Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

13.09.2018 - Exkursion in die Görlitzer Stadtnatur und Wissenswertes über den Bieszczady-Nationalpark in Polen

(c) Birgit Lang
Stachelig wie ein kleiner Igel - so findet man
auch die Schalen des Baum des Jahres 2018,
der Esskastanie (Castanea sativa) im
Schellergrund. (c) B. Lang / Senckenberg

Bieszczady
Der Bieszczady-Nationalpark im südöstlichsten
Zipfel Polens bietet noch größtenteils unberührte
Natur und ist ein Geheimtipp für Wanderer.
(c) B. Schaar

Zu einem herbstlichen Spaziergang durch den Schellergrund laden die jungen Biologen vom Senckenberg Museum in der Reihe „Natur in der Stadt“ am 20. Oktober, 17 Uhr ein. Dr. Birgit Lang, Jörg Müller und Stefanie Schindler begeben sich auf Entdeckungsreise abseits der großen Straßen und wollen den Blick für Pflanzen und Tiere am städtischen Wegesrand schärfen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Tour eignet sich für  Kinder ab 6 Jahren. Gern können Fernglas und Lupenbecher mitgenommen werden.
Treffpunkt ist an der Friedenshöhe / Blockhausstraße.

Am gleichen Tag können Wander- und Poleninteressierte einen
Reisevortrag zur „Unbekannten Bergwelt Polens – die Bieszczady“ um 15 Uhr im Seminarraum des Naturkundemuseums besuchen. Luise Träger berichtet von der dünn besiedelten Bergregion mit seinen charakteristischen weiten Ebenen, dichten Wäldern und Fülle an orthodoxen Holzkirchen im südöstlichsten Zipfel Polens, im Dreiländereck der Slowakischen Republik und Ukraine. Der Eintritt von 3 Euro beinhaltet auch den Besuch der Museumsausstellungen.

20. September 2018 | 17:00 – 18:30 | Exkursion | Görlitz
Natur in der Stadt – herbstlicher Spaziergang durch den Schellergrund
mit Dr. Birgit Lang, Jörg Müller (Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz) und Stefanie Schindler, Görlitz
Treffpunkt: Friedenshöhe/Blockhausstraße.
Bitte Fernglas mitbringen. Teilnahme ab 6 Jahren.

20. September 2018 | 15:00 | Senckenberg am Nachmittag |
Seminarraum/Museum
Unbekannte Bergwelt Polens – die Bieszczady
Vortrag von Luise Träger, Görlitz
Eintritt im Museumseintritt inbegriffen.

PRESSEINFORMATION zur Veröffentlichung frei

Kontakt:
Dr. Christian Düker
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Am Museum 1
02826 Görlitz
Tel. 03581–47605210
Email: christian.dueker@senckenberg.de

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

12.11.2018 18:46:25


12.11.2018 18:46:08


11.11.2018 09:15:08


https://die-welt-baut-ihr-museum.de