Details zur Veranstaltung

Details zur Veranstaltung

Vortragsreihe "Kosmos": Staubiges Universum – Kosmische Körnchen im Labor

Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F), Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt.

Dr. Ulrich Ott, Max-Planck-Institut für Chemie, Mainz:
Staubiges Universum – Kosmische Körnchen im Labor

Staub ist allgegenwärtig im Universum. Sternenstaub bildet sich aus den Winden bzw. Auswurfprodukten von Roten Riesen-Sternen und explodierenden Supernovae. Im interstellaren Raum wird Staub zerstört und neu gebildet, er wird dann als interstellare Materie bezeichnet. Im Sonnensystem schließlich wird Staub durch Einschläge auf Asteroiden freigesetzt sowie als interplanetarer Staub aus Kometen bei der Annäherung an die Sonne. Auch die auf der Erde ankommende außerirdische Materie, immerhin einige zehntausend Tonnen pro Jahr, ist zum größten Teil Staub, nämlich Fragmente, die kleiner als ein Millimeter sind. Detaillierte Laboranalysen dieser verschiedenen Stäube erlauben Rückschlüsse auf Prozesse im und außerhalb des Sonnensystems, heute und vor seiner Entstehung.
Der Kosmochemiker Ulrich Ott untersucht z. B. Mikrometeorite auf Reste der Urmaterie, aus der sie einst entstanden sind, um ihnen Informationen aus fernen Welten und Zeiten zu entlocken.

Datum: Mittwoch, 19.4.2017 , 19:15 Uhr,
Ort: Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F), Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt.
Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Einlass ab 18:30 Uhr.

In den kommenden Jahren erweitert die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ihr Naturmuseum in Frankfurt von 6.000 auf 10.000 Quadratmeter. Vier neue Ausstellungsbereiche (Mensch – Erde – Kosmos – Zukunft) nehmen die Besucher mit auf die Reise zu unseren Anfängen, zu den aufregendsten Plätzen der Erde, in die Weiten des Universums und beleuchten die Zukunft unseres Planeten. (siehe auch http://die-welt-baut-ihr-museum.de)
Zudem werden 2016 und 2017 die Themen der vier Ausstellungsbereiche in vier Vortragsreihen aufgegriffen und vertieft. In der Reihe „Kosmos – Vom Urknall zum System Erde" geht es um die Evolution des Universums und die Entstehung der Elemente, um Sternenstaub und interplanetare Materie, sowie um Meteoriten, deren Herkunft und die von ihnen ausgehenden Risiken. Außerdem wird beleuchtet, wie und warum sich die Menschheit seit jeher intensiv mit dem Kosmos beschäftigt.

Die Reihe wird veranstaltet von der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, in Kooperation mit dem Physikalischen Verein (www.physikalischer-verein.de). 

Mehr unter:
www.senckenberg.de/kosmos


Ansprechpartner
Dr. Julia Krohmer
Telefon:
Fax:
E-Mail: jkrohmer@senckenberg.de

https://die-welt-baut-ihr-museum.de