Details zur Veranstaltung

Details zur Veranstaltung

Vortragsreihe "Kosmos - Vom Urknall zum System Erde": Sonne, Mond und Sterne: Frühe Astronomie im Alten Ägypten und Mesopotamien

Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F), Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt.

Priv.Doz. Dr. Rita Gautschy, Departement Altertumswissenschaften der Universität Basel:
Sonne, Mond und Sterne: Frühe Astronomie im Alten Ägypten und Mesopotamien
Für unsere Vorfahren, die jagten, sammelten und später auch Getreide anbauten, war es sehr wichtig, den besten Zeitpunkt für gewisse Aktivitäten zu ermitteln. Ohne eine solide Kenntnis der Gegebenheiten in ihrer Umwelt hätten sie nicht überleben können. Zu dieser Umwelt gehörte auch der Himmel. Kosmische Phänomene wurden stets auch mythologisch-religiös interpretiert, deshalb ist die frühe Astronomie untrennbar mit Mythologie und Religion verbunden. Im Vortrag wird anhand der erhaltenen schriftlichen und bildlichen Quellen ein Überblick des greifbaren astronomischen Wissens der alten Ägypter und der Mesopotamier vom 3. bis zum 1. Jahrtausend v. Chr. gegeben.
Die Archäologin und Astronomin Rita Gautschy ist Privatdozentin für Altertumswissenschaften und Wissenschaftsgeschichte und beschäftigt sich vor allem mit der Geschichte der Astronomie und den Grenzen und Möglichkeiten überlieferter astronomischer Beobachtungen für chronologische Zwecke in antiken Kulturen.

Datum: Mittwoch, 5.4.2017, 19:15 Uhr,
Ort: Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F), Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt.
Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Einlass ab 18:30 Uhr.

In den kommenden Jahren erweitert die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ihr Naturmuseum in Frankfurt von 6.000 auf 10.000 Quadratmeter. Vier neue Ausstellungsbereiche (Mensch – Erde – Kosmos – Zukunft) nehmen die Besucher mit auf die Reise zu unseren Anfängen, zu den aufregendsten Plätzen der Erde, in die Weiten des Universums und beleuchten die Zukunft unseres Planeten. (siehe auch http://die-welt-baut-ihr-museum.de)
Zudem werden 2016 und 2017 die Themen der vier Ausstellungsbereiche in vier Vortragsreihen aufgegriffen und vertieft. In der Reihe „Kosmos – Vom Urknall zum System Erde" geht es um die Evolution des Universums und die Entstehung der Elemente, um Sternenstaub und interplanetare Materie, sowie um Meteoriten, deren Herkunft und die von ihnen ausgehenden Risiken. Außerdem wird beleuchtet, wie und warum sich die Menschheit seit jeher intensiv mit dem Kosmos beschäftigt.

Die Reihe wird veranstaltet von der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, in Kooperation mit dem Physikalischen Verein (www.physikalischer-verein.de). 

Mehr unter:
www.senckenberg.de/kosmos


Ansprechpartner
Dr. Julia Krohmer
Telefon: 069 7542 1837
Fax:
E-Mail: jkrohmer@senckenberg.de

https://die-welt-baut-ihr-museum.de