Vortragsreihe Genetik
Dr. Luigi de Gaudenzi ist für den Bereich Technologietransfer des LOEWE-Zentrums für Translationale Biodiversitätsgenomik (TBG) zuständig. Copyright: Senckenberg

To our foreign readers: we are sorry, but this page is not available in english.

Senckenberg-Vortragsreihe

Digitaler Vortrag am 7. Juli: „Genetische Vielfalt als Ressource – Welche Rolle der ‚Wirtschaftsfaktor Biodiversität‘ in der Zukunft spielen wird“


Frankfurt am Main, den 30. Juni 2021. Das Erbgut von Lebewesen kann für uns Menschen zur Ressource werden, etwa wenn es um die Züchtung neuer Nutzpflanzen oder die Gewinnung medizinischer Wirkstoffe geht. Fortschritte in der Biotechnologie machen die Nutzung solcher genetischer Ressourcen zunehmend relevant. Gleichzeitig sorgt der Rückgang der Artenvielfalt für eine Verknappung genetischer Ressourcen. Wie kann eine nachhaltige Nutzung – auch international – gelingen und welche Regelungen gibt es bisher? Diese und andere Fragen rund um das Thema „Wirtschaftsfaktor Biodiversität“ erläutern Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger und Dr. Luigi de Gaudenzi am letzten Abend der Senckenberg-Vortragsreihe „Bauplan der Natur – Wie Genomik unseren Blick auf die biologische Vielfalt revolutioniert“.

Genetische Vielfalt hat große wirtschaftliche Bedeutung. Dies wurde unter anderem durch das „Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD)“ 1993 international anerkannt. Auch der Zugang und die Nutzung genetischer Ressourcen wurden durch das sogenannte „Nagoya-Protokoll“ 2010 international geregelt. Diese Übereinkommen sind wichtig, denn sie versuchen sicherzustellen, dass die Bereitsteller*innen genetischer Ressourcen an den wirtschaftlichen Gewinnen beteiligt werden. So können auch Entwicklungs- und Schwellenländer einen gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und kommerziellen Wertzuwachs erfahren – sie besitzen wegen der dort beheimateten großen Artenvielfalt Zugang zu einen Großteil der genetischen Ressourcen.

Der Vortrag „Genetische Vielfalt als Ressource – Welche Rolle der ‚Wirtschaftsfaktor Biodiversität‘ in der Zukunft spielen wird“ thematisiert, wie der Schwund der Artenvielfalt und die Fortschritte im Bereich der Biotechnologie genetische Ressourcen zu einem zunehmend wertvollen Gut machen. Erläutert wird zudem, wie der faire Umgang mit genetischen Ressourcen international geregelt ist.

Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger war bis Ende 2020 Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und ist aktuell Sprecher der BMBF-Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt (FEdA). Er beschäftigt sich intensiv mit den Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung des verfügbaren Naturkapitals. Dr. Luigi de Gaudenzi ist für den Technologietransfer des LOEWE-Zentrums für Translationale Biodiversitätsgenomik (TBG) zuständig und beschäftigt sich in diesem Kontext umfassend mit dem Thema Verwertung der Natur.

Vortrag: Genetische Vielfalt als Ressource – Welche Rolle der Wirtschaftsfaktor “Biodiversität” in der Zukunft spielen wird

Referenten: : Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger und Dr. Luigi de Gaudenzi (LOEWE-TBG / Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt)

Datum: Mittwoch, 7. Juli, 19:15 Uhr

Aufgrund der Covid19-Pandemie finden die Vorträge rein digital statt.

Die Vorträge können per Livestream unter www.senckenberg.de/live (ohne Kommentarmöglichkeit) oder über den Kanal www.youtube.com/SenckenbergWorld (mit Kommentar-möglichkeit über die Chatfunktion) mitverfolgt werden. Wer virtuell mit den Referenten diskutieren möchte, meldet sich unter https://www.senckenberg.de/de/anmeldung-vortrag-7-7-2021/ an und erhält dann vorab die Zugangsdaten für die Zoom-Veranstaltung.

Informationen zu allen Vorträgen, Referent*innen und Themen

unter: https://www.senckenberg.de/bauplandernatur

 

Press Material

Vortragsreihe Genetik

Dr. Luigi de Gaudenzi ist für den Bereich Technologietransfer des LOEWE-Zentrums für Translationale Biodiversitätsgenomik (TBG) zuständig.

Copyright: Senckenberg

Vortragsreihe Genetik

Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger war bis Ende 2020 Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und ist heute Sprecher der BMBF-Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt (FEdA).

Copyright: Michael Frank