Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

14.09.2016 - PRESSEEINLADUNG zum Herbstfest im Senckenberg Naturmuseum

Frankfurt, den 14.09.2016. Dieses Jahr färbt der Herbst nicht nur die Blätter bunt – das Senckenberg Naturmuseum feiert am 9. Oktober ein Herbstfest für Familien und präsentiert ein vielseitiges Programm rund um die goldene Jahreszeit.

Herbstfest

Während es draußen stürmt und die Tage kürzer werden, ist in der Natur einiges los: Tiere bereiten sich auf den Winter vor, Früchte werden reif und das Laub färbt sich an den Bäumen. Auch das Senckenberg Naturmuseum wird am 9. Oktober von 9 bis 18 Uhr in leuchtende Farben getaucht. Besucherinnen und Besucher jeden Alters erfahren an verschiedenen Stationen im Museum Spannendes über den Herbst. Das gewonnene Wissen können kleine Forscher in einem Herbstquiz testen und sich als „Senckenberg-Experte“ auszeichnen lassen: Wieso haben manche Tiere Winter- und Sommerfell? Wohin fliegen die Zugvögel? Und warum werden die Blätter so schön bunt?

Foto: Senckenberg
Foto: Senckenberg

Außerdem bietet ein vielseitiges Kreativprogramm die Möglichkeit farbenfrohe kleine Drachen zu basteln und schaurige Kürbisse für Halloween zu schnitzen – selbstverständlich kann die tolle Herbstdeko mit nach Hause genommen werden. Einen bunten Herbstmarkt mit allerlei saisonalen Leckereien und Kunsthandwerk gibt es auf dem Museumsvorplatz zu entdecken. Hier kann man Kürbisse und Apfelwein kaufen, einen Drechsler bei der Arbeit beobachten und einem Korbflechter über die Schulter schauen. Auch der Senckenberg-Dino hat sich unter das bunte Treiben gemischt und steht für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei. Über eine Spende für den geplanten Um- und Neubau des Senckenberg Naturmuseums freuen sich jedoch Dinosaurier, Mammuts und Gorillas gleichermaßen!

Pressevertreter sind herzlich willkommen.

Download PM

Die Pressebilder können kostenfrei für redaktionelle Berichterstattung zu dieser Pressemeldung verwendet werden unter der Voraussetzung, dass der genannte Urheber mit veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zulässig.

Kontakt
Dr. Alexandra Donecker
Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1561
adonecker@senckenberg.de

Die Natur mit ihrer unendlichen Vielfalt an Lebensformen zu erforschen und zu verstehen, um sie als Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhalten und nachhaltig nutzen zu können - dafür arbeitet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung seit nunmehr fast 200 Jahren. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblicke in vergangene und gegenwärtige Veränderungen der Natur, ihrer Ursachen und Wirkungen, vermittelt. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ist ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main wird von der Stadt Frankfurt am Main sowie weiteren Sponsoren und Partnern gefördert. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de.

2016 ist Leibniz-Jahr. Anlässlich des 370. Geburtstags und des 300. Todestags des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz (*1.7.1646 in Leipzig, † 14.11.1716 in Hannover) veranstaltet die Leibniz-Gemeinschaft ein großes Themenjahr. Unter dem Titel „die beste der möglichen Welten“ – einem Leibniz-Zitat – rückt sie die Vielfalt und die Aktualität der Themen in den Blick, denen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der bundesweit 88 Leibniz-Einrichtungen widmen. www.bestewelten.de

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

 

19.01.2018 09:50:07


18.01.2018 12:30:27


18.01.2018 08:00:23


https://die-welt-baut-ihr-museum.de