To our foreign readers: we are sorry, but this page is not available in english.

Edmond kommt!

Ein 20- und ein 40-Tonnen-Container wurden von den USA nach Frankfurt verschifft. An Bord: „Edmonds Urzeitreich“, ein etwa 20 Quadratmeter großer Gesteinsblock voller Dinoknochen. Unterstützt durch die Lipoid-Stiftung setzt Senckenberg so ein weltweit einmaliges Projekt um.
Das aus der Lance-Formation in Wyoming geborgene „Bonebed“, reich an Knochen von Edmontosaurus und weiteren Fossilien, wurde nach Frankfurt transportiert und wird hier ab dem 3. April 2020 im Senckenberg Naturmuseum präsentiert. Vor den Augen der Museumsgäste werden Präparator*innen die Fossilien aus dem Gesteinsblock freilegen und für weitere wissenschaftliche Analysen vorbereiten. Die neue Sonderausstellung „Edmonds Urzeitreich – Eine Dinograbung in Frankfurt“ bringt geowissenschaftliche Forschung zum Greifen nahe.

National Geographic ist exklusiver Medienpartner und stellt auf der Projektseite „Edmonds Urzeitreich“ die beteiligten Wissenschaftler*innen, verschiedene Forschungsmethoden sowie Details zur Grabung, der Reise und zur kommenden Ausstellung vor.

Eine Kooperationsausstellung mit dem Frankfurter Kunstverein, National Geographic und dem Wyoming Dinosaur Center Thermopolis.