:
Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F), Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt.
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Vortrag bildet den Abschluss der Reihe „Der Klimawandel und seine Folgen – Frankfurter Forum zur UN-Klimakonferenz 2015“, die Senckenberg gemeinsam mit der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), dem Fachzentrum Klimawandel des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie und der Transferstelle für Klimaschutz und Emissionshandel Hessen organisiert.

Siehe auch www.senckenberg.de/veranstaltungen

Download PM

Kontakt:

Stab Wissenschaftskoordination
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Dr. Julia Krohmer
Tel.: 069- 7542 1837
jkrohmer@senckenberg.de

Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Dr. Alexandra Donecker
Tel. 069- 7542 1561
Fax 069- 75421517
adonecker@senckenberg.de

Die Natur mit ihrer unendlichen Vielfalt an Lebensformen zu erforschen und zu verstehen, um sie als Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhalten undnachhaltig nutzen zu können - dafür arbeitet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung seit nunmehr fast 200 Jahren. Diese integrative „Geobiodiversitätsforschung“ sowie die Vermittlung von Forschung und Wissenschaft sind die Aufgaben Senckenbergs. Drei Naturmuseen in Frankfurt, Görlitz und Dresden zeigen die Vielfalt des Lebens und die Entwicklung der Erde über Jahrmillionen. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ist ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main wird von der Stadt Frankfurt am Main sowie vielen weiteren Partnern gefördert. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de. Senckenberg ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

19.01.2018 09:50:07


18.01.2018 12:30:27


18.01.2018 08:00:23


https://die-welt-baut-ihr-museum.de