• Offener Brief an die Kanzlerin

  • Frisch gedruckt:

    „Tiefsee – Vielfalt in der Dunkelheit“

  • pm Przewalski-Pferd 28.5.2020

    Das Przewalski-Pferd: Der lange Weg zurück in die Freiheit

    Bestand der Wildpferde nicht durch Inzucht gefährdet

  • pm tagfalter 25.5.2020

    Seitenweise Schmetterlinge

    Erster gesamtdeutscher Atlas der Tagfalter und Widderchen erschienen

  • Bolivien Bounding Box

    WildLIVE!

    Entdecke die wilden Tiere Boliviens

  • Stefan Prost

    Alle Wildtiermärkte schließen ist zu kurz gedacht

    Im Gespräch mit Senckenberg Forscher Stefan Prost

Aktuelles

Liebe Besucher*innen,

das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt ist seit dem 11. Mai wieder für Besucher*innen geöffnet. Das Museumsbistro hat seit dem 16. Mai 2020 wieder geöffnet.

Das Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz ist seit dem 4. Mai 2020 wieder für Besucher*innen geöffnet.

Auch in unseren Museen herrscht derzeit Maskenpflicht und die verordnete Abstandsregel von 1,5-2 m ist unbedingt einzuhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Gruppenbesuche momentan nicht erlaubt sind.

Die Eröffnung der Ausstellung „Edmonds Urzeitreich“ wird am 3.6. per Livestream virtuell stattfinden. Seien auch Sie dabei!

Wir haben unser Online-Angebot um unterhaltsame und informative Angebote erweitert – sehen Sie selbst auf Senckenberg@home

Was ist Senckenberg?



In diesen eineinhalb Minuten-Clip stellen wir Ihnen das gesamte Senckenbergische Universum in Zahlen vor, vom Kaffeeverbrauch über die Anzahl wissenschaftlicher Artikel unserer Forscher*innen bis hin zur Menge sequenzierter DNA-Proben. 

Mehr zu Senckenbergs Filmproduktion

Senckenberg-Themen

Unsere Forschungsbereiche

stock quallen

Senckenbergs Sammlungen

Von Senckenberg herausgegeben

Die drei Schaumuseen der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung zeigen spannende Ergebnisse der Senckenbergischen Forschung sowie weltweit einzigartige Exponate und wechselnde Ausstellungen zu wichtigen Themen der Naturwissenschaft.

Senckenberg Naturmuseum Frankfurt mit Bauband

Senckenberg Naturmuseum Frankfurt

mehr
Görlitz Außen

Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

mehr

Aktuelle Termine

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '880f872387406beb344c6b24533c6551',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1590419585:25',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '25',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-02 19:15:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Projekt Neues Museum Senckenberg – Making-of Tiefsee und Meeresforschung',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Dr. Thorolf Müller, Dr. Torben Riehl, Maximilian Bugert (Forschungsinstitut Senckenberg Frankfurt)',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Im Rahmen des Umbauprojekts Neues Museum eröffnet das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt am 14. Mai 2020 die neuen Themenräume „Meeresforschung“ und „Tiefsee“. Die Tiefsee ist der größte Lebensraum der Erde und beherbergt zahllose faszinierende Organismen, die sich auf vielfältigste Weisen an die extremen Lebensbedingungen angepasst haben. Unser Tiefseeforscher Torben Riehl wird hiervon Spannendes berichten.

    Wie diese wunderbare Welt erforscht wird und welchen Organismen man in der Tiefsee begegnen kann, veranschaulichen die Themenräume „Tiefsee“ und „Meeresforschung“. Hier kann man mit einem Tauchroboter virtuell bis in 11 Kilometer Tiefe abtauchen und erfährt, welche Gerätschaften zur Erkundung der Meere und zum Bergen von Organismen verwendet werden. Über die Entstehung der Ausstellungen berichten die Ausstellungsmacher Thorolf Müller und Maximilian Bugert.

    Der Making-of-Abend zeigt, wie Ausstellungen entstehen – wie die Inhalte ausgewählt werden, wie die Exponate zum Leben erweckt werden und was dabei alles passieren kann.

    Der Vortrag ist Teil der Reihe „ Unser blauer Planet? Fragile Meereswelten und ihre Erforschung“, die wir in Kooperation mit dem GEOMAR – Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel veranstalten.
     
    Die Vorträge finden um 19.15 Uhr statt (Einlass ab 18.45 Uhr). 
    Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig. 
    Für barrierefreien Zugang bitte bei jkrohmer@senckenberg.de anmelden. 
    www.senckenberg.de/blauerplanet
    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:6:{i:0;s:3:"276";i:1;s:2:"44";i:2;s:2:"45";i:3;s:2:"46";i:4;s:2:"48";i:5;s:3:"256";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '1,5 Stunden', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '281', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => 'Der Eintritt ist frei', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_canceled_text' => array ( 0 => '', ), '_event_canceled_text' => array ( 0 => 'field_5c112f4dbe435', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 46881,
       'post_author' => '6',
       'post_date' => '2020-02-27 16:38:24',
       'post_date_gmt' => '2020-02-27 14:38:24',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Projekt Neues Museum Senckenberg – Making-of Tiefsee und Meeresforschung',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'projekt-neues-museum-senckenberg-making-of-tiefsee-und-meeresforschung',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2020-05-25 17:13:14',
       'post_modified_gmt' => '2020-05-25 15:13:14',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/projekt-neues-museum-senckenberg-making-of-tiefsee-und-meeresforschung/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Dienstag2. Juni19.15 Uhr
    Entfällt
    1,5 Stunden
    Der Eintritt ist frei
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Vortrag

    Projekt Neues Museum Senckenberg – Making-of Tiefsee und Meeresforschung

    Dr. Thorolf Müller, Dr. Torben Riehl, Maximilian Bugert (Forschungsinstitut Senckenberg Frankfurt)

    ohne Anmeldung
    • Mitglieder
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Kinder
    • Presse
    • Schulklassen
    Grüner Hörsaal

    Im Rahmen des Umbauprojekts Neues Museum eröffnet das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt am 14. Mai 2020 die neuen Themenräume „Meeresforschung“ und „Tiefsee“. Die Tiefsee ist der größte Lebensraum der Erde und beherbergt zahllose faszinierende Organismen, die sich auf vielfältigste Weisen an die extremen Lebensbedingungen angepasst haben. Unser Tiefseeforscher Torben Riehl wird hiervon Spannendes berichten.

    Wie diese wunderbare Welt erforscht wird und welchen Organismen man in der Tiefsee begegnen kann, veranschaulichen die Themenräume „Tiefsee“ und „Meeresforschung“. Hier kann man mit einem Tauchroboter virtuell bis in 11 Kilometer Tiefe abtauchen und erfährt, welche Gerätschaften zur Erkundung der Meere und zum Bergen von Organismen verwendet werden. Über die Entstehung der Ausstellungen berichten die Ausstellungsmacher Thorolf Müller und Maximilian Bugert.

    Der Making-of-Abend zeigt, wie Ausstellungen entstehen – wie die Inhalte ausgewählt werden, wie die Exponate zum Leben erweckt werden und was dabei alles passieren kann.

    Der Vortrag ist Teil der Reihe „ Unser blauer Planet? Fragile Meereswelten und ihre Erforschung“, die wir in Kooperation mit dem GEOMAR – Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel veranstalten.   Die Vorträge finden um 19.15 Uhr statt (Einlass ab 18.45 Uhr). 
    Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig. 
    Für barrierefreien Zugang bitte bei jkrohmer@senckenberg.de anmelden. 
    www.senckenberg.de/blauerplanet
  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
        1 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'a3519e41cc11e65a8ea82c8a4f8bad47',
        1 => '2b982cbc250b8521cedd7510199e6881',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
        1 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
        1 => '0',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1590946173:4',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '4',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-03 18:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-03 19:15:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Edmonds Urzeitreich – Eine Dinograbung  in Frankfurt',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Virtuelle Eröffnung im Livestream!',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"59459","cropped_image":59462}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Ein 20- und ein 40-Tonnen-Container wurden auf dem Seeweg von den USA nach Frankfurt verschifft – an Bord: „Edmonds Urzeitreich“, ein etwa 20 Quadratmeter großer Gesteinsblock voller Dinosaurier-Knochen. Unterstützt durch die Lipoid Stiftung als Hauptförderer setzt Senckenberg so ein weltweit einmaliges Projekt um. Das aus der Lance-Formation in Wyoming geborgene „Bonebed“, reich an Knochen von Edmontosaurus und weiteren Fossilien, wurde nach Frankfurt transportiert und wird dort ab dem 4. Juni 2020 im Rahmen einer Kooperationsausstellung mit dem Wyoming Dinosaur Center Thermopolis, dem Frankfurter Kunstverein und mit National Geographic im Senckenberg Naturmuseum präsentiert. Vor den Augen der Besucher*innen legen Präparator*innen die Fossilien aus dem Gesteinsblock frei und bereiten sie für weitere wissenschaftliche Analysen vor. Mit verschiedenen Untersuchungen an den Funden sollen wissenschaftliche Fragestellungen zu der Zeit von Edmond & Co geklärt werden: Wie sah das Ökosystem der Dinosaurier von Wyoming in der späten Kreidezeit, vor knapp 70 Millionen Jahren, aus, als die CO2-Konzentration in der Atmosphäre deutlich höher war als heutzutage? Wie lebten und starben die riesigen Tiere, wer fraß wen und welche Herausforderungen mussten sie in ihrem tagtäglichen Überlebenskampf bewältigen, bis das Zeitalter der Dinosaurier vor 66 Millionen Jahren mit einem Schlag endete?

    Der Frankfurter Kunstverein ist Kooperationspartner der Ausstellung und hat das Offenbacher Künstlerkollektiv YRD.Works eingeladen, den Präsentationsraum zu entwerfen, in dem Wissenschaft erlebbar wird. In einem eigens errichteten Pavillon mit einer paläontologischem Präparationswerkstatt können die Besucher*innen dabei zuschauen, wie die Untersuchung von Dinosaurierknochen erfolgt. Das Konzept umfasst neben dem temporären Bau auch die Neuinszenierung der Edmontosaurus-Mumie im Museum.

    Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie musste die ursprünglich für den 4. April geplante Eröffnung der Kooperationsausstellung verschoben werden. Wir freuen uns, sie nun unter Berücksichtigung geltender Sicherheitsmaßnahmen eröffnen zu können.

    Wir laden Sie herzlich ein bei der offiziellen virtuellen Ausstellungseröffnung dabei zu sein!
    Es erwarten Sie spannende Clips zum Grabungsprojekt, zur Ausstellung und zur begleitenden Wissenschaft sowie mit einer live Antwort-Frage-Runde mit Projektleiter Philipe Havlik findet am 3. Juni 2020 um 18 Uhr erstmalig digital statt: www.senckenberg.de/live

    Hauptförderer des Projekts: Lipoid Stiftung

    Eine Kooperationsausstellung mit dem Frankfurter Kunstverein, National Geographic und dem Wyoming Dinosaur Center Thermopolis.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:4:{i:0;s:3:"272";i:1;s:2:"44";i:2;s:2:"45";i:3;s:3:"202";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"11";i:1;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '195', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '52', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'press', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 59461,
       'post_author' => '4',
       'post_date' => '2020-05-31 19:21:23',
       'post_date_gmt' => '2020-05-31 17:21:23',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Edmonds Urzeitreich – Eine Dinograbung  in Frankfurt',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'edmond-live',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2020-05-31 19:29:36',
       'post_modified_gmt' => '2020-05-31 17:29:36',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/edmond-live/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch3. Juni18.00 Uhr
    Senckenberg Naturmuseum Frankfurt
    Senckenberganlage 25
    60325 Frankfurt
    Veranstaltung

    Edmonds Urzeitreich – Eine Dinograbung in Frankfurt

    Virtuelle Eröffnung im Livestream!

    Presse
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Familie
    • Familien

    Ein 20- und ein 40-Tonnen-Container wurden auf dem Seeweg von den USA nach Frankfurt verschifft – an Bord: „Edmonds Urzeitreich“, ein etwa 20 Quadratmeter großer Gesteinsblock voller Dinosaurier-Knochen. Unterstützt durch die Lipoid Stiftung als Hauptförderer setzt Senckenberg so ein weltweit einmaliges Projekt um. Das aus der Lance-Formation in Wyoming geborgene „Bonebed“, reich an Knochen von Edmontosaurus und weiteren Fossilien, wurde nach Frankfurt transportiert und wird dort ab dem 4. Juni 2020 im Rahmen einer Kooperationsausstellung mit dem Wyoming Dinosaur Center Thermopolis, dem Frankfurter Kunstverein und mit National Geographic im Senckenberg Naturmuseum präsentiert. Vor den Augen der Besucher*innen legen Präparator*innen die Fossilien aus dem Gesteinsblock frei und bereiten sie für weitere wissenschaftliche Analysen vor. Mit verschiedenen Untersuchungen an den Funden sollen wissenschaftliche Fragestellungen zu der Zeit von Edmond & Co geklärt werden: Wie sah das Ökosystem der Dinosaurier von Wyoming in der späten Kreidezeit, vor knapp 70 Millionen Jahren, aus, als die CO2-Konzentration in der Atmosphäre deutlich höher war als heutzutage? Wie lebten und starben die riesigen Tiere, wer fraß wen und welche Herausforderungen mussten sie in ihrem tagtäglichen Überlebenskampf bewältigen, bis das Zeitalter der Dinosaurier vor 66 Millionen Jahren mit einem Schlag endete?

    Der Frankfurter Kunstverein ist Kooperationspartner der Ausstellung und hat das Offenbacher Künstlerkollektiv YRD.Works eingeladen, den Präsentationsraum zu entwerfen, in dem Wissenschaft erlebbar wird. In einem eigens errichteten Pavillon mit einer paläontologischem Präparationswerkstatt können die Besucher*innen dabei zuschauen, wie die Untersuchung von Dinosaurierknochen erfolgt. Das Konzept umfasst neben dem temporären Bau auch die Neuinszenierung der Edmontosaurus-Mumie im Museum.

    Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie musste die ursprünglich für den 4. April geplante Eröffnung der Kooperationsausstellung verschoben werden. Wir freuen uns, sie nun unter Berücksichtigung geltender Sicherheitsmaßnahmen eröffnen zu können.

    Wir laden Sie herzlich ein bei der offiziellen virtuellen Ausstellungseröffnung dabei zu sein!
    Es erwarten Sie spannende Clips zum Grabungsprojekt, zur Ausstellung und zur begleitenden Wissenschaft sowie mit einer live Antwort-Frage-Runde mit Projektleiter Philipe Havlik findet am 3. Juni 2020 um 18 Uhr erstmalig digital statt: www.senckenberg.de/live

    Hauptförderer des Projekts: Lipoid Stiftung

    Eine Kooperationsausstellung mit dem Frankfurter Kunstverein, National Geographic und dem Wyoming Dinosaur Center Thermopolis.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '0fb6caf21ca1d53f045a4c3fb0e58fb6',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1590419604:25',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '25',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-03 18:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-03 19:00:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Zwischen Graptolithen und Conodonten – eine Reise ins Devon',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'mit Jan Wacker',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Als Adam Sedgwick und Sir Roderick Murchison das System des Devons – einer Zeit vor rund 400 Millionen Jahren – 1839 in die Literatur einführten, hätten sie nach Meinung einiger Geologen keine schlechtere Typlokalität als die Schichten in Devonshire in Südengland finden können. Aber abgesehen davon ist das Devon eine spannende Zeit voller Umbrüche in der Flora und Fauna mit den ersten Fischgruppen. Grund genug, diese 60 Millionen Jahre näher zu beleuchten und natürlich auch zu klären, was Conodonten und Graptolithen sind.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"44";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"11";i:1;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '247', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '52', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '230', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '1h', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '153', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_canceled_text' => array ( 0 => '', ), '_event_canceled_text' => array ( 0 => 'field_5c112f4dbe435', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 45688,
       'post_author' => '25',
       'post_date' => '2020-03-20 11:00:11',
       'post_date_gmt' => '2020-03-20 09:00:11',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Zwischen Graptolithen und Conodonten – eine Reise ins Devon',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'eine-reise-ins-devon',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2020-05-25 17:13:34',
       'post_modified_gmt' => '2020-05-25 15:13:34',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=45688',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch3. Juni18.00 Uhr
    Entfällt
    1h
    Senckenberg Naturmuseum Frankfurt
    Senckenberganlage 25
    60325 Frankfurt
    Öffentliche Führung

    Zwischen Graptolithen und Conodonten – eine Reise ins Devon

    mit Jan Wacker

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    T. rex im Sauriersaal

    Als Adam Sedgwick und Sir Roderick Murchison das System des Devons – einer Zeit vor rund 400 Millionen Jahren – 1839 in die Literatur einführten, hätten sie nach Meinung einiger Geologen keine schlechtere Typlokalität als die Schichten in Devonshire in Südengland finden können. Aber abgesehen davon ist das Devon eine spannende Zeit voller Umbrüche in der Flora und Fauna mit den ersten Fischgruppen. Grund genug, diese 60 Millionen Jahre näher zu beleuchten und natürlich auch zu klären, was Conodonten und Graptolithen sind.

  • array (
      'event_participant_available' => 
      array (
        0 => '',
        1 => '',
        2 => '',
        3 => '',
        4 => '',
        5 => '',
        6 => '',
        7 => '',
        8 => '',
      ),
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
        1 => '0',
        2 => '0',
        3 => '0',
        4 => '0',
        5 => '0',
        6 => '0',
        7 => '0',
        8 => '0',
        9 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '91d373646bc02d028acf6af4309e128c',
        1 => '800bee0234453d49a807199161d54941',
        2 => '74d122f8628b46a4843cb1a004da3940',
        3 => '361dec82dffa78d469f5708fa3b182dd',
        4 => '9322ed3b9a57760dffb811bd423083b2',
        5 => '59699b728ffd3f7500819c45cc275378',
        6 => '740399716fa0b0bc8e140432fed2830a',
        7 => 'fb1ab44a5769b618b5b08fc2e90ebe1b',
        8 => '17cc6dc82197129a0223eaf59a4f3137',
        9 => 'f6133d0447d88d4286732146dae7c328',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '1',
        1 => '1',
        2 => '1',
        3 => '1',
        4 => '1',
        5 => '1',
        6 => '1',
        7 => '1',
        8 => '1',
        9 => '1',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '1',
        1 => '1',
        2 => '1',
        3 => '1',
        4 => '1',
        5 => '1',
        6 => '1',
        7 => '1',
        8 => '1',
        9 => '1',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1590395717:15',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '15',
      ),
      '_yoast_wpseo_content_score' => 
      array (
        0 => '60',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-04 16:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Schaufütterung im Vivarium',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"16512","cropped_image":16515}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Erleben Sie die kommentierte Fütterung unserer Reptilien, Fische, Spinnen und Insekten mit den Biologen Thomas Lübcke oder Andreas Kauk.

    Jeden ersten Donnerstag im Monat.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:4:{i:0;s:2:"24";i:1;s:2:"25";i:2;s:2:"26";i:3;s:3:"103";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"17";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '20', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '31', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_group' => array ( 0 => '', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_duration' => array ( 0 => '45 min', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '5, 3, 2 €', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'newsletter_registration_true_false' => array ( 0 => '0', ), '_newsletter_registration_true_false' => array ( 0 => 'field_5bed49882970d', ), '_wp_old_slug' => array ( 0 => 'schaufuetterung-im-vivarium', 1 => 'schaufuetterung-im-vivarium-2', 2 => 'schaufuetterung-im-vivarium-2-2', 3 => 'schaufuetterung-im-vivarium-2-2-2', 4 => 'schaufuetterung-im-vivarium-2-2-2-2', 5 => 'schaufuetterung-im-vivarium-2-2-2-2-2', 6 => 'schaufuetterung-im-vivarium-3', 7 => 'schaufuetterung-im-vivarium-4', 8 => 'schaufuetterung-im-vivarium-5', ), 'event_canceled_text' => array ( 0 => '', ), '_event_canceled_text' => array ( 0 => 'field_5c112f4dbe435', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 43938,
       'post_author' => '17',
       'post_date' => '2020-02-10 14:35:30',
       'post_date_gmt' => '2020-02-10 12:35:30',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Schaufütterung im Vivarium',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'schaufuetterung-im-vivarium-6',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2020-05-25 10:35:28',
       'post_modified_gmt' => '2020-05-25 08:35:28',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/schaufuetterung-im-vivarium-6/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Donnerstag4. Juni16.00 Uhr
    Entfällt
    45 min
    5, 3, 2 €
    Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
    Am Museum 1 (Marienplatz)
    02826 Görlitz
    Führung

    Schaufütterung im Vivarium

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Kinder
    • Familie

    Erleben Sie die kommentierte Fütterung unserer Reptilien, Fische, Spinnen und Insekten mit den Biologen Thomas Lübcke oder Andreas Kauk.

    Jeden ersten Donnerstag im Monat.

  • array (
      'event_participant_available' => 
      array (
        0 => '',
        1 => '',
        2 => '',
      ),
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
        1 => '0',
        2 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'f6870954f8220d567e4a0961c05593b0',
        1 => 'f6870954f8220d567e4a0961c05593b0',
        2 => 'f6870954f8220d567e4a0961c05593b0',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '1',
        1 => '1',
        2 => '1',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '1',
        1 => '1',
        2 => '1',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1590496044:15',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '15',
      ),
      '_yoast_wpseo_content_score' => 
      array (
        0 => '60',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-07 11:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Im Reich des grünen Ritters – die Zauneidechse',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"44237","cropped_image":44262}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Exkursion zum Reptil des Jahres 2020 mit Thomas Lübcke, Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

    Treffpunkt: Schwarzer Berg Jauernick-Buschbach auf Höhe der Streuobstwiese

    Eine Veranstaltung der Naturforschenden Gesellschaft der Oberlausitz.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:3:{i:0;s:2:"24";i:1;s:2:"25";i:2;s:3:"153";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"17";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '57', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => 'ca. 3 h ', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_canceled_text' => array ( 0 => '', ), '_event_canceled_text' => array ( 0 => 'field_5c112f4dbe435', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 44083,
       'post_author' => '17',
       'post_date' => '2020-02-11 12:30:22',
       'post_date_gmt' => '2020-02-11 10:30:22',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Exkursion: Im Reich des grünen Ritters – die Zauneidechse',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'exkursion-die-zauneidechse',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2020-05-26 14:27:34',
       'post_modified_gmt' => '2020-05-26 12:27:34',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/exkursion-die-zauneidechse/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Sonntag7. Juni11.00 Uhr
    Entfällt
    ca. 3 h
    Zauneidechse
    Exkursion

    Im Reich des grünen Ritters – die Zauneidechse

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Familien

    Exkursion zum Reptil des Jahres 2020 mit Thomas Lübcke, Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

    Treffpunkt: Schwarzer Berg Jauernick-Buschbach auf Höhe der Streuobstwiese

    Eine Veranstaltung der Naturforschenden Gesellschaft der Oberlausitz.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '391299e6047800a05298a32e58fdde0f',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1590419686:25',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '25',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-10 18:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-10 19:00:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Tiefsee – Quelle des Lebens, der Rohstoffe und der Faszination',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'mit Dr. Torben Riehl',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Noch immer weitestgehend unerforscht, bietet die Tiefsee allen Anlass zum Staunen. Egal ob Riesenassel oder Zombiewurm – die Bewohner der Tiefsee sind trotz extremer Umweltbedingungen unglaublich vielfältig. Jetzt sind sie zurück im Museum. Der Senckenberger Meeresbiologe und Tiefseeforscher Dr. Torben Riehl gibt Einblicke in die Entstehungsgeschichten sowie die faszinierende Biologie mancher Exponate und erklärt, wie er daran beteiligt ist, dieses Ökosystem zu erforschen.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"44";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"11";i:1;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '247', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '52', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '230', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '1h', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '153', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_canceled_text' => array ( 0 => '', ), '_event_canceled_text' => array ( 0 => 'field_5c112f4dbe435', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 45685,
       'post_author' => '25',
       'post_date' => '2020-03-20 11:00:12',
       'post_date_gmt' => '2020-03-20 09:00:12',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Tiefsee – Quelle des Lebens, der Rohstoffe und der Faszination',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'tiefsee',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2020-05-25 17:14:59',
       'post_modified_gmt' => '2020-05-25 15:14:59',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=45685',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch10. Juni18.00 Uhr
    Entfällt
    1h
    Senckenberg Naturmuseum Frankfurt
    Senckenberganlage 25
    60325 Frankfurt
    Öffentliche Führung

    Tiefsee – Quelle des Lebens, der Rohstoffe und der Faszination

    mit Dr. Torben Riehl

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    T. rex im Sauriersaal

    Noch immer weitestgehend unerforscht, bietet die Tiefsee allen Anlass zum Staunen. Egal ob Riesenassel oder Zombiewurm – die Bewohner der Tiefsee sind trotz extremer Umweltbedingungen unglaublich vielfältig. Jetzt sind sie zurück im Museum. Der Senckenberger Meeresbiologe und Tiefseeforscher Dr. Torben Riehl gibt Einblicke in die Entstehungsgeschichten sowie die faszinierende Biologie mancher Exponate und erklärt, wie er daran beteiligt ist, dieses Ökosystem zu erforschen.

  • array (
      'event_participant_available' => 
      array (
        0 => '',
        1 => '',
        2 => '',
        3 => '',
        4 => '',
        5 => '',
        6 => '',
        7 => '',
        8 => '',
        9 => '',
      ),
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
        1 => '0',
        2 => '0',
        3 => '0',
        4 => '0',
        5 => '0',
        6 => '0',
        7 => '0',
        8 => '0',
        9 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '8cc0c5833dc7d5e35558a887f0cdef62',
        1 => 'a720b33ac17c3be40e2499e3b5444696',
        2 => 'a720b33ac17c3be40e2499e3b5444696',
        3 => 'a720b33ac17c3be40e2499e3b5444696',
        4 => 'a720b33ac17c3be40e2499e3b5444696',
        5 => 'a720b33ac17c3be40e2499e3b5444696',
        6 => 'a720b33ac17c3be40e2499e3b5444696',
        7 => 'a720b33ac17c3be40e2499e3b5444696',
        8 => 'a720b33ac17c3be40e2499e3b5444696',
        9 => 'a720b33ac17c3be40e2499e3b5444696',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '1',
        1 => '1',
        2 => '1',
        3 => '1',
        4 => '1',
        5 => '1',
        6 => '1',
        7 => '1',
        8 => '1',
        9 => '1',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '1',
        1 => '1',
        2 => '1',
        3 => '1',
        4 => '1',
        5 => '1',
        6 => '1',
        7 => '1',
        8 => '1',
        9 => '1',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1590395659:15',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '15',
      ),
      '_yoast_wpseo_content_score' => 
      array (
        0 => '60',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-12 16:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Warum ist Blut rot?',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"19381","cropped_image":19388}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Vorlesung nur für Kinder von Dr. med. Martina Wohsmann, Institut für Transfusionsmedizin Dresden

    Mehr erfahren

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"26";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"17";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '116', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '113', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'registration_no_form', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_group' => array ( 0 => '77', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_duration' => array ( 0 => 'bis 16:45 Uhr', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_pricing' => array ( 0 => 'kostenlos', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_participant_limit' => array ( 0 => '180', ), '_event_participant_limit' => array ( 0 => 'field_5bed45929327d', ), '_event_participant_available' => array ( 0 => 'field_5c5ad3bb0914c', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '8', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'newsletter_registration_true_false' => array ( 0 => '0', ), '_newsletter_registration_true_false' => array ( 0 => 'field_5bed49882970d', ), '_wp_old_slug' => array ( 0 => 'kinderakademie-spiderman-magneto-und-darth-vader-physik-zu-besuch-bei-superhelden', 1 => 'kinderakademie-spiderman-magneto-und-darth-vader-physik-zu-besuch-bei-superhelden-2', 2 => 'kinderakademie-spiderman-magneto-und-darth-vader-physik-zu-besuch-bei-superhelden-2-2', 3 => 'kinderakademie-spiderman-magneto-und-darth-vader-physik-zu-besuch-bei-superhelden-2-2-2', 4 => 'kinderakademie-spiderman-magneto-und-darth-vader-physik-zu-besuch-bei-superhelden-2-2-2-2', 5 => 'kinderakademie-spiderman-magneto-und-darth-vader-physik-zu-besuch-bei-superhelden-2-2-2-2-2', 6 => 'kinderakademie-koennen-computer', 7 => 'kinderakademie-was-bedeutet-inklusion', ), 'event_canceled_text' => array ( 0 => '', ), '_event_canceled_text' => array ( 0 => 'field_5c112f4dbe435', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 43944,
       'post_author' => '17',
       'post_date' => '2020-02-10 14:46:16',
       'post_date_gmt' => '2020-02-10 12:46:16',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Kinderakademie: Warum ist Blut rot?',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'kinderakademie-warum-ist-blut-rot',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2020-05-25 10:34:20',
       'post_modified_gmt' => '2020-05-25 08:34:20',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/kinderakademie-warum-ist-blut-rot/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Freitag12. Juni16.00 Uhr
    Entfällt
    bis 16:45 Uhr
    kostenlos
    Hochschule Zittau/Görlitz
    Hermann-Heitkamp-Haus, Großer Hörsaal, Furtstr. 2, 02826 Görlitz
    Kinderakademie Görlitz_Rand
    Kinderakademie

    Warum ist Blut rot?

    mit Anmeldung
    • Kinder
    8

    Vorlesung nur für Kinder von Dr. med. Martina Wohsmann, Institut für Transfusionsmedizin Dresden

    Mehr erfahren

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'bc6a416d07296049ea35dedc5aa39e5b',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1583429080:6',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '6',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-17 19:15:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Umweltauswirkungen der Nutzung mariner Ressourcen in der Tiefsee',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Dr. Matthias Haeckel (Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel)',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Die Auswirkungen des Tiefseebergbaus auf die Ökosysteme auf dem Meeresboden und in der Wassersäule sind noch weitgehend unbekannt. Aber gibt es in der Tiefsee überhaupt Leben, das nachhaltig beeinträchtigt werden könnte? Tatsächlich existiert dort eine einzigartige Lebewelt, die extrem empfindlich auf Störungen reagiert. Erste Forschungsergebnisse zeigen, dass die Folgen von Tiefseebergbau gravierend sein können, die Lebenswelt betroffener Meeresregionen wird sich voraussichtlich in Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden nicht regenerieren. Wie werden die ökologischen Folgen des industriellen Rohstoffabbaus in der Tiefsee überhaupt erforscht, und wie fließen die Ergebnisse in die Erstellung von Umweltstandards und Grenzwerte ein? Warum darf es uns nicht egal sein, ob weite Teile der Tiefsee veröden? Wie lässt sich dies angesichts des globalen Rohstoffhungers verhindern, welche Schutzmöglichkeiten gibt es?
    Der Chemiker Matthias Haeckel hat bereits an 19 Forschungsexpeditionen zu See teilgenommen, u.a. als Expeditionsleiter mit dem Forschungsschiff „Sonne“ in der rohstoffreichen Clarion Clipperton Zone westlich von Mexiko. Auch wirkt er an einem Langzeitexperiment im Ostpazifik mit, bei dem vor ca. 30 Jahren der Abbau von Manganknollen simuliert wurde. Er plädiert dafür, durch ein geändertes Konsumverhalten riskante Wege wie Tiefseebergbau besser zu vermeiden.

    Der Vortrag ist Teil der Reihe „ Unser blauer Planet? Fragile Meereswelten und ihre Erforschung“, die wir in Kooperation mit dem GEOMAR – Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel veranstalten.
     
    Die Vorträge finden um 19.15 Uhr statt (Einlass ab 18.45 Uhr). 
    Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig. 
    Für barrierefreien Zugang bitte bei jkrohmer@senckenberg.de anmelden. 
    www.senckenberg.de/blauerplanet
    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:6:{i:0;s:3:"276";i:1;s:2:"44";i:2;s:2:"45";i:3;s:2:"46";i:4;s:2:"48";i:5;s:3:"256";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '1,5 Stunden', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '281', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => 'Der Eintritt ist frei', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 46882,
       'post_author' => '6',
       'post_date' => '2020-02-27 15:46:52',
       'post_date_gmt' => '2020-02-27 14:46:52',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Umweltauswirkungen der Nutzung mariner Ressourcen in der Tiefsee',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'umweltauswirkungen-der-nutzung-mariner-ressourcen-in-der-tiefsee',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2020-03-05 18:24:48',
       'post_modified_gmt' => '2020-03-05 17:24:48',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/umweltauswirkungen-der-nutzung-mariner-ressourcen-in-der-tiefsee/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch17. Juni19.15 Uhr1,5 Stunden
    Der Eintritt ist frei
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Vortrag

    Umweltauswirkungen der Nutzung mariner Ressourcen in der Tiefsee

    Dr. Matthias Haeckel (Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel)

    ohne Anmeldung
    • Mitglieder
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Kinder
    • Presse
    • Schulklassen
    Grüner Hörsaal

    Die Auswirkungen des Tiefseebergbaus auf die Ökosysteme auf dem Meeresboden und in der Wassersäule sind noch weitgehend unbekannt. Aber gibt es in der Tiefsee überhaupt Leben, das nachhaltig beeinträchtigt werden könnte? Tatsächlich existiert dort eine einzigartige Lebewelt, die extrem empfindlich auf Störungen reagiert. Erste Forschungsergebnisse zeigen, dass die Folgen von Tiefseebergbau gravierend sein können, die Lebenswelt betroffener Meeresregionen wird sich voraussichtlich in Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden nicht regenerieren. Wie werden die ökologischen Folgen des industriellen Rohstoffabbaus in der Tiefsee überhaupt erforscht, und wie fließen die Ergebnisse in die Erstellung von Umweltstandards und Grenzwerte ein? Warum darf es uns nicht egal sein, ob weite Teile der Tiefsee veröden? Wie lässt sich dies angesichts des globalen Rohstoffhungers verhindern, welche Schutzmöglichkeiten gibt es?
    Der Chemiker Matthias Haeckel hat bereits an 19 Forschungsexpeditionen zu See teilgenommen, u.a. als Expeditionsleiter mit dem Forschungsschiff „Sonne“ in der rohstoffreichen Clarion Clipperton Zone westlich von Mexiko. Auch wirkt er an einem Langzeitexperiment im Ostpazifik mit, bei dem vor ca. 30 Jahren der Abbau von Manganknollen simuliert wurde. Er plädiert dafür, durch ein geändertes Konsumverhalten riskante Wege wie Tiefseebergbau besser zu vermeiden.

    Der Vortrag ist Teil der Reihe „ Unser blauer Planet? Fragile Meereswelten und ihre Erforschung“, die wir in Kooperation mit dem GEOMAR – Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel veranstalten.   Die Vorträge finden um 19.15 Uhr statt (Einlass ab 18.45 Uhr). 
    Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig. 
    Für barrierefreien Zugang bitte bei jkrohmer@senckenberg.de anmelden. 
    www.senckenberg.de/blauerplanet
  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '4fae0b8a4df0d4a0cce2e0e8c7f25b13',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1587623585:10',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '10',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-23 09:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-23 13:00:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Wildnis wagen',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Aktionstag für Schülerinnen und Schüler',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"45876","cropped_image":45936}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Wildnis – längst nicht jeder assoziiert mit diesem Begriff zunächst etwas Positives, vor allem nicht in Verbindung mit städtischen Raum. Ganz im Gegenteil: Viele verbinden mit Wildnis Chaos, Gefahr und Verwahrlosung. Doch Wildnis kann mehr!

    Der Aktionstag Wildnis wagen richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe. Die Teilnehmenden haben von 9 bis 13 Uhr Gelegenheit, verschiedene Themenstationen anzusteuern, die sich mit unterschiedlichen bio- und geologischen sowie sozioökonomischen Themen befassen. Verbunden sind die Einzelthemen durch die übergreifenden Fragen, welchen ökologischen Wert Kulturlandschaften haben und welchen kulturellen Wert wir wiederum geschützten Naturräumen zusprechen.

    Alle Details zum Aktionstag finden Sie unter: www.senckenberg.de/de/wildnis-wagen

     

     

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:3:"276";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"11";i:1;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '195', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '278', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'registration_no_form', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => 'ca. 4 Stunden', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '277', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => 'ohne Eintritt', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_canceled_text' => array ( 0 => '', ), '_event_canceled_text' => array ( 0 => 'field_5c112f4dbe435', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 46194,
       'post_author' => '10',
       'post_date' => '2020-02-26 13:18:19',
       'post_date_gmt' => '2020-02-26 11:18:19',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Wildnis wagen - Aktionstag für Schülerinnen und Schüler',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'wildnis-wagen-aktionstag-fuer-schuelerinnen-und-schueler',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2020-04-23 08:33:13',
       'post_modified_gmt' => '2020-04-23 06:33:13',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/wildnis-wagen-aktionstag-fuer-schuelerinnen-und-schueler/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Dienstag23. Juni09.00 Uhr
    Entfällt
    ca. 4 Stunden
    ohne Eintritt
    Nordpark Bonames
    Wildnis wagen Bilder
    Veranstaltung

    Wildnis wagen

    Aktionstag für Schülerinnen und Schüler

    mit Anmeldung
    • Schulklassen

    Wildnis – längst nicht jeder assoziiert mit diesem Begriff zunächst etwas Positives, vor allem nicht in Verbindung mit städtischen Raum. Ganz im Gegenteil: Viele verbinden mit Wildnis Chaos, Gefahr und Verwahrlosung. Doch Wildnis kann mehr!

    Der Aktionstag Wildnis wagen richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe. Die Teilnehmenden haben von 9 bis 13 Uhr Gelegenheit, verschiedene Themenstationen anzusteuern, die sich mit unterschiedlichen bio- und geologischen sowie sozioökonomischen Themen befassen. Verbunden sind die Einzelthemen durch die übergreifenden Fragen, welchen ökologischen Wert Kulturlandschaften haben und welchen kulturellen Wert wir wiederum geschützten Naturräumen zusprechen.

    Alle Details zum Aktionstag finden Sie unter: www.senckenberg.de/de/wildnis-wagen

     

     

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '16ad3c05aba712840d652c761d50eaf9',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1583429085:6',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '6',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2020-06-30 19:15:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Das Ende der Ozeane?',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Prof. Dr. Mojib Latif (Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel)',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Die Meere sind der größte Lebensraum der Erde. Faszinierendes lässt sich in den Weiten der Ozeane beobachten, Kreaturen wie aus einem anderen Universum. Wir Menschen belasten allerdings die Meere zusehends. Die Ozeane leiden unter den Folgen der Erderwärmung, und das von den Meeren aufgenommene Kohlendioxid (bisher ein Drittel des anthropogenen CO2) hat gravierende Auswirkungen: Die Meere versauern. Kieselalgen, Muscheln, Meeresschnecken, Kleinkrebse wie Krill, Seeigel wie auch Korallen leiden darunter. Hinzu kommen weitere Stressfaktoren: Die Vergiftung der Ozeane; sei es durch Müll, Öl, Radioaktivität oder andere Gifte. Wie können wir die Meere vor uns selbst besser schützen? Was können Schritte in Richtung einer nachhaltigen Nutzung der Ozeane sein?
    Der Meteorologe Mojib Latif, einer der renommiertesten Klima- und Meeresforscher in Deutschland, leitet den Forschungsbereich Ozeanzirkulation und Klimadynamik sowie die Forschungseinheit Maritime Meteorologie am Geomar. Er ist Vorstandsvorsitzender des Deutschen Klima Konsortiums e.V. und seit 2017 als Präsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome.

    Der Vortrag ist Teil der Reihe „ Unser blauer Planet? Fragile Meereswelten und ihre Erforschung“, die wir in Kooperation mit dem GEOMAR – Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel veranstalten.
     
    Die Vorträge finden um 19.15 Uhr statt (Einlass ab 18.45 Uhr). 
    Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig. 
    Für barrierefreien Zugang bitte bei jkrohmer@senckenberg.de anmelden. 
    www.senckenberg.de/blauerplanet
    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:6:{i:0;s:3:"276";i:1;s:2:"44";i:2;s:2:"45";i:3;s:2:"46";i:4;s:2:"48";i:5;s:3:"256";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '1,5 Stunden', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '281', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => 'Der Eintritt ist frei', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 46883,
       'post_author' => '6',
       'post_date' => '2020-02-27 15:48:49',
       'post_date_gmt' => '2020-02-27 14:48:49',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Das Ende der Ozeane?',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'das-ende-der-ozeane',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2020-03-05 18:24:50',
       'post_modified_gmt' => '2020-03-05 17:24:50',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/das-ende-der-ozeane/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Dienstag30. Juni19.15 Uhr1,5 Stunden
    Der Eintritt ist frei
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Vortrag

    Das Ende der Ozeane?

    Prof. Dr. Mojib Latif (Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel)

    ohne Anmeldung
    • Mitglieder
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Kinder
    • Presse
    • Schulklassen
    Grüner Hörsaal

    Die Meere sind der größte Lebensraum der Erde. Faszinierendes lässt sich in den Weiten der Ozeane beobachten, Kreaturen wie aus einem anderen Universum. Wir Menschen belasten allerdings die Meere zusehends. Die Ozeane leiden unter den Folgen der Erderwärmung, und das von den Meeren aufgenommene Kohlendioxid (bisher ein Drittel des anthropogenen CO2) hat gravierende Auswirkungen: Die Meere versauern. Kieselalgen, Muscheln, Meeresschnecken, Kleinkrebse wie Krill, Seeigel wie auch Korallen leiden darunter. Hinzu kommen weitere Stressfaktoren: Die Vergiftung der Ozeane; sei es durch Müll, Öl, Radioaktivität oder andere Gifte. Wie können wir die Meere vor uns selbst besser schützen? Was können Schritte in Richtung einer nachhaltigen Nutzung der Ozeane sein?
    Der Meteorologe Mojib Latif, einer der renommiertesten Klima- und Meeresforscher in Deutschland, leitet den Forschungsbereich Ozeanzirkulation und Klimadynamik sowie die Forschungseinheit Maritime Meteorologie am Geomar. Er ist Vorstandsvorsitzender des Deutschen Klima Konsortiums e.V. und seit 2017 als Präsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome.

    Der Vortrag ist Teil der Reihe „ Unser blauer Planet? Fragile Meereswelten und ihre Erforschung“, die wir in Kooperation mit dem GEOMAR – Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel veranstalten.   Die Vorträge finden um 19.15 Uhr statt (Einlass ab 18.45 Uhr). 
    Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig. 
    Für barrierefreien Zugang bitte bei jkrohmer@senckenberg.de anmelden. 
    www.senckenberg.de/blauerplanet