Isopoda

Ansprechpartner: pfeil Andreas Allspach

Institution: Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt am Main

E–Mail: andreas.allspach@senckenberg.de

Internet: www.senckenberg.de Projekt-Team

Isopoda

oniscus assellusIsopoda Oniscidea (Landasseln)
Die Landasseln oder Oniscidea gehören zu den wenigen vollständig an das Landleben angepassten Krebstieren. Sie kommen von den Litoralbereichen bis in das Hochgebirge vor, wobei die Vegetationsgrenze nicht überschritten wird.

trachelipus ratzeburgiIn Deutschland kommen über 50 Arten vor, weltweit sind über 3600 Arten beschrieben. Das Ausbreitungszentrum der Gruppe liegt im südöstlichen Europa, hier sind die meisten Arten anzutreffen.

Sie leben bevorzugt in den oberen, humosen Bodenschichten, die kleineren Formen sind jedoch auch in tieferen, lockeren Bodenregionen vorzufinden.

porcellio scaberSie tragen wesentlich zur Zersetzung organischen Materials bei, ernähren sich hauptsächlich von Pilzen und abgestorbenem Pflanzenmaterial.
Über die Biologie der meisten Arten ist wenig bekannt, lediglich die beiden kosmopolitisch verbreiteten Arten Porcellio scaber (Kellerassel) und Armadillidium vulgare (Gemeine Rollassel) wurden intensiver untersucht.