von Koenigswald
Gustav Heinrich Ralph von Koenigswald 1937 in Bandung, Indonesien. Vor ihm auf dem Tisch ist unter anderem der Sangiran II-Schädel zu sehen (gleich neben seiner linken Hand).

Paläoanthropologie

20. von Koenigswald-Lecture

Dienstag 16.8.2022


Vortrag in englischer Sprache
 
 

“Toward a Metabolic Theory of Paleoecology, Liberating the Unknowable in Paleobiomics”

Prof. Timothy Bromage, New York University, New York, USA

Bei lebenden Organismen bietet die Metabolomik, eine systembiologische Plattform für die Erstellung von Stoffwechselprofilen. Jedoch sind molekulare Details des Stoffwechsels ausgestorbener Organismen ebenso wenig bekannt, wie physiologische Reaktionen auf Umweltbedingungen. Das Ziel, charakteristische Stoffwechselprofile fossiler Organismen mit ihrer jeweiligen Ökologie zu verknüpfen, schien damit unerreichbar – bis jetzt. Denn erstmals können wir nun auch aus Millionen Jahre alten Proben die Stoffwechselprofile früher Menschen und anderer Lebewesen und ihre Ernährungsstrategie ablesen, und daraus ihre Umwelt äußerst exakt rekonstruieren. Dieses noch nie dagewesene Wissen aus der Vergangenheit eröffnet neue Möglichkeiten uns selbst zu betrachten und unser Leben zu verbessern. Prof. Timothy G. Bromage ist einer der innovativsten Paläoanthropologen unserer Zeit. Mit Wachstumsanalysen bei Vormenschen und durch die Einbeziehung des klimatischen und biogeografischen Kontextes in die Interpretation der Evolution früher Menschen entwickelte er das Fach Paläobiomik als Querschnittswissenschaft für das Leben auf der Erde.  
  • Termin: Dienstag, 16. August 2022 um 19.30 Uhr
  • Ort: Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum, Arthur-von-Weinberg-Haus, Grüner Hörsaal, Robert-Mayer-Straße 2, 60325 Frankfurt
  • Anmeldeschluss: 09.08.2022
  • Anmeldung unter: Anmeldung Lecture
  • Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.
early Homo Zahnschmelz
Early Homo Zahnschmelz
Zahnschmelz
Zahnschmelz Prismen

Das Filmprojekt „Was macht uns zum Menschen?“ ist eine visuelle Reflexion, eine Versöhnung faktenbasierter Naturwissenschaft mit der poetischen Suche nach der Identität des Homo sapiens.

Dieser ungewöhnliche Film visualisiert entlang zeitgenössischer Filmdokumente, authentischer Fotos, von Koenigswalds bewegenden Briefwechsels mit Kolleg*innen in Asien, Europa und Amerika. Wir begeben uns auf eine inspirierende Spurensuche der Menschheitsgeschichte: Woher kommt der Mensch? Wie ist der Aufstieg des Homo sapiens zu erklären? Was macht uns zu „Säugetieren höherer Ordnung?“

Anschließende Podiumsdiskussion mit Oliver G. Becker, Frankfurt (Drehbuch & Regie); Mika Puspaningrum (Institut Teknologi, Bandung, Indonesien); Christine Hertler (Forschungsprojekt ROCEEH, Heidelberger Akademie der Wissenschaften); Albrecht Graf von Kalnein (Werner Reimers-Stiftung, Bad Homburg); Diskussionsleitung: Michael Stang, Köln. Hier der link zum Film: koenigswald-lecture