stock

Stellen für Wissenschaftler

Frankfurt

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) wurde 1817 gegründet und zählt zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen rund um die biologische Vielfalt. An den elf Standorten in ganz Deutschland betreiben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 40 Nationen modernste Forschung auf internationaler Ebene. Hauptsitz der Gesellschaft ist Frankfurt am Main. Hier befindet sich auch eine der bekanntesten Senckenberg-Einrichtungen, das Senckenberg Naturmuseum.

Ref.#01-20018 Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) als Leitung der Zentralen Koordination

Stellenausschreibung Ref. #01-20018
 

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) wurde 1817 gegründet und zählt zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen rund um die biologische Vielfalt. An den elf Standorten in ganz Deutschland betreiben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 40 Nationen modernste Forschung auf internationaler Ebene. Hauptsitz der Gesellschaft ist die Mainmetropole Frankfurt im Herzen Deutschlands. Hier befindet sich auch eine der bekanntesten Senckenberg-Einrichtungen, das Senckenberg Naturmuseum.

 

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit Hauptsitz in Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die zentrale Koordinationsstelle der BMBF Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt, am Standort Frankfurt eine*n

 

 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) als Leitung der Zentralen Koordination

(Vollzeit)

 

Ihre Aufgaben

Leitung der zentralen Koordinationsstelle der BMBF Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt, in Absprache mit dem wissenschaftlichen Sprecher; dazu gehören insbesondere:

 

  • Anleitung des Teams der zentralen Koordinationsstelle mit entsprechender Personalverantwortung
  • Unterstützung des Wissenschaftlichen Sprechers der Forschungsinitiative bei strategischen und wissenschaftlichen Themen
  • Unterstützung der strategischen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung der inter- und transdisziplinär ausgerichteten Forschungsinitiative
  • Planung und Umsetzung von Arbeitskonzepten für die Themen-Bereiche der zentralen Koordination: Datenmanagement, Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Transfer
  • Entwicklung und Unterstützung von Synergiebildung der laufenden Forschungsvorhaben der Forschungsinitiative
  • Aktive Entwicklung der wissenschaftlichen Synthesebildung aus den Forschungs-Ergebnissen der beteiligten Projektpartner der Forschungsinitiative im Rahmen von regelmäßigen Workshops
  • Regelmäßige Publikationstätigkeit in international renommierten Fachzeitschriften in Verbindung mit der Synthesebildung (gemeinsam mit den Projektpartnern)
  • Erstellung von Publikationen für die Politikebene, Entscheider und weitere Zielgruppen

 

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, idealerweise in Biologie oder verwandter Disziplinen sowie Promotion im Bereich der Biologie oder verwandter Disziplinen
  • Sehr gute Wissenschaftliche Leistungen, nachgewiesen durch Publikationen und Drittmitteleinwerbungen
  • Nachweislicher Erfahrung in der Koordination und Entwicklung von Forschungsverbünden oder Forschergruppen
  • Erfahrung im Projektmanagement (inkl. Projektmittelverwaltung)
  • Sicherer Ausdrucksweise in deutscher und englischer Sprache in Wort und Schrift
  • Erfahrungen in der Personalführung und Teamleitung
  • Kenntnis der nationalen und europäischen wissenschaftlichen und wissenschaftspolitischen Landschaft
  • Idealerweise Erfahrungen im Transfer und der Öffentlichkeitsarbeit

 

Wir bieten Ihnen

  • Eine attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einer weltweit anerkannten Forschungs-einrichtung
  • Ein Gehalt, das der Bedeutung der Aufgaben und den Anforderungen an die jeweilige Stelle angemessen ist und voraussichtlich nach TV-H EG 14 vergütet wird
  • Flexible Arbeitszeiten – ein vergünstigtes Jobticket – Unterstützung bei Kinderbetreuung oder bei der Pflege von Familienangehörigen (zertifiziert durch das „audit berufundfamilie“) – Dienstausweis in Verbindung mit kostenfreiem Eintritt in viele städtische Museen – tarifliche Jahressonderzahlung – tariflichen Urlaubsanspruch – betriebliche Altersvorsorge (ZVK)

 

Ort: Frankfurt am Main

Beschäftigungsumfang: Vollzeit (40 Stunden/Woche)

Vertragsart: zunächst befristet bis zum 31.01.2023

Vorbehaltlich der Verlängerung des Projektes wird eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses angestrebt

(Projektlaufzeit 3 + 2 Jahre)

Vergütung: Voraussichtlich nach TV-H EG 14

 

Senckenberg strebt an, den Frauenanteil zu erhöhen. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher besonders ermutigt, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Sie möchten sich bewerben?

Dann senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse, Motivationsschreiben), vorzugsweise in elektronischer Form (als eine zusammenhängende PDF-Datei) bitte unter Angabe der Referenznummer #01-20018 bis zum 13.04.2020 an:

 

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberganlage 25

60325 Frankfurt am Main

E-Mail: recruiting@senckenberg.de

 

 

Im Büro des Generaldirektors der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung sowie wissenschaftlichen Sprechers des Projektes der BMBF Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt, Herr Prof. Dr. Dr. h. c. Volker Mosbrugger, steht Ihnen für fachliche Rückfragen Frau Dr. Sybille Roller, sybille.roller@senckenberg.de, Tel. 069 / 7542-1301 und für organisatorische Fragen Frau Sarah Mock, sarah.mock@senckenberg.de, Tel.: 069 / 7542-1302, gerne zur Verfügung.

Ihr Weg zu uns

Dieser Inhalt steht mit Zustimmung zur Verwendung von Cookies zur Verfügung.

Gelnhausen

Das Senckenberg-Zentrum für Wildtiergenetik am Standort Gelnhausen führt in enger Kooperation mit Umweltbehörden von Bund und Ländern sowie NGOs und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen genetische Untersuchungen zum Bestandsmonitoring geschützter Wildtiere, wie Wildkatze, Luchs und Wolf durch und trägt so zur Erforschung und Bewahrung der Biodiversität bei.

Ref. #04-20002 Data analyst (m/f/d) in the field of wildlife genetics

The Senckenberg Nature Research Society (SGN), an institution of the Leibniz Association with almost 800 employees, operates six research institutes located in seven federal states. SGN also assists the UNESCO World Heritage Site „Grube Messel“.
The Senckenberg Conservation Genetics Section in Gelnhausen conducts genetic monitoring of endangered wildlife in close cooperation with national conservation authorities, NGOs and scientific institutions across Germany and Europe. Our research group is responsible for genetic long-term monitoring of large carnivores in Germany and operates a genetic analysis service focused on the processing of non-invasively collected wildlife samples.

Senckenberg invites applications for a

Data analyst (m/f/d) in the field of wildlife genetics
(full time position)

Your tasks:

  • Scoring and analysis of genotype (microsatellites, SNPs) and sequence data of mostly non-invasively collected wildlife samples to identify individual, population, or species
  • Statistical calculation of relatedness, (wolf) pack structure, inbreeding and genetic diversity
  • Writing of analysis reports in German and English language
  • Communication with national and international clients and project partners

 

Your profile:

  • Bachelor degree in Biology, Genetics or a related discipline
  • Experience in the analysis of large datasets, preferably with genotype and/or DNA sequence data
  • Profound skills in German and English language (oral and written)
  • Team spirit, diligence, motivation and commitment as well as a high degree of initiative

What is awaiting you?

  • Interesting tasks in a dynamic team of researchers working at the interface of wildlife monitoring, research and service-oriented application of genetic methods
  •  A meaningful profession in the field of wildlife conservation and management
  • Flexible working hours – annual special payment – company pension scheme – Senckenberg ID card for free entry in museums in Frankfurt
  • Salary and benefits are according to a full time public service position in Germany (presumably TV-H E 10, 100 %). The position is initially fixed for two years, with the option of subsequent permanent employment. Starting date is May 15 2020.
    The Senckenberg Research Institute supports equal opportunity of men and women and therefore strongly invites women to apply. Equally qualified handicapped applicants will be given preference.

The place of employment is at the Senckenberg Research Station Gelnhausen, Germany. The station is located approx. 40 km east of Frankfurt am Main in the picturesque town of Gelnhausen. The city of Frankfurt can be reached in 30 min via regional train. The employer is the Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung.

Please send your application before April 10 2020 (deadline), preferably by e-mail (attachment in a single pdf document), mentioning the reference of this position (ref. #04-20002) and including a letter outlining your suitability for the post, a detailed CV, your complete certificates, credentials and characters, and contact details of 2 references to:

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt
E-Mail: recruiting@senckenberg.de

Ihr Weg zu uns

Dieser Inhalt steht mit Zustimmung zur Verwendung von Cookies zur Verfügung.

Tübingen

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) wurde 1817 gegründet und zählt zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen rund um die biologische Vielfalt. An den elf Standorten in ganz Deutschland betreiben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 180 Nationen modernste Forschung auf internationaler Ebene. Am Standort im baden-württembergischen Tübingen befindet sich das Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironmant (HEP) in einer lebendigen Universitätsstadt mit historischem Flair und zahlreichen Naherholungsmöglichkeiten.

Ref. #02-20003 Doktorand*in (w/m/d)

Für unseren Standort in Wilhelmshaven suchen wir zum 01.05.2020 für die Abteilung Meeresforschung, Fachgebiet Marine Sedimentologie im Projekt „DAM Pilotmission Nordsee“ einen

Doktoranden (m/w/d)

(Teilzeit, 65%)

Im Rahmen des DAM-Pilotprojektes soll der Ausschluss von mobiler grundberührender Fischerei in marinen Schutzgebieten der Deutschen AWZ der Nordsee (MGF-Nordsee) anhand der raum-zeitlichen Variabilität der Epifaunagemeinschaften sowie deren abiotischen Parameter in den NATURA 2000 Gebieten der Nordsee untersucht werden.

Das sind Ihre Herausforderungen:

Sie führen die hydroakustischen Messungen und Boden-Beprobungen während gemeinsamer Schiffsexpeditionen mit anderen Instituten in den NATURA 2000 Gebieten Sylter Außenriff, Borkum Riffgrund und Doggerbank der Nordsee durch. Sie sind zuständig für die Messung, das Postprocessing und die Erstellung von bathymetrischen und Mosaik-Karten aus Seitensicht Sonar- und Fächerecholotdaten sowie die Übertragung in das GIS-System. Mit Hilfe verschiedener statistischer Auswerteverfahren und der „ground-truth“-Infomation stellen Sie die interpretierten Ergebnisse in Form von Habitatkarten dar. Darüber hinaus sind Sie an der Betreuung einer Lander-Station zur bodennahen Erfassung hydrographischer und geomorphologischer Parameter in den Untersuchungsgebieten beteiligt. Ihre Ergebnisse werden Sie in internationalen, ISI-gelisteten Zeitschriften veröffentlichen.

 

Sie überzeugen uns mit:

  • einer abgeschlossenen Hochschulausbildung (Diplom, Master) im Bereich der Geowissenschaften
  • Kenntnissen im Bereich hydroakustischer Messverfahren wie (Seitensichtsonar, Fächerecholot, Subbottom-Profiler, ADCP etc.)
  • Kenntnissen im Postprocessing von hydroakustischen Daten
  • Kenntnisse im Umgang mit geographischen Informationssystemen (ArcGIS/QGIS)
  • Grundkenntnisse in Küstengeologie/-sedimentologie
  • Erfahrungen in MatLab
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in Objekterkennungssoftware
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Schiffsexpeditionen
  • Idealerweise verfügen Sie bereits über die Fähigkeit zum Verfassen wissenschaftlicher Texte in englischer Sprache.
     

Wir bieten Ihnen:

  • eine attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten, dynamischen Team
  • die Möglichkeit zur Promotion in Kooperation mit der Universität Bremen oder Kiel
  • selbstständiges Handeln in einem professionellen Umfeld
    Flexible Arbeitszeiten – Jahressonderzahlung – betriebliche Altersvorsorge
     

Ort: Wilhelmshaven

Beschäftigungsumfang: Teilzeit, 65%

Vertragsart: befristet bis zum 28.02.2023

Vergütung: TV-H E13 (65 %)

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Sie möchten sich bewerben?

Dann senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse) in elektronischer Form (als eine zusammenhängende PDF-Datei) bitte unter Angabe der Referenznummer #02-20003 bis zum 01.04.2020 an recruiting@senckenberg.de oder bewerben Sie sich direkt auf unserer Homepage über das Online Bewerbungsformular.

Ansprechpartner für Rückfragen ist Herr Dr. Alexander Bartholomä alexander.bartholomae@senckenberg.de 04421 – 9475-210)