Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

16.11.2015 - Internationaler Studiengang am Naturkundemuseum Görlitz startet ins neue Semester

Am Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz hat das neue Semester begonnen. Im Master-Studiengang „Biodiversity and Collection Management“ (Biodiversität und Sammlungs-Management) der TU Dresden, der in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Hochschulinstitut Zittau (IHI) und dem Senckenberg Museum für Naturkunde im letzten Jahr an der Görlitzer Forschungseinrichtung etabliert wurde, konnte Studiengangsleiter Prof. Willy Xylander zehn neue Studenten begrüßen. Ab diesem Jahr geht es international zu, die Lehrveranstaltungen werden erstmals in englischer Sprache angeboten.

Gitschmann / Senckenberg
Neue Studenten am Görlitzer Institut: Endaweke
Wendim Boggale aus Äthiopien und Oyundelger
Khurelpurev aus der Mongolei
(c) Gitschmann/Senckenberg

Endaweke Wendim Boggale aus Äthiopien und Oyundelger Khurelpurev aus der Mongolei sind die beiden ausländischen Studierenden. Ihren deutschen Professoren am Senckenberg Museum sind sie sehr dankbar für die Möglichkeit, die kommenden zwei Jahre in Görlitz und Zittau studieren zu können. Sie sind das erste Mal in Europa und werden über den Dietmar Schmid Education Fond in Frankfurt gefördert.

„Ich erhoffe mir von dem Studium, meine Fähigkeiten und Kenntnisse zu erweitern“, sagt der 40-Jährige Endaweke aus Addis Abeba. Er war bereits an einigen internationalen Forschungsprojekten beteiligt, zuletzt an der Entdeckung von 55 neuen Schmetterlingsarten in Äthiopien. Nach seinem Masterabschluss möchte er sich dann wieder in seinem Land dem Artenschutz widmen, der ihm besonders am Herzen liegt.

Die 22-jährige Oyundelger hat zuvor ihren Bachelor in „Ökologie und Umweltschutz“ an der Staatlichen Universität der Mongolei in der Hauptstadt Ulaanbaatar absolviert, zwischen der eine langjährige Kooperation mit dem Görlitzer Senckenberg Forschungsinstitut besteht. Die Studentin kannte schon einige deutsche Professoren aus ihren Vorlesungen in der Heimat, nun setzt sie die Tradition des Austausches in Görlitz fort. Wie sie sich hier fühlt: „Sehr gut, ich habe sogar schon einen Deutschkurs an der Volkshochschule begonnen.“ Viel Freizeit, auch für Reisen, haben die beiden emsigen Studenten jedoch nicht, denn sie nehmen ihr Studium sehr ernst und wollen so viel Fachwissen wie möglich „mitnehmen“.

Der Studiengang ist weltweit einmalig, denn er kombiniert biologische Expertise mit der Fähigkeit, eine Museumssammlung anzulegen, zu betreuen und fachlich zu erweitern. Diese Sammlungen bilden als Archive des Lebens die Grundlage für taxonomische - also sich mit der Vielfalt der Arten, ihrer Beschreibung und wissenschaftlichen Einordnung befassenden - Fragestellungen sowie für ökologische Untersuchungen.

Die Studierenden lernen direkt bei den Museumswissenschaftlern die Vielfalt der Organismen auf der Erde kennen - von den Plattwürmern bis zu den Säugetieren und von den Pilzen bis zu den Bäumen. Aber auch Fossilien und Geologie stehen auf dem Lehrplan. Im Rahmen des Studiums werden die Studentinnen und Studenten in aktuelle Forschungsprojekte einbezogen und erlernen so von der Pike auf, wie man Organismen in die Museumssammlungen einarbeitet und dadurch für die Zukunft verfügbar hält. Schwerpunkt der Lehre in Zittau werden Aspekte des Naturschutzes, der Umweltanalytik, der Genetik und des Projektmanagements sein. Wer möchte, kann im Anschluss an das viersemestrige Studium eine Promotion anschließen.

PRESSEINFORMATION zur Veröffentlichung frei

Kontakt:
Dr. Christian Düker
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Am Museum 1
02826 Görlitz
Tel. 03581–47605210
Email: christian.dueker@senckenberg.de

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

12.12.2018 14:49:37


12.12.2018 13:27:17


12.12.2018 13:26:37


https://die-welt-baut-ihr-museum.de