Details zur Veranstaltung

Details zur Veranstaltung

Neues aus der Naturwissenschaft: Die Vielfalt der Krokusse auf dem Balkan - ein Sammelreisebericht von den Donauniederungen Serbiens bis zu den höchsten Gipfeln Griechenlands

Ort: Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz, Am Museum 1, Seminarraum (Seiteneingang), 02826 Görlitz

(c) Harpke
Foto: privat

Die Balkanhalbinsel ist einer der wichtigsten Verbreitungsgebiete der Gattung Crocus (Iridaceae). Über 40 der ca. 200 Arten der Gattung sind hier einheimisch. Auch der Ursprung der Gewürzpflanze Safran (Crocus sativus) liegt hier. Im Rahmen von Forschungsarbeiten fanden in den letzten vier Jahren  fünf Sammelreisen statt. Sie führten unter anderem in die Steppenlandschaften der Donauniederungen Serbiens, zur Schwarzmeerküste Bulgariens und durch alle fünf Hauptgebirgszüge des Balkans. Eindrücke dieser Reisen durch Bulgarien, Serbien, Mazedonien und Griechenland wurden auf zahlreichen Fotos festgehalten, die im Rahmen des Vortrags zusammen mit Wissenswertem rund um die Flora und kleineren Anekdoten präsentiert werden.

Vortrag von Dr. Dörte Harpke, Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung Gatersleben, Experimentelle Taxonomie

Neues aus der Naturwissenschaft ist die Dienstag-Vortragsreihe des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz. Die allgemeinverständlich dargestellten Vorträge finden 19:30 Uhr im Seminarraum (Seiteneingang) statt. Erwachsene 2,00 € / Ermäßigte 1,00 € / Kinder (bis 16 J.) frei


Ansprechpartner
Dr. Christian Düker
Telefon: 03581-47605210
Fax:
E-Mail: christian.dueker@senckenberg.de

https://die-welt-baut-ihr-museum.de