Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

25.03.2019 - Senckenberg entwickelt neue DNA-Techniken und andere Top-Meldungen aus der Forschung

Einmal im Jahr haben die Görlitzer Gelegenheit, ganz ganz nah an den atemberaubendsten neuesten Forschungsergebnissen dran zu sein. An diesem besonderen Tag, in diesem Jahr der 1. April, stellen Wissenschaftler und Personen, die sich dafür halten, ihre bahnbrechenden Erkenntnisse erstmalig der Öffentlichkeit vor.

So viel sei vorab verraten: In Görlitz entwickelte Hedwig Arfken neue Techniken zur Klonierung von Bodentieren, Ralph Kunze entdeckte bisher Unbekanntes über die Beziehung zwischen dem Geheimrat Goethe und der auf dem Nikolaifriedhof begrabenen Minna Herzlieb. Und es wird noch delikater, wenn Jana Bingemer in Form eines Slams erklärt, wie in der Liebe getrickst, gelogen und hintergangen wird.

Interessierte finden sich bitte am 1. April bis 19:30 Uhr im Humboldtsaal, Platz des 17. Juni 2, 02826 Görlitz ein. Der Eintritt kostet 2 ¤.

Mo 1. April 2019 | 19:30 Uhr | 1.-April-Vorlesung | Humboldthaus
Wussten Sie schon? – Unerhörtes und nicht ganz Ernstzunehmendes aus der Wissenschaft
vorgetragen von Görlitzer Persönlichkeiten

PRESSEINFORMATION zur Veröffentlichung frei

Kontakt:
Dr. Christian Düker
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Am Museum 1
02826 Görlitz
Tel. 03581–47605210
Email: christian.dueker@senckenberg.de

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Dr. Alexandra Donecker
Tel.: 069 7542 1209

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

16.06.2019 11:26:14


15.06.2019 11:31:38


15.06.2019 11:31:09


https://die-welt-baut-ihr-museum.de