Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Was gibt's Neues

So macht Mitglied sein Spass,
denn für Sie hält Senckenberg besondere Angebote bereit:

 

20 Prozent Rabatt auf Senckenberg-Publikationen, freier Eintritt in die Senckenberg Naturmuseen, Mitgliederführungen, Sonderaktionen. Das ist natürlich noch nicht alles. Im geschlossenen Mitgliederbereich können Sie unsere populärwissenschaftliche Zeitschrift "Natur.Forschung.Museum" herunterladen, Videos anschauen und noch viel mehr.

Noch bequemer für Sie: Melden Sie sich für unseren elektronischen Mitglieder-Newsletter an! 

Informationen zu Sonderausstellungen im Frankfurter Senckenberg Naturmuseum finden Sie hier.  

Den aktuellen Programmflyer können Sie hier herunterladen.

 

 

 10.8.2017

Senckenberg: Faszination Vielfalt

 

 

 

 

Bei "Faszination Vielfalt" wird es ein bisschen gruselig...

 

 

 

 

 

 

 


 

9.8.2017

Faszination Vielfalt im Hessischen Hof

Feiern Sie das Senckenberg-Jubiläum auf kulinarische Art beim großen BBQ im Grandhotel Hessischer Hof!

Bereits vor Eröffnung unserer Jubiläums-Sonderausstellung „Faszination Vielfalt“ bietet der Hessische Hof eine faszinierende kulinarische Vielfalt: Bisonbratwurst trifft auf marinierten Handkäs, gegrillte Hähnchenbrust auf Rindersteak, Lachsforelle im Gemüsepäckchen auf marinierten Ziegenkäse. Dazu werden edle Tropfen aus dem Weinkeller, Bier, Mineralwasser und unsere Hassia Jubliäumsschorle Landfrüchte Rhabarber gereicht.

Mit dem saisonalen und regionalen BBQ-Menü unterstützt der Hessische Hof an diesem Abend Senckenberg und spendet einen Teil der Einnahmen für die Erweiterung unseres Naturmuseums.

Die kulinarische Reise durch die Natur kostet 79,00 Euro pro Person und beinhaltet das BBQ-Buffet sowie die Getränke.

Bitte reservieren Sie telefonisch unter 069 75402927 oder per E-Mail an mice@hessischer-hof.de.

 Was?    „Faszination Vielfalt“: eine kulinarische Reise durch die Natur

Wann?  Sonntag, 27. August 2017, 19 Uhr

Wo?      Grandhotel Hessischer Hof, Friedrich-Ebert-Anlage 40, 60325 Frankfurt am Main



4.8.2017

Faszinationi Vielfalt

 

 

 

 

Die Vorbereitungen für unsere Sonderausstellung "Faszination Vielfalt" laufen auf Hochtouren. Und weil Neugierde niemals ausstirbt, dürfen Sie mit uns hin und wieder einen Blick durch's Schlüsselloch werfen.

 

 

 

 

 

 


 

26.7.2017

„Was fliegt denn da am Himmel?“…

 

...mögen Sie sich fragen, wenn Sie dieser Tage auf dem Weg in Ihren wohlverdienten Sommerurlaub sind. Denn seit dem 21. Juli zieht die lebensgroße Rekonstruktion eines Flugsauriers namens Quetzalcoatlus northropi im THE SQUAIRE am Frankfurter Flughafen die Blicke der Urlauberinnen und Urlauber auf sich. Quetzalcoatlus ist nach dem aztekischen Schöpfergott Quetzalcoatl benannt. Ähnlich unserem Flugsaurier wurde dieser häufig als geflügelte Schlange dargestellt. Aber keine Angst, anders als die Schlange beißt unser Modell nicht. Mit einer Flügelspannweite von 13 Metern vermittelt Quetzalcoatlus aber einen guten Eindruck davon, was anstelle von Flugzeugen während der Kreidezeit vor 70 Millionen Jahren am Himmel zu sehen war.

Nach dem Langhalsdinosaurier Diplodocus longus ist Quetzalcoatlus northropi schon der zweite Botschafter des Senckenberg Naturmuseums, der die Gäste in den kommenden Monaten im THE SQUAIRE begrüßen wird. Dabei wirbt er gleichzeitig für das neue Museum.

Also werfen Sie bei Ihrem nächsten Besuch des Frankfurter Flughafens nicht nur einen Blick auf die Anzeigetafel in der Abflughalle, sondern auch auf unseren Quetzalcoatlus im THE SQUAIRE. Dort dreht er im Westgebäude auf Ebene 5 seine Runden.

Und wenn Sie noch etwas Zeit vor dem Boarding haben sollten:

In der Sonderausstellung „Evolution des Fluges“ können Sie im Terminal 2 noch mehr über die Welt der Flugsaurier erfahren.

 QuetzalcoatlusQuetzalcoatlusQuetzalcoatlus

Und für alle "Daheimgebliebenen"…

…heißt es „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“. Studierende der Frankfurt University of Applied  Sciences stellen im Rahmen des Open House am Freitag, 28. Juli 2017, ihre Abschlussarbeiten vor. Für Besucherinnen und Besucher ist an diesem Tag ein abwechslungsreiches Programm geboten. Neben der Besichtigung des Campus führen die Professorinnen und Professoren durch die Abschlussarbeiten, bevor diese in der anschließenden Preisverleihung prämiert werden.

Die Aufgabenstellung lautete diesmal, ein Planetarium für unser neues Museum zu entwerfen, welches dem Besucher die verschiedenen Themen der Natur auf völlig neue Weise näherbringen soll. Und wer weiß, vielleicht wird einer der Entwürfe sogar Realität.

Was?   Open House an der Frankfurt University of Applied Sciences

Wann? Freitag, 28. Juli 2017, 13.00 – 18.00 Uhr

Wo?     University of Applied Sciences, Fachbereich 1, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt

 


 

4.7.2017

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

 

Am vergangenen Samstag hieß es: „Auf nach Messel!“. Denn wir begehen ein weiteres Jubiläum im Jubiläumsjahr: 25 Jahre Abteilung Messelforschung. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hatten zur Feier eingeladen und erwarteten ihre Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein.

Obwohl die Sonne sich kaum blicken ließ, begaben sich eine Reihe wetterfester Mitglieder auf „Expedition“ nach Messel, um in die Welt der Fossilien einzutauchen. Ob Urpferdchen oder Krokodil – bei einer Erkundungstour durch das Haus und im Gespräch mit Forscherinnen und Forschern konnte man den Fundstücken und ihrer Geschichte hautnah begegnen. Führungen im Insekten- und Röntgenlabor gaben außerdem exklusive Einblicke in den Alltag der senckenbergischen Forschungsstation, und auch der Spaß kam nicht zu kurz: Beim Dalli-Dalli Bilderrätsel und am Glücksrad gab es tolle Preise zu gewinnen.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für ihren Besuch und ihre Unterstützung und freuen uns auf die nächsten 25 Jahre voller Entdeckungen!

25 Jahre Messelforschung    25 Jahre Messelforschung    25 Jahre Messelforschung

 


 

 29.06.2017

Herzlich willkommen zu einer Reise durch die Zeit…

 

…hieß es heute bei der Eröffnung unserer neuen Sonderausstellung „Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung – 200 Jahre Leidenschaft für Natur und Forschung“.

In Anwesenheit von Senckenbergerinnen und Senckenbergern sowie zahlreichen Pressevertretern standen die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und ihre 200-jährige Geschichte ganz im Fokus. Übergroße Chroniken vermitteln an insgesamt sieben Stationen die zentralen Episoden Senckenbergs und seiner Entwicklung. Zudem geben ausgewählte Stücke Auskunft über bisher unbekannte Ereignisse und Geschichten.

Machen Sie doch mal eine Zeitreise im Museum und erfahren Sie mehr über Senckenberg und seine Geschichte. Die Schau ist bis Februar 2018 zu sehen.

Sonderausstellung 200 Jahre Senckenberg Sonderausstellung 200 Jahre Senckenberg Sonderausstellung 200 Jahre Senckenberg

 


 

23.6.2017

Fotowettbewerb - Ich und mein Senckenberg

Ein Schnappschuss von der in Frankfurt „heimischen“ Anakonda mit Wasserschwein, eine Aufnahme vor der überdimensionalen Bodensäule in Görlitz, ein Selfie mit dem T-rex oder ein Foto aus der aktuellen Dresdner Sonderausstellung „Sex & Evolution“ – die Senckenberg Naturmuseen in Frankfurt, Görlitz und Dresden bieten zahlreiche tolle und zum Teil einzigartige Motive!

Anlässlich unseres 200-jährigen Jubiläums haben Sie nun die Möglichkeit mit Ihrem persönlichen Schnappschuss etwas zu gewinnen: Nehmen Sie vom 26.6. bis 16.07.2017 an unserem Fotowettbewerb „Ich und mein Senckenberg“ teil und zeigen Sie uns mit Ihrem Bild Ihre ganz persönliche Verbindung zu Senckenberg und seinen Forschungsmuseen – und wer könnte das besser als unsere Mitglieder!

Ich und mein SenckenbergUm beim Wettbewerb dabei zu sein, teilen Sie Ihr Foto ganz einfach unter dem Hashtag #MeinSenckenberg auf Facebook oder Instagram. Die drei schönsten, kreativsten oder faszinierendsten Bilder werden anschließend im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt ausgestellt. Zudem wird unter allen Einsendungen u.a. eine exklusive Führung verlost. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, Schnappschüsse mit einer persönlichen Note werden gerne gesehen – ganz nach dem Motto „Ich und mein Senckenberg“.

 

 


 

19.6.2017

 

Die Mitgliederbetreuung ist "unterwegs"!

 

Liebe Mitglieder,

unser Büro zieht vom 20. bis vorauss. 22. Juni um. Am Freitag, 23. Juni, sind wir wieder für Sie da.

Herzliche Grüße

Ihre
Silke Tomé & Theresia Jekel



 

12.6.2017

Senckenberg mit neuen Namen

 Hausumbenennung

Wie Sie wissen, ist 2017 für uns ein Jahr zum Feiern! Dabei werfen wir bei unseren zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen nicht nur einen Blick zurück auf unsere 200-jährige Geschichte, sondern legen auch das Fundament für die Zukunft.

Am vergangenen Freitag fand im Beisein von Senckenbergerinnen und Senckenbergern die feierliche Einweihung und Umbenennung zweier Senckenberg-Gebäude statt. In Anwesenheit des hessischen Wissenschaftsministers Boris Rhein wurde die ehemalige „Alte Physik“ in „Arthur-von-Weinberg-Haus“ umbenannt, das Gebäude des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums (SBiK-F) erhielt den Namen „Maria-Sibylla-Merian-Haus“.

Schlüsselübergabe

Die Taufe erfolgte im Rahmen eines kleinen Festaktes – zum ersten Mal im neuen Hörsaal des Arthur-von-Weinberg-Hauses. Das Direktorium dankte Herrn Minister Boris Rhein für die großzügige Unterstützung durch den Bund und das Land Hessen und wies auf die zentrale Bedeutung der beiden Namenspatrone für Senckenberg hin. Der Senckenberg-Chor trug zur musikalischen Begleitung bei, bevor der stolze Hausherr, Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger, zum Abschluss zur Hausbegehung einlud.

 

 


 

19.5.2017

Sechzig Senckenberger und Senckenbergerinnen waren "auf Tour"

  

Senckenberg auf Tour

 

Beim langjährigen Senckenberg-Kooperationspartner Hassia in Bad Vilbel gab es viel zu sehen. Nach einer spannenden Tour durch die Produktion erfuhren wir von Prof. Dr. Peter Haase positive und negative Fakten über die Entwicklung der Gewässer in Deutschland.

 

 

Senckenberg auf Tour

 

Und bei der anschließenden Wasser-Verkostung durften wir unter fachkundiger Anleitung lernen, dass Wasser eben nicht gleich Wasser ist.

 

 


 

 17.5.2017

Es tut uns leid, dass die Mitgliederbetreuung aufgrund eines technischen Problems zur Zeit nur eingeschränkt erreichbar ist. Bitte kontaktieren Sie uns nach Möglichkeit per Mail. Vielen Dank.

 


 

15.5.2017

Auf den Spuren der Insekten

„Wenn Insekten umziehen“ – So lautete die Losung für einen exklusiven Zugang zu unserer Entomologischen Sammlung am vergangenen Montag. Dass ein Umzug auch bei solch scheinbar kleinen Wesen wie den Insekten zu einer echten Mammutaufgabe werden kann, wurde unseren Gewinnern bereits bei einem Rundgang durch die alten Sammlungsräume deutlich.  Dank Projektleiter Gerd Mangel durften die Teilnehmer den Spuren der Insekten auf Ihrem Umzug folgen und entdeckten dabei so manche Überraschung.

Zehntausende Schubladen, gefüllt mit Insekten aller Art, warten dort geduldig auf Ihren großen Auftritt. Nach der Verpackung geht es für die Objekte 2 Wochen lang bei -40 Grad in den Tiefkühler. Dies ist allerdings nur in den Sommermonaten möglich, so Gerd Mangel. Während der Wintermonate wären die Schädlinge gegen weitaus niedrigere Temperaturen gewappnet.

Im Anschluss steht einem Umzug in die neuen Räumlichkeiten ohne unerwünschte Begleiter nichts mehr im Wege. Der logistische Aufwand hinter den einzelnen Stationen ist immens. Insgesamt 6 feste Mitarbeiter der Firma Fermont verpacken unermüdlich Schublade um Schublade, sodass in etwa 18 Monaten die alten Sammlungsräume leer stehen werden.

Die Zukunft findet dann im Jügelhaus, dem ehemaligen Gebäude der Universität, statt. Dort stehen schon heute große Rollregale für die vorhandenen und auch zukünftigen Sammlungsobjekte bereit.

 

Sammlungsumzug

 

Sammlungsumzug

 

Sammlungsumzug Sammlungsumzug

 


 

3.5.2017

Am kommenden Sonntag, 7. Mai, gibt es im Museum virtuelle Realität für unsere Mitglieder!

Die Urzeitbrillen-Station auf dem Balkon über dem Dinosaal wird von 16 bis 18 Uhr ausschließlich für Mitglieder geöffnet. Die Nutzungsgebühr beträgt für Erwachsene nur 1 Euro und für Kinder nur 0,50 Euro.

 


 

2.5.2017

Senckenberg BiK-F


Senckenberg BiK-F macht die Türen auf

Möchten Sie mal durch die Klimakammern einer Mesokosmenhalle gehen oder einem Wissenschaftler im Labor über die Schulter schauen? Dazu haben Sie am 13. Mai Gelegenheit, denn dann öffnet das Senckenberg Biodiversität und Klima-Forschungszentrum seine Türen.

Im hauseigenen Hörsaal können Sie Vorträgen zum Klimawandel und Zusammenhängen mit unserer Gesellschaft lauschen und mit unseren NachwuchswissenschaftlerInnen auf Forschungsreise gehen. Und nicht zuletzt sollen Groß und Klein bei „Forschung zum Anfassen“ selbst aktiv werden.




TriciZehn Senckenberg-Mitglieder dürfen das DNA-Laborzentrum von Senckenberg BiK-F aus der Nähe kennenlernen. Der Evolutionsgenetiker Prof. Dr. Axel Janke erklärt bei einer kleinen Führung um 14.45 Uhr, warum und wie Senckenberg-WissenschaftlerInnen das Erbgut von Eisbären, Giraffen, Mücken und Co. untersuchen.

 

Wenn Sie dabei sein möchten, senden Sie bitte eine Mail mit dem Betreff "DNA bei Senckenberg" und unter Angabe Ihrer Mitgliedsnummer an mitglieder@senckenberg.de. Einsendeschluss ist der 9. Mai 2017. Die Teilnehmer werden unter Ausschluss des Rechtsweges unter allen Einsendungen ausgelost. Bei Familien können maximal 2 Plätze pro Mitgliedschaft vergeben werden. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und ihre Namen auf der Senckenberg-Homepage veröffentlicht.


28.4.2017

T-rex bekommt Lesestoff!

Zeitung für den T-rex






Ab heute hat der T-rex auf der Senckenberganlage endlich eine Zeitung. Es war gar nicht so einfach, ihm das Blatt in die "Hände" zu drücken...




Zeitung für den T-rex

 


 

 20.4.2017

Kooperationsprojekt der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit der DRESDEN FRANKFURT DANCE COMPANY

Ab dem 28. April können Sie Jacopo Godanis Choreografie Extinction of a Minor Species im Bockenheimer Depot in Frankfurt bewundern. „Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung freut sich auf die Kooperation mit der Dresden Frankfurt Dance Company. Ein künstlerischer Ansatz erweitert durch den Perspektivwechsel den rein wissenschaftlichen Blick auf Natur und Mensch und bietet dadurch einen Mehrwert für die Forschenden, die Künstler und auch die Besucher.“ (Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger)

Termine: 28. – 30. April, 3. – 7. & 10. – 13. Mai, jeweils 20 UhrPreise: Fr + Sa € 33, So – Do € 28, ermäßigt jeweils 50 %
Tickets: Vorverkaufskasse der Städtischen Bühnen Frankfurt GmbH am Willly­Brandt­Platz (keine Vorverkaufsgebühr) und an den üblichen Vorverkaufsstellen
Telefonischer Kartenvorverkauf: Callcenter der Städtischen Bühnen Frankfurt GmbH + 49 (0) 69 212 494 94
Online: www.eventim.de
Abendkasse: öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.



12.4.2017

Senckenberg Osteraktion


 

7.4.2017

Senckenberg SonderausstellungAchtung: Sonderausstellung „Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden“
schließt bereits am 23. Juli!

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus – so auch bei unserer kommenden Sonderausstellung „Faszination Vielfalt“. Ab dem 29. September warten rund 1.000 Exponate – vom winzigen Käfer über seltene Pflanzen, skurrile Tiefseefische und außergewöhnliche Versteinerungen bis hin zu einem springenden Tiger – in einer 15 Meter breiten und über vier Meter hohen Vitrine auf große und kleine Besucher. Um diesen beeindruckenden Ausschnitt aus der Vielfalt des Lebens angemessen präsentieren zu können, sind umfangreiche Auf- und Umbaumaßnahmen notwendig. Die Sonderausstellung „Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden“ schließt daher bereits am 23. Juli – drei Wochen früher als geplant. Lassen Sie sich nicht die Gelegenheit entgehen, in die geheimnisvolle Welt unter unseren Füßen zu schauen – und freuen Sie sich schon heute auf „Faszination Vielfalt“!

 

 


 

 4.4.2017

Nicht verpassen: Unsere Vortragsreihe "Kosmos - vom Urknall zum System Erde"

Senckenberg Vortragsreihe Kosmos


 

3.4.2017

Senckenberg bei der Nacht der Museen am 6. Mai 2017


Senckenberg bei der Nacht der Museen2017 feiern wir 200. Geburtstag – und laden Sie ein, mitzufeiern und unsere vielfältigen Forschungstätigkeiten noch besser kennen zu lernen. Sogar Herr Senckenberg hat sich für die Nacht der Museen angekündigt und möchte höchstpersönlich vorbeikommen, um unsere Besucherinnen und Besucher zu begrüßen. In der aktuellen Sonderausstellung „Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden“ können Sie auf Assel-Größe schrumpfen und gemeinsam mit uns im Boden wühlen, um die krabblige Vielfalt unter unseren Füßen zu entdecken und dann vielleicht gleich selbst am Kakerlakenwettrennen teilzunehmen. Oder möchten Sie doch lieber zuschauen und auf Ihre Lieblings-Schabe wetten?

 


 

29.3.2017

Presserummel um Charly Körbels Gehirn

Beim Online-Voting „Wessen Gehirn kommt ins neue Museum“  hatte sich im vergangenen Sommer Rekordbundesligaspieler und Leiter der Eintracht Frankfurt Fußballschule Karl-Heinz „Charly“ Körbel klar gegen Albert Einstein, Affenforscherin Jane Goodall und einen unbekannten Senckenberg-Fan durchgesetzt.

Gestern nun legte sich Charly Körbel im Krankenhaus Bad Soden ins MRT, um sein Gehirn für die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung scannen zu lassen. Der Scan dient als Grundlage für das begehbare Gehirn – das Highlightexponat im Bereich „Mensch“ des neuen Senckenberg Naturmuseums, das die Gemeinnützige Hertie-Stiftung mit 1 Million Euro unterstützt.

Gehirnscan Charly Körbel Gehirnscan Charly Körbel Gehirnscan Charly Körbel

 


 

20.3.2017

Bürgerwissenschaftler auf der Spur von Flechten, Kreuzottern, Feldhamstern

Im Jahr des 200. Jubiläums möchte Senckenberg engagierte BürgerwissenschaftlerInnen unterstützen und möglichst viele neue dazu gewinnen.

Senckenberg bei hr iNFODoch warum ist es wichtig, dass Laien sich an der Forschung beteiligen? Welche Rolle können sie  im Wissenschaftsbetrieb spielen? hr iNFO Wissenswert stellt im Beitrag „Citizen Scientists auf der Spur von Flechten, Kreuzottern, Feldhamstern: Forschung für den Erhalt der Biodiversität“ drei wegweisende Projekte vor. Gesprächspartnerin ist die Senckenbergerin Prof. Katrin Böhning‐Gaese, die sich die Bürgerwissenschaft auf ihre Fahnen geschrieben hat.

Die Sendung vom 19. März können Sie in der Mediathek von hr iNFO Wissenswert nachhören.


 

 

10.3.2017

Senckenberg Natur.Forschung.Museum

 

 

 

 

In unserer Mitgliederzeitschrift "Natur.Forschung.Museum" geht es diesmal unter anderem auf Spurensuche in Menschenknochen. Aber wonach? Schauen Sie mal in unsere Leseprobe.

 

 

 


 

31.1.2017

Saurier am Flughafen!

 

Was haben Flugsaurier mit Segelflugzeugen oder Tintenfische mit Raketen zu tun? Finden Sie es in unserer Sonderausstellung "Evolution des Fluges" heraus, die Sie am Frankfurter Flughafen an der Skyline-Station in Terminal 2 erwartet. Die Besonderheit: Die Ausstellung ist 24/7 geöffnet!

Senckenberg Senckenberg Senckenberg

 Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und der Fraport AG.

 


 

23.1.2017

Unsere Baustelle wird bunt

 

Senckenberg Baustelle Senckenberg Baustelle

 


 

19.1.2017

Die Gewinner unserer Verlosung anlässlich des 300. Todestages von Maria Sibylla Merian stehen fest: Katharina Heil, Olaf Ehrich und Reinhard Lattemann.

Sie erhalten je ein Memory-Spiel mit den wunderschönen Zeichnungen von Maria Sibylla Merian - viel Spaß beim Spielen!

 


 

16.1.2017

200 Jahre Senckenberg

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch, Senckenberg!

Heute fand die Auftakt-Pressekonferenz zum Jubiläumsjahr statt.
Und wie es sich gehört: mit Torte!

 

 

 

 


 

4.1.2017

Senckenberg NFM

 

 

In der aktuellen "Natur.Foschung.Museum" geht es kriminalistisch zu! Wie kam das Urpferdchen zu Tode?

 

 

 

 

 

 


 

29.12.2016

Die Mitgliedsausweise für 2017 werden Ende Januar an alle Mitglieder verschickt. Bis dahin behalten die aktuellen Ausweise ihre Gültigkeit.


 

15.12.2016

Die Welt baut ihr Museum - und die Schillerschule hilft dabei!

Der Weihnachtsmarkt der Frankfurter Schillerschule unter dem Motto "1.000 Dinos für das Senckenberg" hat nicht nur allen SchülerInnen und unserem Dino Spaß gemacht, sondern auch richtig viel eingebracht: 2.583,53 Euro für das neue Senckenberg Naturmuseum sind zusammen gekommen. Dafür ganz herzlichen Dank!

 


 

1.12.2016

Diplodocus lebt - im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt

Senckenberg Urzeitbrille © A. OsterEin Blick durch unsere neue Urzeit-Brille verrät: Der Langhalssaurier im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt ist wieder zum Leben erwacht und mit ihm der gesamte Sauriersaal! Zwischen Urwaldpflanzen stapft der Diplodocus longus umher und reckt seinen Hals in Richtung des bebrillten Besuchers (Foto © A. Oster). Die Reise in die Vergangenheit der Welt der Dinos ist mittels Virtual-Reality-Technik möglich. Sie wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule Mainz – University of Applied Sciences im Fachbereich Zeitbasierte Medien entwickelt. Realisiert hat die Anwendung Alexander Oster im Rahmen seiner Masterarbeit gemeinsam mit seinem Professor Michael Orthwein. Um das aufwändige Projekt zu refinanzieren, kostet die Brillennutzung eine kleine Gebühr. Wir empfehlen, die Virtual-Reality-Urzeit-Brille im Sitzen aufzuziehen, weil bei der ersten Nutzung ein leichtes Schwindelgefühl aufkommen kann. Eine Sitzgelegenheit steht Ihnen hierfür zur Verfügung.

Die virtuelle Zeitreise mit der Urzeitbrille ist ab 16. Dezember 2016 zwischen 11 und 16 Uhr möglich.

Mitglieder zahlen nur die Hälft der regulären Nutzungsgebühr: Erwachsene 1 €, Kinder 0,50 €.

https://die-welt-baut-ihr-museum.de