Unser Service

Technische Assistenz am DZMB

Als Technische Assistenten des DZMB sind wir in vielseitigen Aufgabenbereichen tätig, die im Laufe der Jahre stetig gewachsen sind. Mittlerweile umfasst das Spektrum unserer interessanten Tätigkeiten alle technischen Arbeitsvorgänge von der Vorbereitung von Forschungsfahrten bis hin zur Archivierung und Dokumentation des von uns aufbereiteten Probenmaterials.

 

Forschungsfahrten und Logistik  

Als technische Assistenten des DZMB sind wir für die umfangreiche Planung und Organisation von Forschungsfahrten zuständig. Dazu gehört sowohl die technische als auch die logistische Vorbereitung:

  • Organisation und Beschaffung von Expeditionszubehör
  • Wartung und Einsatz von Großgeräten zur Probenahme an Bord
  • Koordination der Containerverschiffung
  • Versand von Expeditionsausrüstung

Außerdem nehmen wir regelmäßig an zahlreichen Expeditionen teil, u. a. sind wir auf dem hauseigenen Forschungskutter, der „Senckenberg“, oder auf größeren Forschungsschiffen wie der „Meteor“ oder  „Sonne“ unterwegs. An Bord unterstützen wir die Wissenschaftler bei zahlreichen Aufgaben:

  • Einsatz der Großgeräte zur Probenahme
  • Fixierung und Kennzeichnung des Probenmaterials
  • Weitere Aufarbeitung der Proben im Labor, wie z. B. Sortieren von Proben, u. a. unter dem Binokular, taxonomische Bestimmung, genetische Analysen etc.

Berichte von vergangenen und aktuellen Forschungsfahrten findet man unter http://www.deepsea-research.org/.

Probenbearbeitung  und -verwaltung    

Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit besteht in der Bearbeitung von marinem Probenmaterial:

  • Schlämmen, Dekantieren und Zentrifugieren der einzelnen Proben
  • Auslesen und Vorsortieren der aufbereiteten Proben nach Taxa unter dem Binokular (z. B. Meiofauna und Makrofauna)
  • Weiterbestimmung ausgewählter Tiergruppen auf Familienniveau (z.B. Polychaeta, Isopoda und Amphipoda)
  • Kultivierung von Lebendproben (z. B. Dinoflagellaten und Cnidaria)
  • Herstellung von Dauerpräparaten
  • Vorbereitung der aufgearbeiteten Proben zur genetischen Analyse

…und in der Verwaltung:

  • Objektdokumentation (Fotografie)
  • Aufbau und Pflege von Datenbanken
  • Weiterleitung der jeweiligen Tiergruppen an Wissenschaftler
  • Literaturrecherchen

Genetik  

Bearbeitung der (Gewebe-) Proben im Extraktionslabor und der DNA – Extrakte im PCR – Labor:

  • DNA – Extraktion ( 96-well-plates )
  • PCR ( Polymerase – Kettenreaktion )

Kontrolle der DNA – Extrakte oder PCR – Produkte auf positiven DNA – Gehalt:

  • Gelelektrophorese und Geldokumentation
  • Versand der DNA – Extrakte und/oder PCR – Produkte zur Sequenzierung

Die Identifizierung mariner Arten repräsentiert eine essentielle Komponente für Biodiversitätsstudien und der Planung von Schutzmaßnahmen.

Das Ziel der Forschungsgruppe „Molekulare Taxonomie mariner Organismen“, finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) als auch dem Land Niedersachsen, ist die Entwicklung molekularer Methoden für die Identifizierung der marinen Fauna (Metazoa) der Nordsee.

Einen Schwerpunkt bildet der Aufbau von Sequenzbibliotheken, in denen DNA Barcodes (COI) sowie ergänzende nukleare Marker Eingang finden und zur sicheren Artidentifizierung genutzt werden können. Weiterhin werden „next generation“ – Sequenziergeräte zur Analyse von Umweltproben vewendet als auch verschiedene molekulargenetische Schnelltests zur spezifischen Identifizierung ausgewählter Arten entwickelt.

Elektronenmikroskopie

SEM:

  • Chemische Fixierung von Zellen und Organismen
  • Ethanol-Entwässerung
  • Chemische Trocknung von Zellen
  • Beschichtung der Präparate mit Gold-Palladium

Am SEM lassen sich feinste Oberflächenstrukturen von Zellen, Geweben und Organismen darstellen und dokumentieren.

TEM:

  • Chemische Fixierung und Nachfixierung von Zellen und Organismen
  • Aceton-Entwässerung
  • Einbettung in Kunstharz
  • Anfertigung von Ultradünnschnitten (Ultramikrotomie)

Nach der Kontrastierung mit Schwermetallen (Pb, U) können die ultradünnen Gewebeschnitte am TEM untersucht werden. Die Ergebnisse geben Aufschluss über die Anatomie und Ultrastruktur von Organen, Zellen und Zellorganellen.

Weitere Tätigkeiten 

  • Bestellung von Verbrauchsmaterialien und Geräten
  • Betreuung von Praktikanten (Studenten, Auszubildende und Schüler)
  • Einweisungen von studentischen Hilfskräften, Diplomanden, Doktoranden sowie Gastforschern in die Probenbearbeitung
  • Vorbereitung von Workshops und Kursen