stock

Stellen in Frankfurt

Ref.#01-20022 Wissenschaftliche*r Biodiversitäts-Datenmanager*in (m/w/d)

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) wurde 1817 gegründet und zählt zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen rund um die biologische Vielfalt. An den elf Standorten in ganz Deutschland betreiben Wissenschaftler*innen aus über 40 Nationen modernste Forschung auf internationaler Ebene. Hauptsitz der Gesellschaft ist die Mainmetropole Frankfurt im Herzen Deutschlands. Hier befindet sich auch eine der bekanntesten Senckenberg-Einrichtungen, das Senckenberg Naturmuseum.

 

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit Hauptsitz in Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die zentrale Koordinationsstelle der BMBF Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt, am Standort Frankfurt eine*n

 

Wissenschaftliche*n Biodiversitäts-Datenmanager*in (m/w/d)

(Vollzeit)

 

Ihre Aufgaben

Unterstützung der Leitung der zentralen Koordinationsstelle und des wissenschaftlichen Sprechers der Forschungsinitiative im Bereich des Biodiversitäts-Datenmanagements; dazu gehören insbesondere:

 

  • Entwicklung und fachliche Umsetzung eines nachhaltigen, abgestimmten und bedarfsorientierten Datenmanagement-Konzeptes für die Forschungsinitiative
  •  Design des Research Data Managementplans (RDMP) für Primärdaten, Dokumente und Datenbanken mit besonderer Berücksichtigung der FAIR-Prinzipien und der weitgehenden Unterstützung von OpenData (FAIR+)
  • Aufbau und Pflege einer bedarfsgerechten Metadatenbank für die Daten der Forschungsinitiative und Sichtbarmachung/Visualisierung der Forschungs-Daten (im Sinne eines Forschungs-Atlasses)
  • Design einer Cloud-fähigen Infrastruktur für Research Data wie Primärdaten, Dokumente sowie Wissensdatenbanken (Knowledge Bases) zur portablen Integration/Hosting dieser Daten in lokalen (SGN) sowie perspektivisch föderalen Cloud-Services wie der European Open Science Cloud (EOSC)
  • Konzeption und Umsetzung der technischen und wissenschaftlichen Integration der Forschungsinitiative in (inter-)nationale Forschungsdateninitiativen und Daten Aggregatoren mit besonderer Berücksichtigung der Global Biodiversity Information Facility (GBIF), der Service Infrastruktur für (European) Environmental Research Infrastructures (ENVRI-FAIR) sowie der Gesellschaft für die Kuration Biologischer Daten (GFBio)
  • Wissenschaftlicher, technischer und organisatorischer Support bzgl. nationaler und internationaler Biodiversitäts-Datenbanken (z.B. GFBio, NFDI, IPBES etc.), für die Verbund- und Projektpartner der Forschungsinitiative im Sinne eines nachhaltigen Biodiversitäts-datenmanagements
  • Anleitung und Betreuung eines/einer Informatikers*in zur Unterstützung der Entwicklung und der Durchführung des Datenmanagement-Konzeptes
  • Data-Mining, incl. Qualitäts-Check der Daten, in den einschlägigen Biodiversitätsdatenbanken
  • Aufbereitung und Visualisierung von inter- und transdisziplinären Datensätzen für die geplanten Syntheseworkshops und Synthese-Publikationen zur Unterstützung des wissenschaftlichen Sprechers und Leiters der Zentralen Koordination der Forschungsinitiative
  • Sicherstellung einer umfassenden und nachhaltigen Datenverfügbarkeit während der Projektlaufzeit und nach Projektende

 

Ihr Profil

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Biowissenschaften, Bioinformatik oder einer ähnlichen Fachrichtung, einschlägige Erfahrungen mit Biodiversitäts-Datenbanken oder ein Studium mit IT-relevantem Bezug, Data Science oder verwandten Disziplinen
  • Forschungserfahrung in interdisziplinären Arbeitsumgebungen
  • Nachweisliche einschlägige wissenschaftliche Publikationen
  • Gutes Verständnis für den technischen Aufbau, Interoperabilität sowie Limitierungen von Forschungsdateninfrastrukturen, insbesondere unter den Aspekten Daten-Prozessierung, – Verlinkung (z.B. durch Persistente Identifier wie DOIs, ORCIDs) und -Indexierung
  • Kenntnisse im Bereich grundlegender Datenstandards für Biodiversitätsdaten (z. B. Darwin Core/DwC, Access to Biological Collections Data/ABCD)
  • Erfahrung mit der Auswertung/Analyse von ökologischen bzw. Biodiversitätsdaten und idealerweise mit inter- und transdisziplinärer Projektarbeit
  • Erfahrung mit relationalen Datenbanken (MariaDB, PostgreSQL) sowie Datenbankabfragen (SQL)
  • Idealerweise Erfahrungen mit Open Enterprise Search (SOLR, Elastic Search)
  • Idealerweise Erfahrungen im Transfer
  • Sichere Ausdrucksweise in deutscher und englischer Sprache in Wort und Schrift
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie selbständige, service- und zielorientierte Arbeitsweise

 

Wir bieten Ihnen

  • Eine attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einer weltweit anerkannten Forschungs-einrichtung
  • Ein Gehalt, das der Bedeutung der Aufgaben und den Anforderungen an die jeweilige Stelle angemessen ist und voraussichtlich nach TV-H EG 13 vergütet wird
  • Flexible Arbeitszeiten – ein vergünstigtes Jobticket – Unterstützung bei Kinderbetreuung oder bei der Pflege von Familienangehörigen (zertifiziert durch das „audit berufundfamilie“) – Dienstausweis in Verbindung mit kostenfreiem Eintritt in viele städtische Museen – tarifliche Jahressonderzahlung – tariflichen Urlaubsanspruch – betriebliche Altersvorsorge (ZVK)

 

Ort:  Frankfurt am Main

Beschäftigungsumfang:  Vollzeit (40 Stunden/Woche)

Vertragsart:  Zunächst befristet bis zum 31.01.2023; Vorbehaltlich der Verlängerung des Projektes wird eine  Verlängerung des Arbeitsverhältnisses angestrebt

 (Projektlaufzeit 3 + 2 Jahre)

Vergütung:  Voraussichtlich nach TV-H EG 13

 

Senckenberg strebt an, den Frauenanteil zu erhöhen. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher besonders ermutigt, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Sie möchten sich bewerben?

Dann senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse, Motivationsschreiben), vorzugsweise in elektronischer Form (als eine zusammen-hängende PDF-Datei) bitte unter Angabe der Referenznummer #01-20022 bis zum 10.10.2020 an:

 

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberganlage 25

60325 Frankfurt am Main

E-Mail: recruiting@senckenberg.de

 

Für Fragen steht Ihnen der Leiter der Zentralen Koordination der BMBF Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt Herr Julian Taffner, julian.taffner@senckenberg.de, Tel.: 069 / 7542-1302, gerne zur Verfügung.

Ref.#01-20023 Biodiversitäts-Informatiker*in (m/w/d)

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) wurde 1817 gegründet und zählt zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen rund um die biologische Vielfalt. An den elf Standorten in ganz Deutschland betreiben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 40 Nationen modernste Forschung auf internationaler Ebene. Hauptsitz der Gesellschaft ist die Mainmetropole Frankfurt im Herzen Deutschlands. Hier befindet sich auch eine der bekanntesten Senckenberg-Einrichtungen, das Senckenberg Naturmuseum.

 

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit Hauptsitz in Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die zentrale Koordinationsstelle der BMBF Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt, am Standort Frankfurt eine*n

 

Biodiversitäts-Informatiker*in (m/w/d)

(Vollzeit)

 

Ihre Aufgaben

Unterstützung der Leitung der zentralen Koordinationsstelle und des wissenschaftlichen Sprechers der Forschungsinitiative im Bereich der Biodiversitäts-Informatik; dazu gehören insbesondere:

  • Mitwirkung bei der Entwicklung eines nachhaltigen, abgestimmten und bedarfsorientierten Datenmanagement-Konzeptes für die Forschungsinitiative
  • Konzept-Erstellung und Programmierung von bedarfsgerechten Benutzerschnittstellen (webbasiert) für die Datenbanken (im Sinne eines Forschungs-Atlasses)
  • Technische Unterstützung/Implementierung einer lokalen Cloud-Lösung für Forschungsdaten (e.g. OpenStack)
  • Konzept, Programmierung und Pflege einer Expert*innen-Datenbank, einer Metadatenbank für die Daten der Forschungsinitiative und Sichtbarmachung/Visualisierung der Daten
  • Aufbau und Pflege einer bedarfsgerechten Literaturdatenbank für die Kompilierungsdaten der Verbundpartner*innen
  • Beratung zu Datenformaten für die nationalen und internationalen Biodiversitätsdatenbanken, Unterstützung bei der Herstellung passender Datenformate bzw. Datenkompatibilität, Beratung und Service für die Projektpartner*innen der Forschungsinitiative bzgl. Datenthemen
  • Implementierung und Pflege der Schnittstellen zur föderalen Research Data Infrastructure über APIs (z. B. generisch: OAI-PMH, gRPC, DOIP; domain spezifisch: ABCD/BIOCASE)
  • Umsetzung der technischen Aufgaben des Datenmanagement-Konzeptes
  • Wissenschaftlicher, technischer und organisatorischer Support bei Daten-Fragestellungen der Synthese-Arbeiten für die Verbund- und Projektpartner*innen der Forschungsinitiative

 

Ihr Profil

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni, FH) mit IT-relevantem Bezug oder verwandter Disziplinen
  • Nachweisbare Berufserfahrung im Bereich Programmierung und Webentwicklung
  • Erfahrung mit relationalen Datenbanken (MS SQL, PostgreSQL, MariaDB) sowie Datenbankabfragen (SQL) und Datenbankanbindungen (JDBC)
  • Erfahrung mit Standard Web Application Development (JSON, XML, REST, APIs)
  • Kenntnisse im Bereich Datenbankentwicklung in Java/Javascript oder anderen Programmiersprachen (z. B. Ruby/Rails, Python)
  • Kenntnisse im Bereich Dokumentenorientierte Datenbanken und -verarbeitung (z.B. SOLR, Elasticsearch, SPARQL, Neo4J, MongoDB)
  • Einschlägige Erfahrung mit ökologischen bzw. Biodiversitätsdaten
  • Erfahrung in interdisziplinären Forschungsumgebungen
  • Sichere Ausdrucksweise in deutscher und englischer Sprache in Wort und Schrift
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Service- und zielorientierte Arbeitsweise

 

Wir bieten Ihnen

  • Eine attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einer weltweit anerkannten Forschungs-einrichtung
  • Ein Gehalt, das der Bedeutung der Aufgaben und den Anforderungen an die jeweilige Stelle angemessen ist und voraussichtlich nach TV-H EG 11 vergütet wird
  • Flexible Arbeitszeiten – ein vergünstigtes Jobticket – Unterstützung bei Kinderbetreuung oder bei der Pflege von Familienangehörigen (zertifiziert durch das „audit berufundfamilie“) – Dienstausweis in Verbindung mit kostenfreiem Eintritt in viele städtische Museen – tarifliche Jahressonderzahlung – tariflichen Urlaubsanspruch – betriebliche Altersvorsorge (ZVK)

 

Ort:  Frankfurt am Main

Beschäftigungsumfang: Vollzeit (40 Stunden/Woche)

Vertragsart: Zunächst befristet bis zum 31.01.2023; Vorbehaltlich der Verlängerung des Projektes wird eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses angestrebt

 (Projektlaufzeit 3 + 2 Jahre)

Vergütung:  Voraussichtlich nach TV-H EG 11

 

Senckenberg strebt an, den Frauenanteil zu erhöhen. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher besonders ermutigt, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Sie möchten sich bewerben?

Dann senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse, Motivationsschreiben), vorzugsweise in elektronischer Form (als eine zusammenhängende PDF-Datei) bitte unter Angabe der Referenznummer #01-20023 bis zum 10.10.2020 an:

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberganlage 25

60325 Frankfurt am Main

E-Mail: recruiting@senckenberg.de

 

 

Für Fragen steht Ihnen der Leiter der Zentralen Koordination der BMBF Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt, Herr Julian Taffner, julian.taffner@senckenberg.de, Tel.: 069 / 7542-1302, gerne zur Verfügung.

Ref.#01-20035 Projektleiter*in zur Ausstellungskonzeption und Ausstellungsbetreuung

Stellenausschreibung Ref. #01-20035
 

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) wurde 1817 gegründet und zählt zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen rund um die biologische Vielfalt. An den elf Standorten in ganz Deutschland betreiben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 40 Nationen modernste Forschung auf internationaler Ebene. Hauptsitz der Gesellschaft ist die Mainmetropole Frankfurt im Herzen Deutschlands. Hier befindet sich auch eine der bekanntesten Senckenberg-Einrichtungen, das Senckenberg Naturmuseum.

 

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit Hauptsitz in Frankfurt am Main sucht zum 01.01.2021 für das Museum eine*n

 

Projektleiter*in zur Ausstellungskonzeption und Ausstellungsbetreuung

(Teilzeit)

 

Im Rahmen des LOEWE-Projektes „Vergangene Warmzeiten als natürliche Analoge unserer hoch-CO2 Klimazukunft (VeWA)“ werden in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität Frankfurt paläontologische Ökosysteme aus Zeiten hoher atmosphärischer CO2-Konzentrationen untersucht, um dadurch Rückschlüsse auf die zukünftige Klimaentwicklung auf der Erde zu erlauben. Elementarer Bestandteil des Projektes ist die Erstellung einer Wanderausstellung zu den Fragestellungen des Projektes, die in Kooperation und unter Mithilfe der Fachwissenschaftler der 11 Forschungsthemen konzeptioniert und umgesetzt wird.

 

Das sind Ihre Herausforderungen:

  • Leitung und Betreuung der Wanderausstellung sowie Projektmanagement
  • Inhaltliche Konzeption und Umsetzung einer Sonderausstellung zum Thema Paläoklimaforschung in Zusammenarbeit mit Kolleg*innen aus der Bildung und Vermittlung sowie mit den Projektbeteiligten (Doktoranden, Postdocs, Projektleitung)
  • Aufstellung eines Tourplans für die Wanderausstellung
  • Erstellung des Leihvertrags zwischen SGN und Leihnehmern
  • Organisation und Koordination der Tour der Ausstellung zu unterschiedlichen Ausstellungsorten sowie der Überarbeitung und Ausbesserung einzelner Ausstellungselemente
  • Berichtswesen im Rahmen des LOEWE-Projektes
  • Beauftragung von und Absprache mit externen Dienstleitern

 

Sie überzeugen uns mit:

  •  einem abgeschlossenen Hochschulstudium (Master; Diplom) der Geologie/Paläontologie oder der Geowissenschaften oder verwandter Disziplinen
  • Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von Ausstellungen
  • Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung digitaler Formate
  • weitreichenden Erfahrungen im Museums- und Ausstellungsbetrieb
  • praktischen Erfahrungen in der Vermittlung von wissenschaftlichen Inhalten an verschiedene Zielgruppen in einem naturwissenschaftlichen Museum oder einer vergleichbaren Institution
  • ausgesprochener Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • hohem Qualitätsanspruch, Eigeninitiative und Belastbarkeit
  • sehr guten Deutschkenntnissen in Wort und Schrift, sehr guten Englischkenntnissen und Sicherheit in der Erstellung von Texten

 

Wir bieten Ihnen

  • eine attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten, dynamischen Team
  • flexible Arbeitszeiten – ein vergünstigtes Jobticket – Unterstützung bei der Kinderbetreuung oder bei der Pflege von Familienangehörigen (zertifiziert durch das „audit berufundfamilie“) – Dienstausweis in Verbindung mit kostenfreiem Eintritt in zahlreiche städtische Museen – tarifliche Jahressonderzahlung – tariflichen Urlaub –  betriebliche Altersvorsorge
     

 

Ort: Frankfurt am Main

Beschäftigungsumfang: Teilzeit (50%)

Vertragsart: ab 01.01.2021 zunächst befristet für drei Jahre (31.12.2023)

Vergütung: erfolgt nach dem Tarifvertrag des Landes Hessen, voraussichtlich nach E 12 – E 13

 

Senckenberg ist durch das „audit berufundfamilie“ zertifiziert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse) in elektronischer Form (als eine zusammenhängende PDF-Datei) bitte unter Angabe der Referenznummer #01-20035 bis zum 07.10.2020 an recruiting@senckenberg.de oder bewerben Sie sich direkt auf unserer Homepage über das Online Bewerbungsformular.

 

Ihr Ansprechpartner für fachliche Rückfragen ist Herr Philipe Havlik, unter der E-Mail philipe.havlik@senckenberg.de.

Ref. #11-20018 PhD position (m/f/d) in Paleoclimate

The Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) is a member institution of the Leibniz Association. With almost 800 employees and its headquarters in Frankfurt am Main, Senckenberg conducts natural history research with research institutions in six federal states of Germany. As an interdisciplinary institute, the Senckenberg Biodiversity and Climate Research Centre (BiK-F) focuses on the interactions between biodiversity and climate.

We invite applications for a fixed-term position (36 months) available on 1st January 2021 or soon thereafter – for a

PhD position in Paleoclimate (m/f/d)

The successful applicant is expected to be closely involved in collaborative research efforts in the broad field of stratigraphy, organic geochemistry and isotope geochemistry. The research project is funded by DFG and called ‘Intomess Quantification of salinity and temperature changes accompanying the way into the Mediterranean Messinian Salinity Crisis‘.

Applicants should hold a M.Sc. in Earth sciences, or a related field and have a background in stratigraphy (e.g. micropaleontology, magnetostratigraphy, event geochemistry, astronomical tuning) and desire to work in organic and isotope geochemistry laboratories. Background in geology and paleoclimatology is a plus. The successful candidate is expected to have demonstrated excellence in scholarship. Willingness to closely interact with other research groups within Senckenberg BiK-F and very good written and oral communication skills in English are required.

Salary and benefits are according to a public service position in Germany (TV-H E 13, 66% part time positions). The contracts should start on January 1st 2021 and will be restricted to 36 months.

SGN supports equal opportunity of men and women and therefore strongly invites women to apply. Equally qualified handicapped applicants will be given preference.

The place of employment is in Frankfurt am Main, Germany. The employer is the Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN).

You would like to apply?

Please include the reference to this announcement (ref. #11-20018) in the subject line and include a cover letter describing your motivation to apply, a detailed CV, full academic credentials/certificates and contact details of two academic references, as well as a copy of your most important publication (if available).

Please submit your application by 10 October 2020 via e-mail as a single PDF file to:

Dr. Iuliana Vasiliev-Popa                                                                        

c/o Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberganlage 25

60325 Frankfurt

E-Mail: recruiting@senckenberg.de

For scientific enquiries please contact Dr. Iuliana Vasiliev (Iuliana.Vasiliev-Popa@senckenberg.de) or Prof. Dr. Andreas Mulch (andreas.mulch@senckenberg.de).

 

 

 

 

Ref.#11-20019 PostDoc Researcher (m/f/d) in Population Genomics

 Job offer ref. #11-20019

The Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) is a member of the Leibniz Association and is based in Frankfurt am Main, Germany. SGN conducts natural history research with almost 800 employees and research institutions in six federal states. Within SGN, the Senckenberg Biodiversity and Climate Research Centre (BiK-F) explores the interactions between biodiversity, climate, and society.

Senckenberg BiK-F invites applications for a

 

PostDoc Researcher (m/f/d) in Population Genomics

(100 %)

 

There is an exciting opportunity for a talented and motivated applicant to join the working group of Prof. Dr. Markus Pfenninger and develop an own research profile. The candidate is expected to work on the population genomics and experimental evolution projects of the Molecular Ecology group.

 

Your tasks:

·         Analyse existing extensive data sets (deciduous trees, non-biting midges, ants, land snails and some more) and publish the results

·         Develop own research ideas based on group projects

·         Supervise lab members working with population genomics

·         Develop course material for population genomics courses and assist in their teaching

·         Collaborate with internal and external researchers

·         Apply for third-part funding

 

Your profile:

·         PhD in Population genomics or a related field

·         strong interest and advanced skills in population genomics

·         familiarity with the genome projects of the group

·         very good written and oral communication skills in English

·         interest to be involved in an international and interdisciplinary group

 

Salary and benefits are according to a full time public service position in Germany (TV-H E 13, 100%). The contract should start as soon as possible – ideally on January 1st, 2021 – and will initially be limited for two years.

The Senckenberg Research Institutes support equal opportunity of men and women and therefore strongly invites women to apply. Equally qualified handicapped applicants will be given preference. The place of employment is in Frankfurt am Main, Germany. The employer is the Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung.

Please send your application, mentioning the reference of this job offer (ref. #11-20019) before October 25th, 2020 by e-mail (attachment in a single pdf document) and including a letter outlining your suitability for the post, a detailed CV, contact details of two potential references and, if available, publications to:

 

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberganlage 25

60325 Frankfurt am Main

E-Mail: recruiting@senckenberg.de

 

For scientific enquiries please get in contact with Prof. Dr. Markus Pfenninger, markus.pfenninger@senckenberg.de

Stellen in Müncheberg

   

Ref.#09-20004 PhD position (m/f/d) in the project Pyrophob

Job announcement ref. #09-20004

For more than 200 years the Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) represents one of the leading institutions investigating nature and its diversity. Currently, Senckenberg employs scientists from more than 40 countries across 11 locations in Germany which conduct research in the fields of biodiversity, earth system analysis and climate change. The head office of Senckenberg is Frankfurt am Main.

The Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung intends to fill at the Senckenberg German Entomological Institute (SDEI) located in Müncheberg, near Berlin, starting 01 January 2021, the position of a

 

PhD position (m/f/d) in the project Pyrophob

(75 %)

 

The project “Pyrophob” is a joint research project of different universities and research institutes in the state of Brandenburg which is investigating the development of future forests with higher resilience to fires and climate change. The SDEI has taken over the task of investigating moth communities in this project.

 

Your tasks:

·       Assessing the moth communities (Macrolepidoptera) with light trapping in different regenerating forest areas after extensive fires in the central part of Brandenburg (south of Berlin).

·       Determining and analyzing the trapped material, followed by publication of the results

·       Strong cooperation with the other working groups in the Pyrophob consortium

·       The will to complete a PhD is assumed

 

Your profile:

·       A master degree in biology/zoology or a related discipline

·       Interest in intensively working with moths; a firm taxonomic knowledge would be helpful

·       A strong command in statistics

·       A very good command of English, knowledge of German is desired

·       Car driving license

·       Flexibility, team compatibility and skills in communication are requested. A high degree of commitment and sense of responsibility are essential.

 

What is awaiting you?

·       An attractive and challenging position in a research institution of worldwide standing

·       The possibility to conduct a PhD thesis

·       A three years contract with the option of an extension for one more year

·       A salary that reflects the tasks and responsibilities of the position based on the collective agreement for public service in the state of Brandenburg (TV-L E 13, 75 %)

·       Self-directed action in a motivated and professional environment.

 

The Senckenberg Research Institutes support equal opportunity of men and women and therefore strongly invite women to apply. Equally qualified handicapped applicants will be given preference. The place of employment is Müncheberg, Germany.

 

You would like to apply?

Please send your application documents (CV, complete academic certificates and credentials, references and a letter of motivation), mentioning the reference of this job announcement (ref. #09-20004) before October 4th, 2020 by e-mail (attachment in a single pdf document) to:

 

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberganlage 25

60325 Frankfurt am Main

E-Mail: recruiting@senckenberg.de

 

For more information, please contact Prof. Dr. Thomas Schmitt, Thomas.Schmitt@senckenberg.de or + 49 33432 73698 – 3701.

Stellen in Angermünde

Technische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Forst

 

Stellenausschreibung Ref. #11-20016

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), eine Institution der Leibniz-Gemeinschaft mit insgesamt nahezu 800 Beschäftigten und mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, betreibt mit international führenden Forschungseinrichtungen in sechs Bundesländern modernste Naturforschung. Das Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum untersucht in diesem Zusammenhang Interaktionen zwischen organismischer Biodiversität und Klima.

Zum 01.12.2020 oder nach Vereinbarung suchen wir am Standort Angermünde für das DFG-Projekt „Biodiversitäts-Exploratorien“ im Exploratorium Schorfheide-Chorin, zunächst befristet bis zum 28.02.2023 eine*n

 
Technische*n Mitarbeiter*in (m/w/d) Forst

(Vollzeit)

 

Das Management-Team im Exploratorium Schorfheide-Chorin ist zuständig für die Aufrechterhaltung von 100 Versuchsflächen in Wald und Grünland, die Betreuung großer Experimente sowie die Unterstützung der Arbeiten der beteiligten Wissenschaftler*innen von vielen verschiedenen Universitäten und Forschungseinrichtungen. Das Team dient als Bindeglied zwischen dem Forschungsprojekt und den Landnutzer*innen, Landbesitzer*innen, Behörden und anderen Beteiligten. In Zusammenarbeit mit den Lokalen Management-Teams im Hainich-Dün, der Schwäbischen Alb und dem zentralen Koordinationsbüro in Frankfurt bildet das Lokale Management-Team Schorfheide-Chorin das administrative und organisatorische Rückgrat des Schwerpunktprogrammes Biodiversitäts-Exploratorien (www.biodiversity-exploratories.de).

 

Das sind Ihre Herausforderungen

  • Koordination der wissenschaftlichen Feldarbeiten in Abstimmung mit Revierförstern, Forstverwaltungen und Naturschutzbehörden
  • Erfassung forstlicher Parameter auf den Untersuchungsflächen
  • Kartenerstellung und Datenauswertung
  • Unterstützung der Forschungsprojekte
  • Mitwirkung beim Einholen nötiger Genehmigungen für Feldarbeiten
  • Mitwirkung bei der Organisation von Informationsveranstaltungen, Exkursionen
     

Sie überzeugen uns idealerweise mit

  • einem abgeschlossenen Studium im Bereich der Forstwirtschaft
  • nachgewiesener Fähigkeit zur längeren Feldarbeit in schwierigem Gelände und unter unterschiedlichen Witterungsbedingungen
  • Erfahrung in der Biodiversitätsforschung und/oder in Forschungsverbundprojekten
  • sehr guten IT- und GIS-Kenntnissen
  • guten Kenntnissen zu Vorschriften und Durchführung von Forstinventuren
  • Erfahrung in GIS-basierter Kartenerstellung und Auswertung von Geodaten
  • sicherem Auftreten und Verhandlungsgeschick mit unterschiedlichen Interessensgruppen
  • guten Deutsch- und Englischkenntnissen in Wort und Schrift
  • hoher sozialer Kompetenz und Teamfähigkeit
  • einem Führerschein Klasse B
     

 

Wir bieten Ihnen

  • eine attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten, dynamischen Team
  • flexible Arbeitszeiten – mobiles Arbeiten – Unterstützung bei Kinderbetreuung oder bei der Pflege von Familienangehörigen (zertifiziert durch das audit berufundfamilie) – Dienstausweis in Verbindung mit kostenfreiem Eintritt in die Senckenberg-Museen und zahlreiche städtischen Museen – tarifliche Jahressonderzahlung – betriebliche Altersvorsorge
     

Senckenberg strebt an, den Frauenanteil zu erhöhen. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher besonders ermutigt, sich zu bewerben. Senckenberg ist durch das „audit berufundfamilie“ zertifiziert. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

 

 

Ort:  Angermünde

Beschäftigungsumfang: Vollzeit (40 Stunden/Woche)

Vertragsart:  zunächst befristet bis zum 28.02.2023

Vergütung:  voraussichtlich nach TV-H E 10

 

 

Sie möchten sich bewerben?

Dann senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse) in elektronischer Form (als eine zusammenhängende PDF-Datei) bitte unter Angabe der Referenznummer #11-20016 bis zum 04.10.2020 an recruiting@senckenberg.de oder bewerben Sie sich direkt auf unserer Homepage über das Online Bewerbungsformular.

 

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberganlage 25

60325 Frankfurt am Main                                                                                                

E-Mail: recruiting@senckenberg.de                                                                                         

 

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Franca Marian, franca.marian@senckenberg.de, Tel. 03331-296891, Herrn Ulf Pommer, ulf.pommer@senckenberg.de, oder Prof. Dr. Markus Fischer, markus.fischer@ips.unibe.ch.

Stellen in Hamburg

PostDoc (m/w/d)

Job offer ref. #06-20001

The Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) was founded in 1817 and is one of the most important research institutions in the field of biological diversity. At its eleven locations throughout Germany, scientists from more than 180 nations conduct state-of-the-art research on an international level. The Society’s headquarters are located in Frankfurt, the metropolis on the Main River in the heart of Germany.

 

For our location in Hamburg, Department German Center for Marine Biodiversity Research, Division Zooplankton, we are looking for a

 

Postdoc (m/f/d)

in the BMBF project „BioWeb“

 

Biodiversity and food webs in the southern North Sea have changed dramatically due to changes in environmental conditions, declining fishing intensity and reduced nutrient loads from the major tributaries. Related shifts in the food web can strongly influence ecosystem services and the usability of biological resources. Plankton organisms are at the base of the marine food web and are particularly sensitive to environmental changes.

To better understand the effects of anthropogenic induced changes on biodiversity and food webs, existing long-term data of meroplankton will be statistically analyzed. The long-term data will be supplemented by spatially resolved, ongoing sampling, which will be analyzed by molecular methods (metabarcoding, MALDI-TOF MS). Dominant functional features and their changes will be identified and incorporated into suitable food web models to improve their parameterization.

 

Your tasks:

·           Analysis of temporal changes in the biodiversity of the meroplankton off Helgoland using long-term data sets

·           Identification of functional properties (biological „traits“) for meroplanktonic organisms relevant for trophic interactions or sensitivity to environmental parameters

·           Analysis of spatially resolved zooplankton samples using molecular methods (metabarcoding, MALDI-TOF MS) in close cooperation with the molecular labs in Wilhelmshaven

·           Preparation of scientific publications on the above-mentioned topics and communication of the results

 

Your profile:

·           a PhD in either marine biology, fisheries biology, biological oceanography or comparable field, or in bio-statistics, bio-informatics with some experience in ecological research is required

·           sound knowledge of statistics and experience in the organization and analysis of large data sets is advantageous

·           motivation for intensive training in statistical methods is required

·           experience in time-series analysis is advantageous

·           familiarity with the ecology and taxonomy of zooplankton in a food-web context is advantageous

·           candidates should have a record of producing high quality scientific papers and making oral presentations of research results to a range of audiences

·           interest in interdisciplinary research; strong communication skills

 

 

Salary and benefits are according to a full-time public service position in Germany (TV-H E 13, 100%). The contract should start on December 1st, 2020 and will be limited until October 31st, 2023. The Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung supports equal opportunity of men and women and therefore strongly invites women to apply. Equally qualified handicapped applicants will be given preference. The place of employment will be Hamburg, Germany.

 

You would like to apply?

Please send your application, mentioning the reference of this job offer (ref. #06-20001) before October 18th, 2020 by e-mail (attachment in a single pdf document) and including a cover letter detailing research interests and experience, a detailed CV and a copy of your certification to:

 

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberganlage 25

60325 Frankfurt am Main

 

E-Mail: recruiting@senckenberg.de

 

 

For scientific enquiries please contact Dr. Jasmin Renz, jrenz@senckenberg.de.