Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt

Paläozoologie II

Die Sektion Paläozoologie II wurde innerhalb der Abteilung für Paläontologie und Historische Geologie mit dem Schwerpunkt der Erforschung fossiler Nesseltiere eingerichtet (1967). Der damalige Sektionsleiter, Dr. Rudolf Birenheide, befasste sich vorwiegend mit fossilen Korallen, besonders aus dem Devon.

Mit der Übernahme der Sektion durch den jetzigen Leiter Dr. Eberhard Schindler (1995) änderte sich die Arbeitsrichtung. Neben der Biostratigraphie (Haupt-Fossilgruppe sind die Tentaculiten) stellen mikrofaziell-sedimentologische Untersuchungen, sowie die Berücksichtigung weiterer "Stratigraphien" (Event-Stratigraphie, Zyklostratigraphie, etc.) die wichtigste Forschungsrichtung dar. Hierbei stehen vor allem hochauflösende und weiträumige Korrelationen devonischer Profile im Vordergrund sowie Arbeiten an devonischen globalen Ereignissen (Global Events). Ein weiterer Aspekt sind Studien zum Begriff der ‚Zeitspezifischen Fazies’ (time-specific facies), also zu charakteristischen Gesteinsausbildungen in bestimmten Zeiten der Erdgeschichte.

Innerhalb Senckenbergs obliegt der Sektion die Betreuung der Abteilungsbibliothek, die über 78.000 Titel umfasst. Der Sektionsleiter ist derzeit Vorsitzender des Wissenschaftsausschusses (WA).

 


 

 Jebel Issemour

Das Unter-/Mitteldevon-Profil am Jebel Issemour (Nordrand des Maider) im Marokkanischen Anti-Atlas.
Marokko stellt eines der Arbeitsgebiete dar am Nordrand von Gondwana dar. 

 


 

 

 

"Tentaculites" deubeli

"Tentaculites" deubeli ein Vertreter der Tentaculiten, dessen systematische Stellung noch nicht völlig geklärt ist
(Sessacker-Schurf, Dill-Mulde).
 


Anschliff

Faziesuntersuchungen lassen sich nicht nur am Dünnschliff durchführen - oft bieten polierte Anschliffe einen besseren Gesamteindruck des Sedimentationsgeschehens (Äquivalent des ober- devonischen Oberen Kellwasser-Horizonts, Sessacker-Schurf, Dill-Mulde.)

 


 

 Alken

Schichtunterseite einer Bank aus dem hohen Unter-Ems (Unter-Devon) des Steinbruchs Alken an der Mosel. Ein hierarchisch verzweigtes System von Abflussrinnen lässt sich mit ähnlichen Systemen in heutigen Wattenmeeren vergleichen (Details s. Wehrmann et al. 2005, 2010). 

 


Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt
Sektion Paläozoologie II
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt am Main
Germany

Dr. Eberhard Schindler

Tel.: +(49)69 7542 1132
Fax: +(49)69 7542 1137

 

 

 

 

 

 

 

https://die-welt-baut-ihr-museum.de