Willi Xylander

An unsere deutschen Leser: Wir bedauern, dass dieser Inhalt nicht in deutscher Sprache verfügbar ist.

Auf Wiedersehen, Herr Museumsdirektor!

Mit dem 31. Dezember 2022 endete nach sagenhaften 27 Jahren die Amtszeit von Willi Xylander als Direktor des Staatlichen und ab 2009 Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz.

In dieser Zeit wuchs die Zahl der Mitarbeitenden von 40 auf 120, die Forschung wurde durch die Einwerbung von Drittmitteln intensiv ausgebaut. Sogar internationale Studiengänge wurden gemeinsam mit dem Internationalen Hochschulinstitut Zittau und der Technischen Universität Dresden ins Leben gerufen. Die internationalen Wanderausstellungen des Museums erreichten Millionen von Menschen in sieben Ländern, das Museum wurde Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und in die Senckenberg-Familie aufgenommen. Der Grundstein für den neuen Senckenberg Campus wurde gelegt – mittlerweile wachsen die Gebäude in die Höhe. Für seinen herausragenden Einsatz für Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft erhielt Xylander 2022 das Bundesverdienstkreuz.

Mit Karsten Wesche übernimmt ein international bekannter Pflanzenökologe und Naturschutzbiologe die Leitung.
Er führt in Görlitz seit 2010 die Abteilung Botanik und wurde 2018 in unser Direktorium in Frankfurt berufen. An der Technischen Universität Dresden hat er die Professur für Biodiversität der Pflanzen inne.