Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Presse

zur Übersicht

01.07.2019 - Senckenberg-Ausgründung Phytoprove gewinnt 2. Preis bei Gründerwettbewerb

Frankfurt am Main, 01.07.2019. Das Frankfurter Start-Up‚ „Phytoprove Pflanzenanalytik UG“, eine Ausgründung des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums, hat beim Businessplan-Wettbewerb der Gründerinitiative Science4Life e.V. kürzlich den 2. Platz belegt. Die seit Februar bestehende Firma hat sich darauf spezialisiert, neue Verfahren zur Messung des Düngezustandes und der Vitalität von Pflanzen zu entwickeln. Dadurch kann der Ertrag gesteigert und – mindestens genauso wichtig – Überdüngung verhindert werden.

Die Senckenberg-Ausgründung „Phytoprove Pflanzenanalytik UG“ entwickelt und vertreibt Geräte, die mithilfe eines optischen Verfahrens eine Unterversorgung von Pflanzen mit Nährstoffen und Wasser detektieren. Ziel ist es sowohl Landwirt*innen, Pflanzenzüchter*innen, Grünflächenämtern und Baumschulen als auch Hobbygärtner*innen zu ermöglichen, ihre Pflanzen bedarfsgerecht zu pflegen, zu bewässern und zu düngen.  Mit dieser Geschäftsidee haben die Gründer des Unternehmens, Dr. Thomas Berberich und Dipl.-Biol. Daniel Weber, nun den zweiten Platz beim Businessplan-Wettbewerb „Science4Life Venture Cup“ gewonnen.

Der „Science4Life Venture Cup“ ist deutschlandweit der größte Businessplan-Wettbewerb im Bereich Life Sciences und wird vom Land Hessen und Sanofi finanziert. Er findet seit 21 Jahren statt. Insgesamt hatten sich in diesem Jahr rund 76 Gründerteams in der dritten Wettbewerbsphase um die prestigeträchtige Auszeichnung beworben. Die Gutachter beurteilten Geschäftsmodell, Marktstrategie, Wettbewerbsfähigkeit, Finanzplanung und Erfolgsprognose der sich bewerbenden Unternehmen.

Dem Geschäftskonzept von „Phytoprove Pflanzenanalytik UG“ bescheinigten die Gutachter wissenschaftliche Exzellenz und eine hohe Aussicht auf wirtschaftliche Umsetzbarkeit und verliehen dem Unternehmen den mit 10.000 Euro dotierten 2. Platz des Gründerwettbewerbs. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung gratuliert zu diesem Erfolg des Gründerteams, denn er verdeutlicht die Maxime „Theoria cum praxi“ der Leibniz-Gemeinschaft, zu der Senckenberg gehört, nämlich Wissenschaft zum Wohl und Nutzen des Menschen.

Weitere Informationen zu Phytoprove und zum Wettbewerb:

http://www.phytoprove.com
https://www.science4life.de

Kontakt

Dr. Thomas Berberich
Phytoprove &
Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum
Tel. 069 7542 1843
berberich@phytoprove.com

Sabine Wendler
Pressestelle
Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum
Tel. 069 7542 1818
pressestelle@senckenberg.de

1
Preisverleihung an Phytoprove Pflanzenanalytik mit den Schirmherren des Wettbewerbs. Prof. Dr. Jochen Maas - Geschäftsführer Forschung & Entwicklung von Sanofi in Deutschland, Dr. Thomas Berberich – Phytoprove, Dipl. Biol. Daniel Weber – Phytoprove, Dr. Philipp Peter Nimmermann - Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen Copyright: Science4Life (v.l.n.r.)

Die Pressebilder können kostenfrei für redaktionelle Berichterstattung zu dieser Pressemeldung verwendet werden unter der Voraussetzung, dass der genannte Urheber mit veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zulässig.

 

Die Natur mit ihrer unendlichen Vielfalt an Lebensformen zu erforschen und zu verstehen, um sie als Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhalten und nachhaltig nutzen zu können - dafür arbeitet die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung seit nunmehr 200 Jahren. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblicke in vergangene und gegenwärtige Veränderungen der Natur vermittelt. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ist ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main wird von der Stadt Frankfurt am Main sowie weiteren Sponsoren und Partnern gefördert. Mehr Informationen unter www.senckenberg.de

Pressekontakt

Dr. Sören Dürr
Tel.: 069 7542-1580

Judith Jördens
Tel.: 069 7542-1434
Mobil: 0172-5842340

Anna Lena Schnettler
Tel.: 069 7542-1561

Dr. Alexandra Donecker
Tel.: 069 7542 1209

Email: pressestelle@senckenberg.de

Fax: 069 7542-1517

Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt

18.08.2019 14:26:28


18.08.2019 14:26:16


16.08.2019 07:58:32


https://die-welt-baut-ihr-museum.de