Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

21.09.2016 - Vortrag über bedrohte Süßwassermuscheln

Muscheln gibt es nicht nur im Meer, sondern auch im Süßwasser, wie Wasserratten zuweilen schmerzhaft beim Baden feststellen müssen. Durch Gewässerausbau- und -verschmutzung schrumpfen die Muschelbestände überall in Europa. Ted von Proschwitz, Biologe am Naturkundemuseum in Göteborg, stellt in einem Fachvortrag im Senckenberg Museum die derzeitige Situation in Schweden vor. Von den sieben einheimischen Muschelarten sind bereits drei in ihrem Bestand bedroht. Proschwitz erläutert, wie Muschelbestände erfasst und überwacht werden und welche Maßnahmen man zu ihrem Schutz durchführt.

Die Lausitz ist übrigens in diesen Tagen Treffpunkt der deutschen Malakologen, so nennen sich die Erforscher von Weichtieren wie Muscheln, Schnecken und Tintenfischen. Die deutsche Malakozoologische Gesellschaft tagt vom 23. bis zum 25. September auf Einladung des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal. Neben Vorträgen steht die Erfassung von Schnecken und Muscheln der Oberlausitz im Fokus des Treffens.

DI, 27. September 2016 | 14:00 Uhr | Kolloquium | Museum/Seminarraum
Zoogeographie und Ökologie der schwedischen Süsswassermuscheln (Margaritiferidae, Unionidae und Dreissenidae)
Fachvortrag vom Ted von Proschwitz, Senior-Kurator für die Abteilung Invertebraten am Naturkundemuseum Göteborg, Schweden
Der Eintritt ist frei.

PRESSEINFORMATION zur Veröffentlichung frei

Kontakt:
Dr. Christian Düker
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Am Museum 1
02826 Görlitz
Tel. 03581–47605210
Email:

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

21.09.2018 09:20:11


20.09.2018 15:09:28


20.09.2018 15:07:43


https://die-welt-baut-ihr-museum.de