• ERC Grant Macho

    ERC Advanced Grant für Paläoanthropologin Gabriele Macho

    Europäischer Forschungsrat fördert Projekt zur Frühmenschen-Evolution bei Senckenberg

  • Key Visual Natur + Medizin 2023

    Natur + Medizin

    Neue Dauerausstellung ab 18. April im Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt

  • Insektenlarve

    Was das Insekt nicht kennt, das frisst es nicht: Einheimische Gehölze für etwa ein Drittel der Insekten in Deutschland unverzichtbar

    Im Zuge von Klimawandelanpassungen müssen auch einheimische Baumarten genutzt werden, um das fortschreitende Insektensterben zu bremsen

  • Tübinger Paläogenetiker erhält Preis der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

    Cosimo Posth entschlüsselt die menschliche genetische Vielfalt der Vergangenheit

  • Wolfmonitoring bei Senckenberg

Von Senckenberg herausgegeben

Unsere Forschungsbereiche

Stockfoto Landschaft Afrika

Schon in den Senckenberg-Podcast „Erdfrequenz“ reingehört?

Die drei Schaumuseen der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Görlitz Außen

Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

mehr

Fragen Sie unsere Forscher*innen

Die UN Ozeandekade

Stockfoto Ostsee

Senckenbergs Sammlungen

Aktuelle Termine

  • array (
      'event_participant_available' => 
      array (
        0 => '28',
      ),
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'c46a624679eeaeb47a8be17ff14114d7',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":233,"to_translate":{"en":233}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1711449949:4',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '4',
      ),
      '_wpml_location_migration_done' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_wp_old_date' => 
      array (
        0 => '2024-03-25',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-17 19:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-17 22:00:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Ausstellungseröffnung Natur + Medizin',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"168380","cropped_image":"168380"}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Menschen versuchen seit jeher durch Medizin Krankheiten vorzubeugen, sie zu behandeln oder Symptome zu lindern. Die Arzneistoffe stammen dabei entweder direkt aus der Natur oder sind zumindest von natürlichen Substanzen inspiriert.

    Die Ausstellung Natur + Medizin geht vielfältigen Fragen rund um die Gesundheit des Menschen auf den Grund: Von welchen Lebewesen werden Wirkstoffe abgeleitet? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Biodiversität und medizinisch wirksamen Substanzen? Wie hat sich die Medizin in den vergangenen Jahrtausenden entwickelt? Wie heilen Tiere sich mithilfe von Naturstoffen und was können wir von ihnen lernen? Und was ist der One Health-Ansatz?

    Die Eingriffe des Menschen in die Umwelt haben negative Konsequenzen für die Gesundheit des gesamten Planeten. Das Artensterben, die Zerstörung von Lebensräumen und die Ausbreitung gefährlicher Krankheiten bedrohen also auch unsere eigene Gesundheit. Lösungsansätze gibt es – die Menschheit hat die Aufgabe, diese Konzepte nun zu verwirklichen.

    Der Abend wird eröffnet von:

    - Dr. Brigitte Franzen, Direktorin des Museums am Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt
    - Prof. Dr. Andreas Mulch, Institutsdirektor Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt
    - Prof. Dr. Michael Madeja, Vorstandsvorsitzender der Else Kröner-Fresenius-Stiftung
    - Dr. Thorolf Müller und Adela Kutschke, Kurator*innen der Ausstellung

    Die Ausstellung wurde ermöglicht durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung.

    Einlass ab 18:30 Uhr

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:6:{i:0;s:2:"44";i:1;s:3:"594";i:2;s:3:"444";i:3;s:3:"272";i:4;s:2:"48";i:5;s:2:"45";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"11";i:1;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '409', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '52', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'basic_form', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_participant_limit' => array ( 0 => '400', ), '_event_participant_limit' => array ( 0 => 'field_5bed45929327d', ), '_event_participant_available' => array ( 0 => 'field_5c5ad3bb0914c', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_email_copy' => array ( 0 => '

     

     

    ', ), '_event_email_copy' => array ( 0 => 'field_6080202400014', ), '_wpml_media_duplicate' => array ( 0 => '0', ), '_wpml_media_featured' => array ( 0 => '0', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), '_sbi_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 168593,
       'post_author' => '4',
       'post_date' => '2024-03-26 11:32:29',
       'post_date_gmt' => '2024-03-26 10:32:29',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Eröffnung Natur und Medizin',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'eroeffnung-natur-und-medizin',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2024-03-26 11:45:55',
       'post_modified_gmt' => '2024-03-26 10:45:55',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/eroeffnung-natur-und-medizin/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch17. April19.00 Uhr
    noch 28 Plätze frei
    Senckenberg Naturmuseum Frankfurt
    Senckenberganlage 25
    60325 Frankfurt
    Ausstellungseröffnung

    Ausstellungseröffnung Natur + Medizin

    Anmeldung erforderlich / Registration required
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Presse
    • Familien
    • Wissenschaftliches Fachpublikum
    • Mitglieder

    Menschen versuchen seit jeher durch Medizin Krankheiten vorzubeugen, sie zu behandeln oder Symptome zu lindern. Die Arzneistoffe stammen dabei entweder direkt aus der Natur oder sind zumindest von natürlichen Substanzen inspiriert.

    Die Ausstellung Natur + Medizin geht vielfältigen Fragen rund um die Gesundheit des Menschen auf den Grund: Von welchen Lebewesen werden Wirkstoffe abgeleitet? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Biodiversität und medizinisch wirksamen Substanzen? Wie hat sich die Medizin in den vergangenen Jahrtausenden entwickelt? Wie heilen Tiere sich mithilfe von Naturstoffen und was können wir von ihnen lernen? Und was ist der One Health-Ansatz?

    Die Eingriffe des Menschen in die Umwelt haben negative Konsequenzen für die Gesundheit des gesamten Planeten. Das Artensterben, die Zerstörung von Lebensräumen und die Ausbreitung gefährlicher Krankheiten bedrohen also auch unsere eigene Gesundheit. Lösungsansätze gibt es – die Menschheit hat die Aufgabe, diese Konzepte nun zu verwirklichen.

    Der Abend wird eröffnet von:

    – Dr. Brigitte Franzen, Direktorin des Museums am Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt
    – Prof. Dr. Andreas Mulch, Institutsdirektor Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt
    – Prof. Dr. Michael Madeja, Vorstandsvorsitzender der Else Kröner-Fresenius-Stiftung
    – Dr. Thorolf Müller und Adela Kutschke, Kurator*innen der Ausstellung

    Die Ausstellung wurde ermöglicht durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung.

    Einlass ab 18:30 Uhr

    Anmeldung / Registration
    • 1
    * Pflichtfeld / * Required

    Datenschutzhinweis

    Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich zur internen Abwicklung Ihrer Buchung. Ihre Daten werden nach Erfüllung des Zwecks unmittelbar nach dem organisatorischen Abschluss der Veranstaltung gelöscht und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '166308',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '494c2daaceb448801446d3469811aba8',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":254,"to_translate":{"en":254,"pl":254}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1708942116:146',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '146',
      ),
      '_yoast_wpseo_content_score' => 
      array (
        0 => '90',
      ),
      '_yoast_wpseo_estimated-reading-time-minutes' => 
      array (
        0 => '2',
      ),
      '_yoast_wpseo_wordproof_timestamp' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-19 19:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-19 21:00:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Abenteuer Riesenseerose: Über das Leben und Arbeiten des bedeutenden Naturforschers Thaddaeus Haenke in Südamerika',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Vortrag von Prof. Dr. Bernd Hill',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"166012","cropped_image":166014}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_target_group' => 
      array (
        0 => 'a:3:{i:0;s:2:"25";i:1;s:2:"24";i:2;s:3:"319";}',
      ),
      '_event_target_group' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2e4b5dd59',
      ),
      'events_websites' => 
      array (
        0 => 'a:2:{i:0;s:2:"17";i:1;s:3:"208";}',
      ),
      '_events_websites' => 
      array (
        0 => 'field_5bed317f547e7',
      ),
      'event_location' => 
      array (
        0 => '31',
      ),
      '_event_location' => 
      array (
        0 => 'field_5bed3205fe29c',
      ),
      'event_registration' => 
      array (
        0 => 'none',
      ),
      '_event_registration' => 
      array (
        0 => 'field_5bed42a4177f9',
      ),
      'event_group' => 
      array (
        0 => '79',
      ),
      '_event_group' => 
      array (
        0 => 'field_5c45e639129dc',
      ),
      '_cff_oembed_done_checking' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      'event_type' => 
      array (
        0 => '326',
      ),
      '_event_type' => 
      array (
        0 => 'field_5c1133caf1f00',
      ),
      '_wpml_location_migration_done' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Berichtet wird vom abenteuerlichen Leben des bedeutenden Naturforschers Thaddaeus Haenke (1761-1816), der neben vielen anderen Pflanzen- und Tierarten als Entdecker der Riesenseerose gilt. Die Riesenseerose ist eine wahre Pflanze der Superlative. Ihre riesigen Schwimmblätter und kinderkopfgroßen Blüten faszinieren viele Besucher der Victoriahäuser in botanischen Gärten weltweit. Im Vortrag erfahren die Hörer viel Wissenswertes über die Riesenseerose, wie ihre Entdeckungsgeschichte, ihre geheimnisvolle Legende, die der Liebestragödie von Shakespeares „Romeo und Julia“ in nichts nachsteht und von der bionischen Umsetzung des Stabilitätsprinzips der Riesenseerosenblätter in die Architektur des Londoner Kristallpalastes anlässlich der 1. Weltausstellung von 1851.

    Thadaeus Haenke wurde im böhmischen Kreibitz (Chřibská) unweit von Görlitz geboren. Aus heutiger Sicht würde man ihn als Universalgelehrten bezeichnen. In seinen Aktivitäten zur Erforschung Südamerikas gilt er als Vorläufer Alexander von Humboldts. Bis heute ist er in Bolivien sehr bekannt – in Europa hingegen kaum noch.

    Prof. Dr. Bernd Hill, Georgenthal, befasst sich insbesondere mit bionischer Forschung, also der technischen Umsetzung und Anwendung biologischer Systeme und Konstruktionen.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_duration' => array ( 0 => '', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_pricing' => array ( 0 => 'Erwachsene 3,00 € / Ermäßigte 2,00 € / Kinder (bis 16 J.) frei', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_email_copy' => array ( 0 => '', ), '_event_email_copy' => array ( 0 => 'field_6080202400014', ), '_sbi_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), 'event_canceled_text' => array ( 0 => '', ), '_event_canceled_text' => array ( 0 => 'field_5c112f4dbe435', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 166315,
       'post_author' => '146',
       'post_date' => '2024-02-15 15:29:03',
       'post_date_gmt' => '2024-02-15 14:29:03',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Neues in Farbe | Abenteuer Riesenseerose: Über das Leben und Arbeiten des bedeutenden Naturforschers Thaddaeus Haenke in Südamerika',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'neues-in-farbe-abenteuer-riesenseerose-ueber-das-leben-und-arbeiten-des-bedeutenden-naturforschers-thaddaeus-haenke-in-suedamerika',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2024-02-26 11:08:43',
       'post_modified_gmt' => '2024-02-26 10:08:43',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/neues-in-farbe-abenteuer-riesenseerose-ueber-das-leben-und-arbeiten-des-bedeutenden-naturforschers-thaddaeus-haenke-in-suedamerika/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Freitag19. April19.30 Uhr
    Erwachsene 3,00 € / Ermäßigte 2,00 € / Kinder (bis 16 J.) frei
    Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
    Am Museum 1 (Marienplatz)
    02826 Görlitz
    Riesenseerose Adobe Stock 371172561
    Natur in Farbe

    Abenteuer Riesenseerose: Über das Leben und Arbeiten des bedeutenden Naturforschers Thaddaeus Haenke in Südamerika

    Vortrag von Prof. Dr. Bernd Hill

    ohne Anmeldung / no Registration
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Wissenschaftliches Fachpublikum

    Berichtet wird vom abenteuerlichen Leben des bedeutenden Naturforschers Thaddaeus Haenke (1761-1816), der neben vielen anderen Pflanzen- und Tierarten als Entdecker der Riesenseerose gilt. Die Riesenseerose ist eine wahre Pflanze der Superlative. Ihre riesigen Schwimmblätter und kinderkopfgroßen Blüten faszinieren viele Besucher der Victoriahäuser in botanischen Gärten weltweit. Im Vortrag erfahren die Hörer viel Wissenswertes über die Riesenseerose, wie ihre Entdeckungsgeschichte, ihre geheimnisvolle Legende, die der Liebestragödie von Shakespeares „Romeo und Julia“ in nichts nachsteht und von der bionischen Umsetzung des Stabilitätsprinzips der Riesenseerosenblätter in die Architektur des Londoner Kristallpalastes anlässlich der 1. Weltausstellung von 1851.

    Thadaeus Haenke wurde im böhmischen Kreibitz (Chřibská) unweit von Görlitz geboren. Aus heutiger Sicht würde man ihn als Universalgelehrten bezeichnen. In seinen Aktivitäten zur Erforschung Südamerikas gilt er als Vorläufer Alexander von Humboldts. Bis heute ist er in Bolivien sehr bekannt – in Europa hingegen kaum noch.

    Prof. Dr. Bernd Hill, Georgenthal, befasst sich insbesondere mit bionischer Forschung, also der technischen Umsetzung und Anwendung biologischer Systeme und Konstruktionen.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '167299',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'cd497254740f87b1018d2a852b2737b1',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":186,"to_translate":{"en":186}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1711022191:25',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '25',
      ),
      '_wpml_location_migration_done' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-20 11:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-20 15:00:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Wäldermobil: forschen, fühlen, fantasieren',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Kunst, Literatur und Naturwissenschaft zum Mitmachen – vom Museum in die Stadt.',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"168217","cropped_image":"168217"}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Wäldermobil: forschen, fühlen, fantasieren
    Kunst, Literatur und Naturwissenschaft zum Mitmachen – vom
    Museum in die Stadt.

    Was macht Wälder zu besonderen Orten und welchen Einfluss haben sie auf unser
    Leben? Von April bis Juli 2024 bringt das Wäldermobil den Wald in die Stadt. An
    sechs Samstagen ist es im Stadtwald sowie Parks in Frankfurt und Bad Homburg
    unterwegs. Gemeinsam geht es darum, die Wälder mit anderen Augen zu sehen,
    anders zu hören und mit neuen Gefühlen kennenzulernen. Aus unterschiedlichen
    Perspektiven können mit allen Sinnen die Lebensräume im Wald ganz neu entdeckt
    werden.

    Dauer: In der Zeit von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr
    Ort: Osthafenpark, Frankfurt

    Im Falle dauerhaft schlechten Wetters wird die Veranstaltung abgesagt. Aktuelle Informationen dazu werden kurzfristig an dieser Stelle bekanntgegeben.

     

     

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:4:{i:0;s:2:"44";i:1;s:3:"272";i:2;s:2:"46";i:3;s:2:"45";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"11";i:1;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '195', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '597', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => 'In der Zeit von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_email_copy' => array ( 0 => '', ), '_event_email_copy' => array ( 0 => 'field_6080202400014', ), '_wpml_media_duplicate' => array ( 0 => '0', ), '_wpml_media_featured' => array ( 0 => '0', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), '_sbi_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 167298,
       'post_author' => '25',
       'post_date' => '2024-03-13 09:30:14',
       'post_date_gmt' => '2024-03-13 08:30:14',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Ausstellung Unterwegs 20240420',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'ausstellung-unterwegs-20240420',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2024-03-21 12:56:47',
       'post_modified_gmt' => '2024-03-21 11:56:47',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/ausstellung-unterwegs-20240420/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Samstag20. April11.00 UhrIn der Zeit von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr
    Veranstaltung

    Wäldermobil: forschen, fühlen, fantasieren

    Kunst, Literatur und Naturwissenschaft zum Mitmachen – vom Museum in die Stadt.

    ohne Anmeldung / no Registration
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Kinder
    • Familien

    Wäldermobil: forschen, fühlen, fantasieren
    Kunst, Literatur und Naturwissenschaft zum Mitmachen – vom
    Museum in die Stadt.

    Was macht Wälder zu besonderen Orten und welchen Einfluss haben sie auf unser
    Leben? Von April bis Juli 2024 bringt das Wäldermobil den Wald in die Stadt. An
    sechs Samstagen ist es im Stadtwald sowie Parks in Frankfurt und Bad Homburg
    unterwegs. Gemeinsam geht es darum, die Wälder mit anderen Augen zu sehen,
    anders zu hören und mit neuen Gefühlen kennenzulernen. Aus unterschiedlichen
    Perspektiven können mit allen Sinnen die Lebensräume im Wald ganz neu entdeckt
    werden.

    Dauer: In der Zeit von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr
    Ort: Osthafenpark, Frankfurt

    Im Falle dauerhaft schlechten Wetters wird die Veranstaltung abgesagt. Aktuelle Informationen dazu werden kurzfristig an dieser Stelle bekanntgegeben.

     

     

  • array (
      'event_participant_available' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '167534',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '233dee54891427ded0fc7f29d13bf545',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":202,"to_translate":{"en":202}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1710932874:27',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '27',
      ),
      '_wpml_location_migration_done' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-20 17:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-20 01:00:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Salamander und Sonnenuntergang',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Herpetologische Nachtwanderung mit Dr. Sebastian Lotzkat',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"168189","cropped_image":"168189"}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Kommen Sie mit auf die Suche nach einer wahren Mythengestalt unserer Laubwälder: dem Feuersalamander. Schon seit der Antike wurden den schwarz-gelben Lurchen übernatürliche Kräfte nachgesagt. Im Feuer würden sie nicht verbrennen und dieses sogar löschen können. „Nur einer Kreatur dräut nicht sein [des Feuers] Glühen, Dem Salamander zeigt es sich getreuer“, dichtet Ludwig Thiek in einem romantischen Sonett. Dass die Tiere in Wahrheit weder feuerfest noch als Löschmittel geeignet sind, macht sie nicht weniger faszinierend – auch heute noch zieht der legendärste aller Lurche Groß und Klein in seinen Bann. Gemeinsam mit dem Herpetologen Dr. Sebastian Lotzkat erkunden wir Lebensraum und Lebensweise der schwarz-gelben Schlurfer und begegnen dabei noch vielen anderen heimischen Amphibien und Reptilien.

    Zum Online-Ticket Shop 


    Teilnahme begrenzt
    Kosten: 30,- Euro (Selbstverpflegung), 25,- Euro für Senckenberg Mitglieder
    Dauer: ca. 7,5 Stunden
    Mitbringen: Taschenlampe, gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und gute Kondition
    Treffpunkt: Wanderparkplatz nahe Langenhain-Ziegenberg im Taunus (selbstorganisierte Anreise, genaue Angaben erfolgen per E-Mail)

     

     

     

     

     

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"44";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"11";i:1;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '246', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'ticket', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => 'ab 17 Jahren', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_email_copy' => array ( 0 => '', ), '_event_email_copy' => array ( 0 => 'field_6080202400014', ), '_wpml_media_duplicate' => array ( 0 => '0', ), '_wpml_media_featured' => array ( 0 => '0', ), 'event_participant_limit' => array ( 0 => '0', ), '_event_participant_limit' => array ( 0 => 'field_5bed45929327d', ), '_event_participant_available' => array ( 0 => 'field_5c5ad3bb0914c', ), 'event_ticket_url' => array ( 0 => '', ), '_event_ticket_url' => array ( 0 => 'field_5bed330228b84', ), '_wp_old_date' => array ( 0 => '2024-03-14', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), '_sbi_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 167534,
       'post_author' => '25',
       'post_date' => '2024-03-20 12:02:24',
       'post_date_gmt' => '2024-03-20 11:02:24',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Exkursion Nachtwanderung im Rahmen der Wälderausstellung',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'exkursion-nachtwanderung-im-rahmen-der-waelderausstellung',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2024-03-20 12:08:03',
       'post_modified_gmt' => '2024-03-20 11:08:03',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=167534',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Samstag20. April17.30 Uhr
    Veranstaltung für Erwachsene

    Salamander und Sonnenuntergang

    Herpetologische Nachtwanderung mit Dr. Sebastian Lotzkat

    Onlineticket
    • Erwachsene
    ab 17 Jahren

    Kommen Sie mit auf die Suche nach einer wahren Mythengestalt unserer Laubwälder: dem Feuersalamander. Schon seit der Antike wurden den schwarz-gelben Lurchen übernatürliche Kräfte nachgesagt. Im Feuer würden sie nicht verbrennen und dieses sogar löschen können. „Nur einer Kreatur dräut nicht sein [des Feuers] Glühen, Dem Salamander zeigt es sich getreuer“, dichtet Ludwig Thiek in einem romantischen Sonett. Dass die Tiere in Wahrheit weder feuerfest noch als Löschmittel geeignet sind, macht sie nicht weniger faszinierend – auch heute noch zieht der legendärste aller Lurche Groß und Klein in seinen Bann. Gemeinsam mit dem Herpetologen Dr. Sebastian Lotzkat erkunden wir Lebensraum und Lebensweise der schwarz-gelben Schlurfer und begegnen dabei noch vielen anderen heimischen Amphibien und Reptilien.

    Zum Online-Ticket Shop 

    Teilnahme begrenzt
    Kosten: 30,- Euro (Selbstverpflegung), 25,- Euro für Senckenberg Mitglieder
    Dauer: ca. 7,5 Stunden
    Mitbringen: Taschenlampe, gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und gute Kondition
    Treffpunkt: Wanderparkplatz nahe Langenhain-Ziegenberg im Taunus (selbstorganisierte Anreise, genaue Angaben erfolgen per E-Mail)

     

     

     

     

     

  • array (
      'event_participant_available' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '167385',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '7552f1a41025e9e609bba109029c909a',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":181,"to_translate":{"en":181}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1710332257:27',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '27',
      ),
      '_wpml_location_migration_done' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-21 15:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-21 16:00:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Gigantisch: Nordamerikanische und Asiatische Wälder',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Führung im Botanischen Garten',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"166570","cropped_image":"166570"}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    In Kooperation mit dem Botanischen Garten und Palmengarten bieten wir im Rahmen der Sonderausstellung "Wälder. Von der Romantik in die Zukunft" einmal im Monat sonntags Einblicke in die Wälder der Welt.
    Die Führungen finden jeweils im Botanischen Garten oder Palmengarten statt.

     

    Gigantisch: Nordamerikanische und Asiatische Wälder| mit Stefan Lutz

    Nach bekannter Redewendung ist in Amerika alles größer, und das sind auch die Baumarten wie Riesen- und Küsten-Mammutbaum. Aus amerikanischen Wäldern stammen zudem einige in Mitteleuropa sehr gut gedeihende Parkgehölze. Im Botanischen Garten sind zudem die ostasiatischen sommergrünen Laubwälder nur wenige Schritte von Amerika entfernt - in ihnen wachsen wiederum spezielle Arten der auch bei uns heimischen Gattungen Eiche oder Birke.

    Keine Anmeldung erforderlich
    Eintritt in den Botanischen Garten und Teilnahme kostenfrei
    Treffpunkt: Unterstand am Teich, Botanischer Garten, Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"44";i:1;s:3:"272";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"11";i:1;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '49', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '597', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_email_copy' => array ( 0 => '', ), '_event_email_copy' => array ( 0 => 'field_6080202400014', ), '_wpml_media_duplicate' => array ( 0 => '0', ), '_wpml_media_featured' => array ( 0 => '0', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), '_sbi_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 167388,
       'post_author' => '27',
       'post_date' => '2024-03-13 13:17:49',
       'post_date_gmt' => '2024-03-13 12:17:49',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Führung im Botanischen Garten: Gigantisch: Nordamerikanische und Asiatische Wälder',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'fuehrung-im-botanischen-garten-gigantisch-nordamerikanische-und-asiatische-waelder',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2024-03-13 13:17:49',
       'post_modified_gmt' => '2024-03-13 12:17:49',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/fuehrung-im-botanischen-garten-gigantisch-nordamerikanische-und-asiatische-waelder/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Sonntag21. April15.00 Uhr
    Führung

    Gigantisch: Nordamerikanische und Asiatische Wälder

    Führung im Botanischen Garten

    ohne Anmeldung / no Registration
    • Erwachsene
    • Familien

    In Kooperation mit dem Botanischen Garten und Palmengarten bieten wir im Rahmen der Sonderausstellung „Wälder. Von der Romantik in die Zukunft“ einmal im Monat sonntags Einblicke in die Wälder der Welt.
    Die Führungen finden jeweils im Botanischen Garten oder Palmengarten statt.

     

    Gigantisch: Nordamerikanische und Asiatische Wälder| mit Stefan Lutz

    Nach bekannter Redewendung ist in Amerika alles größer, und das sind auch die Baumarten wie Riesen- und Küsten-Mammutbaum. Aus amerikanischen Wäldern stammen zudem einige in Mitteleuropa sehr gut gedeihende Parkgehölze. Im Botanischen Garten sind zudem die ostasiatischen sommergrünen Laubwälder nur wenige Schritte von Amerika entfernt – in ihnen wachsen wiederum spezielle Arten der auch bei uns heimischen Gattungen Eiche oder Birke.

    Keine Anmeldung erforderlich
    Eintritt in den Botanischen Garten und Teilnahme kostenfrei
    Treffpunkt: Unterstand am Teich, Botanischer Garten, Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '166299',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '85b92aeb2e2e2679d3b911c39bfd5d07',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_cff_oembed_done_checking' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_sbi_oembed_done_checking' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":73,"to_translate":{"en":73,"pl":73}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1708942088:146',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '146',
      ),
      '_yoast_wpseo_content_score' => 
      array (
        0 => '90',
      ),
      '_yoast_wpseo_estimated-reading-time-minutes' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_yoast_wpseo_wordproof_timestamp' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-22 14:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-22 15:30:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Wie Phönix aus der Asche – Diversität und   Verbreitungsstrategien pyrophiler Pilze',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Fachvortrag von Dr. Alexander Karich, Internationales  Hochschulinstitut Zittau',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"115485","cropped_image":"115485"}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_target_group' => 
      array (
        0 => 'a:4:{i:0;s:3:"219";i:1;s:2:"25";i:2;s:2:"24";i:3;s:3:"319";}',
      ),
      '_event_target_group' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2e4b5dd59',
      ),
      'events_websites' => 
      array (
        0 => 'a:2:{i:0;s:2:"17";i:1;s:3:"208";}',
      ),
      '_events_websites' => 
      array (
        0 => 'field_5bed317f547e7',
      ),
      'event_type' => 
      array (
        0 => '117',
      ),
      '_event_type' => 
      array (
        0 => 'field_5c1133caf1f00',
      ),
      'event_location' => 
      array (
        0 => '75',
      ),
      '_event_location' => 
      array (
        0 => 'field_5bed3205fe29c',
      ),
      'event_registration' => 
      array (
        0 => 'none',
      ),
      '_event_registration' => 
      array (
        0 => 'field_5bed42a4177f9',
      ),
      'event_group' => 
      array (
        0 => '81',
      ),
      '_event_group' => 
      array (
        0 => 'field_5c45e639129dc',
      ),
      '_wpml_location_migration_done' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      'event_canceled_text' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_canceled_text' => 
      array (
        0 => 'field_5c112f4dbe435',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_decription' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2db15fc3b',
      ),
      'event_meeting_point' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_meeting_point' => 
      array (
        0 => 'field_5bed3e3042e62',
      ),
      'event_exhibition' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_exhibition' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2ed4dab3a',
      ),
      'event_duration' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_duration' => 
      array (
        0 => 'field_5bed32d028b82',
      ),
      'event_pricing' => 
      array (
        0 => 'Der Eintritt ist frei.',
      ),
      '_event_pricing' => 
      array (
        0 => 'field_5bed32e328b83',
      ),
      'event_minimum_age' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_minimum_age' => 
      array (
        0 => 'field_5bed48d62970b',
      ),
      'event_email_copy' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_email_copy' => 
      array (
        0 => 'field_6080202400014',
      ),
    )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 166314,
       'post_author' => '146',
       'post_date' => '2024-02-16 11:05:04',
       'post_date_gmt' => '2024-02-16 10:05:04',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Naturwiss. Kolloquium |  Wie Phönix aus der Asche – Diversität und   Verbreitungsstrategien pyrophiler Pilze',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'naturwiss-kolloquium-wie-phoenix-aus-der-asche-diversitaet-und-verbreitungsstrategien-pyrophiler-pilze',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2024-02-26 11:08:19',
       'post_modified_gmt' => '2024-02-26 10:08:19',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/naturwiss-kolloquium-wie-phoenix-aus-der-asche-diversitaet-und-verbreitungsstrategien-pyrophiler-pilze/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Montag22. April14.00 Uhr
    Der Eintritt ist frei.
    Humboldthaus
    Platz des 17. Juni 2
    02826 Görlitz
    kein Fahrstuhl / kein Zugang für Rollstuhlfahrer
    Humboldthaus Görlitz
    Naturwissenschaftliches Kolloquium

    Wie Phönix aus der Asche – Diversität und Verbreitungsstrategien pyrophiler Pilze

    Fachvortrag von Dr. Alexander Karich, Internationales Hochschulinstitut Zittau

    ohne Anmeldung / no Registration
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Wissenschaftliches Fachpublikum
  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '166557',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '77f59201dc83bb93de6c53b713f78327',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":354,"to_translate":{"en":354}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1711467282:27',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '27',
      ),
      '_wpml_location_migration_done' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-24 18:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-24 19:50:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'If you don’t get lost in the woods, you haven’t been to the woods',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Tanz-Performance mit Tänzer*innen der Dresden Frankfurt Dance Company',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"166539","cropped_image":"166539"}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    eine Choreographie von Ioannis Mandafounis 

    Zur Sonderausstellung „Wälder. Von der Romantik in die Zukunft“ kooperiert die Dresden Frankfurt Dance Company mit dem Senckenberg Naturmuseum und bietet im Rahmen der Ausstellung zu ausgewählten Terminen eine Performance an, die Besuchende dazu einlädt, sich gemeinsam auf eine Reise durch den Wald zu machen und darin zu verlaufen. Während sie eine Tänzerin oder einen Tänzer der Dresden Frankfurt Dance Company auf deren Weg durch die Räume des Senckenberg Naturmuseums begleiten, machen alle ihre je eigene Reise. Dabei hören die Besucher*innen eine Tonspur, die das Geschehen emotional rahmt. Die Choreografie verschiebt die Aufmerksamkeit von den Ausstellungsstücken zu den tanzenden Körpern, die sich im Wald der Ausstellung verlieren. Indem man die Umgebung im Augenwinkel wahrnimmt, verwandelt sich der Raum zu einem Ort, der mehr zu sagen hat, als die Informationen, die in ihm aufbereitet sind. Er wird zum Schauplatz einer Reise, deren Rätsel man nicht ganz entschlüsseln kann. Wo bin ich jetzt? Wo bin ich hingeraten? Was ist das für ein Ort?

    ab 18:30 Uhr, jeweils drei Zeit-Slots im 20-Minuten-Takt

    Tickets erhalten Sie hier in unserem Online-Ticket-Shop
    oder nach Verfügbarkeit auch an der Abendkasse.

    Es fällt nur der Museumseintritt an. Bitte buchen Sie Ihren gewünschten Zeit-Slot.

    Ort: Senckenberg Naturmuseum
    Treffpunkt: Foyer

     

    Im Kino des Senckenberg Naturmuseums sind über die Laufzeit der Ausstellung Filmaufnahmen der Tanzproben zu „If you don’t get lost in the woods, you haven’t been to the woods“ jeweils zu den Museumsöffnungszeiten und immer zur vollen Stunde zu sehen.

    Video mit Ton und Untertiteln, 22:22 Min.
    Choreographie: Ioannis Mandafounis, Dresden Frankfurt Dance Company
    Tänzer:innen: Nastia Ivanova und Thomas Bradley, Dresden Frankfurt Dance Company
    Film, Ton und Schnitt: Nicklas Bauske und Adrian Giacomelli, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"44";i:1;s:2:"45";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"11";i:1;s:2:"12";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '195', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '52', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '16', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '597', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'ticket', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_ticket_url' => array ( 0 => '', ), '_event_ticket_url' => array ( 0 => 'field_5bed330228b84', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_email_copy' => array ( 0 => '', ), '_event_email_copy' => array ( 0 => 'field_6080202400014', ), '_wpml_media_duplicate' => array ( 0 => '0', ), '_wpml_media_featured' => array ( 0 => '0', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), '_sbi_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 166557,
       'post_author' => '27',
       'post_date' => '2024-03-01 00:00:11',
       'post_date_gmt' => '2024-02-29 23:00:11',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Mandafounis: If you don\'t get lost in the woods 006',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'mandafounis-if-you-dont-get-lost-in-the-woods-006',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2024-03-26 16:34:53',
       'post_modified_gmt' => '2024-03-26 15:34:53',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=166557',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch24. April18.30 Uhr
    Senckenberg Naturmuseum Frankfurt
    Senckenberganlage 25
    60325 Frankfurt
    Mandafounis DFDC
    Veranstaltung

    If you don’t get lost in the woods, you haven’t been to the woods

    Tanz-Performance mit Tänzer*innen der Dresden Frankfurt Dance Company

    Onlineticket
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    Foyer

    eine Choreographie von Ioannis Mandafounis 

    Zur Sonderausstellung „Wälder. Von der Romantik in die Zukunft“ kooperiert die Dresden Frankfurt Dance Company mit dem Senckenberg Naturmuseum und bietet im Rahmen der Ausstellung zu ausgewählten Terminen eine Performance an, die Besuchende dazu einlädt, sich gemeinsam auf eine Reise durch den Wald zu machen und darin zu verlaufen. Während sie eine Tänzerin oder einen Tänzer der Dresden Frankfurt Dance Company auf deren Weg durch die Räume des Senckenberg Naturmuseums begleiten, machen alle ihre je eigene Reise. Dabei hören die Besucher*innen eine Tonspur, die das Geschehen emotional rahmt. Die Choreografie verschiebt die Aufmerksamkeit von den Ausstellungsstücken zu den tanzenden Körpern, die sich im Wald der Ausstellung verlieren. Indem man die Umgebung im Augenwinkel wahrnimmt, verwandelt sich der Raum zu einem Ort, der mehr zu sagen hat, als die Informationen, die in ihm aufbereitet sind. Er wird zum Schauplatz einer Reise, deren Rätsel man nicht ganz entschlüsseln kann. Wo bin ich jetzt? Wo bin ich hingeraten? Was ist das für ein Ort?

    ab 18:30 Uhr, jeweils drei Zeit-Slots im 20-Minuten-Takt

    Tickets erhalten Sie hier in unserem Online-Ticket-Shop
    oder nach Verfügbarkeit auch an der Abendkasse.

    Es fällt nur der Museumseintritt an. Bitte buchen Sie Ihren gewünschten Zeit-Slot.

    Ort: Senckenberg Naturmuseum
    Treffpunkt: Foyer

     

    Im Kino des Senckenberg Naturmuseums sind über die Laufzeit der Ausstellung Filmaufnahmen der Tanzproben zu „If you don’t get lost in the woods, you haven’t been to the woods“ jeweils zu den Museumsöffnungszeiten und immer zur vollen Stunde zu sehen.

    Video mit Ton und Untertiteln, 22:22 Min.
    Choreographie: Ioannis Mandafounis, Dresden Frankfurt Dance Company
    Tänzer:innen: Nastia Ivanova und Thomas Bradley, Dresden Frankfurt Dance Company
    Film, Ton und Schnitt: Nicklas Bauske und Adrian Giacomelli, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '167586',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '3305aea33551757ad5142d6ca037c7f7',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":214,"to_translate":{"en":214}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1712578789:39',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '39',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-24 19:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Vom Waldsterben der 80er Jahre zum Waldsterben in der Klimakrise',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Vortrag von Prof. Dr. Michael Suda (TU München)',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"101762","cropped_image":"101762"}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Die Extremsommer der letzten Jahre haben die Wälder in Deutschland großflächig geschädigt. „Waldsterben 2.0“ taucht hier inzwischen häufig als Schlagwort auf. Lässt sich diese Situation mit dem Waldsterben in den 80ern vergleichen, oder was ist heute anders? Und lassen sich die Ursachen ähnlich einfach beheben wie damals? Die vielfältigen Wirkungen des Waldes sind heute wichtiger denn je – wie kann eine zukunftsfähige Behandlung aussehen, die diese Wirkungen erhält und eine Anpassung der Wälder an den Klimawandel ermöglicht? Der Vortrag nähert sich diesen Fragen aus der Perspektive unterschiedlicher Interessengruppen und beleuchtet die sich auftuenden Spannungsfelder.
    Der Forstwissenschaftler Michael Suda arbeitet an der Schnittstelle zwischen Natur- und Sozialwissenschaften. In seiner Forschung und Lehre am Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik konzentrierte er sich auf die Analyse politischer Prozesse und Akteure im Waldkontext und untersuchte Meinungsbildungsprozesse und Kommunikationsstrategien im Umfeld des Waldes. Der begeisterte Hochschullehrer gibt seine Erfahrungen in Kursen über Wissensvermittlung mit Humor weiter und erhielt bereits zahlreiche Preise für seine exzellenten Lehrveranstaltungen.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:3:{i:0;s:2:"27";i:1;s:3:"737";i:2;s:2:"31";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"19";i:1;s:2:"21";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '45', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '192', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '195', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '866', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '875', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => 'Die Teilnahme ist kostenfrei.', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_email_copy' => array ( 0 => '', ), '_event_email_copy' => array ( 0 => 'field_6080202400014', ), '_wpml_media_duplicate' => array ( 0 => '0', ), '_wpml_media_featured' => array ( 0 => '0', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), '_sbi_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), '_yoast_wpseo_content_score' => array ( 0 => '90', ), '_yoast_wpseo_estimated-reading-time-minutes' => array ( 0 => '2', ), '_yoast_wpseo_wordproof_timestamp' => array ( 0 => '', ), '_wpml_location_migration_done' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 167586,
       'post_author' => '39',
       'post_date' => '2024-03-14 15:20:31',
       'post_date_gmt' => '2024-03-14 14:20:31',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Vom Waldsterben der 80er Jahre zum Waldsterben in der Klimakrise',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => '46438',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2024-04-08 14:20:54',
       'post_modified_gmt' => '2024-04-08 12:20:54',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/46438/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch24. April19.30 Uhr
    Die Teilnahme ist kostenfrei.
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Vortrag

    Vom Waldsterben der 80er Jahre zum Waldsterben in der Klimakrise

    Vortrag von Prof. Dr. Michael Suda (TU München)

    ohne Anmeldung / no Registration
    • Erwachsene
    • Wissenschaftliches Fachpublikum
    • Presse
    Grüner Hörsaal

    Die Extremsommer der letzten Jahre haben die Wälder in Deutschland großflächig geschädigt. „Waldsterben 2.0“ taucht hier inzwischen häufig als Schlagwort auf. Lässt sich diese Situation mit dem Waldsterben in den 80ern vergleichen, oder was ist heute anders? Und lassen sich die Ursachen ähnlich einfach beheben wie damals? Die vielfältigen Wirkungen des Waldes sind heute wichtiger denn je – wie kann eine zukunftsfähige Behandlung aussehen, die diese Wirkungen erhält und eine Anpassung der Wälder an den Klimawandel ermöglicht? Der Vortrag nähert sich diesen Fragen aus der Perspektive unterschiedlicher Interessengruppen und beleuchtet die sich auftuenden Spannungsfelder.
    Der Forstwissenschaftler Michael Suda arbeitet an der Schnittstelle zwischen Natur- und Sozialwissenschaften. In seiner Forschung und Lehre am Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik konzentrierte er sich auf die Analyse politischer Prozesse und Akteure im Waldkontext und untersuchte Meinungsbildungsprozesse und Kommunikationsstrategien im Umfeld des Waldes. Der begeisterte Hochschullehrer gibt seine Erfahrungen in Kursen über Wissensvermittlung mit Humor weiter und erhielt bereits zahlreiche Preise für seine exzellenten Lehrveranstaltungen.

  • array (
      'event_participant_available' => 
      array (
        0 => '0',
        1 => '0',
        2 => '0',
        3 => '0',
        4 => '0',
        5 => '0',
        6 => '0',
        7 => '0',
      ),
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
        1 => '0',
        2 => '0',
        3 => '0',
        4 => '0',
        5 => '0',
        6 => '0',
        7 => '0',
        8 => '0',
        9 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'be78b8c6b9b802237032737dfc943de8',
        1 => 'c46ffd1f91f0348e0f0457d7e57ad109',
        2 => '0f4d48fa52ae8939a35ea85beb2c01e3',
        3 => 'def95a4c7621aa2540959986425b53fc',
        4 => 'da4d4d571ae2d417b03805754362a878',
        5 => 'f2f4371b9793055c31f7cfff1949280e',
        6 => 'cd15ad049fc191d1ec3a4073a040ffca',
        7 => '71a456cb608a5a495feccbbe083b5801',
        8 => '3b0d957ae5fba8da938a1596889de86e',
        9 => '55f6eb6c32e793d1cf93f0441593f8d1',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '1',
        1 => '1',
        2 => '1',
        3 => '1',
        4 => '1',
        5 => '1',
        6 => '1',
        7 => '1',
        8 => '1',
        9 => '1',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '1',
        1 => '1',
        2 => '1',
        3 => '1',
        4 => '1',
        5 => '1',
        6 => '1',
        7 => '1',
        8 => '1',
        9 => '1',
      ),
      '_cff_oembed_done_checking' => 
      array (
        0 => '1',
        1 => '1',
        2 => '1',
      ),
      '_sbi_oembed_done_checking' => 
      array (
        0 => '1',
        1 => '1',
        2 => '1',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":179,"to_translate":{"en":179,"pl":179}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1708941957:146',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '146',
      ),
      '_yoast_wpseo_content_score' => 
      array (
        0 => '90',
      ),
      '_yoast_wpseo_estimated-reading-time-minutes' => 
      array (
        0 => '1',
      ),
      '_yoast_wpseo_wordproof_timestamp' => 
      array (
        0 => '',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-26 16:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-26 16:45:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Die spinnen die Römer. Interkulturelle Unterschiede und Interkulturelle Kompetenz',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Vorlesung nur für Kinder von Prof. Dr. Martina Zschocke, Hochschule Zittau/Görlitz',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"138780","cropped_image":"138780"}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    38. SEMESTER

    Wissenschaftler*innen aus ganz Deutschland beantworten für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren spannende Fragen aus ihrer Forschung. Wie an einer richtigen Hochschule bekommen die Kinder einen Studierendenausweis und am Ende jedes Semesters ein Diplom. Die Teilnahme an der Kinderakademie ist kostenlos und geschieht auf eigene Gefahr. Eltern sind zu den Vorlesungen nicht zugelassen. Wir bitten um eine Anmeldung für das Semester.

    Anmeldung per E-Mail: kinderakademie@hszg.de
    Tel.: 0 35 81– 47 60 5220


    Die Görlitzer Kinderakademie ist eine gemeinsame Veranstaltung des SENCKENBERG Museums für Naturkunde Görlitz und der Hochschule Zittau/Görlitz
    Förderer der Kinderakademie: Förderkreis des Naturkundemuseums Görlitz e. V. und Förderverein der Hochschule Zittau/Görlitz e. V.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"26";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:2:{i:0;s:2:"17";i:1;s:3:"208";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_location' => array ( 0 => '113', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'basic_form', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_group' => array ( 0 => '77', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_participant_limit' => array ( 0 => '244', ), '_event_participant_limit' => array ( 0 => 'field_5bed45929327d', ), 'event_type' => array ( 0 => '116', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), '_event_participant_available' => array ( 0 => 'field_5c5ad3bb0914c', ), '_wpml_location_migration_done' => array ( 0 => '1', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_duration' => array ( 0 => '', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_email_copy' => array ( 0 => '', ), '_event_email_copy' => array ( 0 => 'field_6080202400014', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 166312,
       'post_author' => '146',
       'post_date' => '2024-01-16 11:44:48',
       'post_date_gmt' => '2024-01-16 10:44:48',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Görlitzer Kinderakademie - Die spinnen die Römer. Interkulturelle Unterschiede und Interkulturelle Kompetenz',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'goerlitzer-kinderakademie-die-spinnen-die-roemer-interkulturelle-unterschiede-und-interkulturelle-kompetenz',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2024-02-26 11:06:00',
       'post_modified_gmt' => '2024-02-26 10:06:00',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/goerlitzer-kinderakademie-die-spinnen-die-roemer-interkulturelle-unterschiede-und-interkulturelle-kompetenz/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Freitag26. April16.00 Uhr
    noch 256 Plätze frei
    Hochschule Zittau/Görlitz
    Hermann-Heitkamp-Haus, Großer Hörsaal, Furtstr. 2, 02826 Görlitz
    Kinderakademie

    Die spinnen die Römer. Interkulturelle Unterschiede und Interkulturelle Kompetenz

    Vorlesung nur für Kinder von Prof. Dr. Martina Zschocke, Hochschule Zittau/Görlitz

    Anmeldung erforderlich / Registration required
    • Kinder

    38. SEMESTER

    Wissenschaftler*innen aus ganz Deutschland beantworten für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren spannende Fragen aus ihrer Forschung. Wie an einer richtigen Hochschule bekommen die Kinder einen Studierendenausweis und am Ende jedes Semesters ein Diplom. Die Teilnahme an der Kinderakademie ist kostenlos und geschieht auf eigene Gefahr. Eltern sind zu den Vorlesungen nicht zugelassen. Wir bitten um eine Anmeldung für das Semester.

    Anmeldung per E-Mail: kinderakademie@hszg.de
    Tel.: 0 35 81– 47 60 5220

    Die Görlitzer Kinderakademie ist eine gemeinsame Veranstaltung des SENCKENBERG Museums für Naturkunde Görlitz und der Hochschule Zittau/Görlitz
    Förderer der Kinderakademie: Förderkreis des Naturkundemuseums Görlitz e. V. und Förderverein der Hochschule Zittau/Görlitz e. V.

    Anmeldung / Registration
    • 1
    * Pflichtfeld / * Required

    Datenschutzhinweis

    Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich zur internen Abwicklung Ihrer Buchung. Ihre Daten werden nach Erfüllung des Zwecks unmittelbar nach dem organisatorischen Abschluss der Veranstaltung gelöscht und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '169953',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'd4082c47d925547e332585d4752d9643',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":290,"to_translate":{"en":290,"pl":290}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1713367738:146',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '146',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-26 16:00:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_stop_time' => 
      array (
        0 => '2024-04-26 18:00:00',
      ),
      '_event_stop_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed346eaa0f8',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => '#KRAUTSCHAU',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Entdecken Sie die verborgene Flora der Stadt! ',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"169948","cropped_image":169950}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Treffpunkt: 16 Uhr am Humboldthaus

     

    Die Bewegung, geleitet von Botanikern und Pflanzenenthusiasten, zielt darauf ab, durch gezielte Aktionen wie Kreide-Graffitis die Aufmerksamkeit auf die Vielfalt der Pflanzen in städtischen Umgebungen zu lenken.

    Denn wildwachsende Pflanzen sind die Rebellen der städtischen Flora und spielen eine entscheidende Rolle im Ökosystem der Stadt. Wer genau hinschaut, findet sogar in unseren von Beton und Asphalt geprägten Innenstädten überall Pflanzen: Winziges, zähes Grün wächst fast überall, zwischen Pflastersteinen, in Rinnsteinfugen und Mauerritzen. Und eben nicht nur Grün, sondern eine Vielzahl von Kräutern, Gräsern und Moosen. In Deutschland haben sich über 500 Arten an diese extremen Bedingungen angepasst und stellen, in dem sie Tritt- und Fahrbelastung, Hitze, Trockenheit, Bodenverdichtung und Verschmutzung trotzen, wertvolle Mikro-Ökosysteme für zahlreiche Insekten und andere Organismen dar.

    Die nächsten Krautschau-Exkursionen finden wie folgt statt:

    • 26. April 2024, 16 Uhr am Humboldthaus, Am Platz des 17. Juni, Görlitz mit Dr. Volker Otte & Kristin Baber #Krautschau als Beitrag zur City Nature Challenge 2024 (https://www.citynaturechallenge.org/)

     

    • 22. Mai 2024, 16 Uhr am Naturkundemuseum, Marienplatz, Görlitz, mit Dr. Volker Otte & Kristin Baber #Krautschau zum internationalen Tag der Artenvielfalt

     

    • 19. September 2024, 16 Uhr am Parkplatz „Innenstadt/Chr.-Lüders-Straße“, Görlitz, mit Prof. Dr. Christiane Ritz & Kristin Baber

     

    Diese Exkursionen bieten eine einzigartige Gelegenheit, die oft übersehene Schönheit unserer urbanen Umgebung zu entdecken und schätzen zu lernen. Interessierte sind herzlich eingeladen, an diesen Exkursionen teilzunehmen und die unscheinbaren Schätze unserer urbanen Umgebung zu entdecken.

    Die Teilnahme ist kostenlos und dauert ca. 2 Stunden.

     

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => 'a:3:{i:0;s:3:"103";i:1;s:2:"25";i:2;s:2:"24";}', ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => 'a:1:{i:0;s:2:"17";}', ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '57', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '31', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_exhibition' => array ( 0 => '', ), '_event_exhibition' => array ( 0 => 'field_5bed2ed4dab3a', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_duration' => array ( 0 => '2 h', ), '_event_duration' => array ( 0 => 'field_5bed32d028b82', ), 'event_group' => array ( 0 => '', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_pricing' => array ( 0 => '', ), '_event_pricing' => array ( 0 => 'field_5bed32e328b83', ), 'event_minimum_age' => array ( 0 => '', ), '_event_minimum_age' => array ( 0 => 'field_5bed48d62970b', ), 'event_email_copy' => array ( 0 => '', ), '_event_email_copy' => array ( 0 => 'field_6080202400014', ), '_wpml_media_duplicate' => array ( 0 => '1', ), '_wpml_media_featured' => array ( 0 => '1', ), '_yoast_wpseo_content_score' => array ( 0 => '90', ), '_yoast_wpseo_estimated-reading-time-minutes' => array ( 0 => '2', ), '_yoast_wpseo_wordproof_timestamp' => array ( 0 => '', ), '_wpml_location_migration_done' => array ( 0 => '1', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), '_sbi_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 169953,
       'post_author' => '146',
       'post_date' => '2024-04-17 17:19:14',
       'post_date_gmt' => '2024-04-17 15:19:14',
       'post_content' => '',
       'post_title' => '#Krautschau 1',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => '20533',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2024-04-17 17:29:14',
       'post_modified_gmt' => '2024-04-17 15:29:14',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://www.senckenberg.de/kalender/20533/',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Freitag26. April16.00 Uhr2 h
    Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
    Am Museum 1 (Marienplatz)
    02826 Görlitz
    Krautschau
    Exkursion

    #KRAUTSCHAU

    Entdecken Sie die verborgene Flora der Stadt!

    ohne Anmeldung / no Registration
    • Erwachsene
    • Jugendliche
    • Familie

    Treffpunkt: 16 Uhr am Humboldthaus

     

    Die Bewegung, geleitet von Botanikern und Pflanzenenthusiasten, zielt darauf ab, durch gezielte Aktionen wie Kreide-Graffitis die Aufmerksamkeit auf die Vielfalt der Pflanzen in städtischen Umgebungen zu lenken.

    Denn wildwachsende Pflanzen sind die Rebellen der städtischen Flora und spielen eine entscheidende Rolle im Ökosystem der Stadt. Wer genau hinschaut, findet sogar in unseren von Beton und Asphalt geprägten Innenstädten überall Pflanzen: Winziges, zähes Grün wächst fast überall, zwischen Pflastersteinen, in Rinnsteinfugen und Mauerritzen. Und eben nicht nur Grün, sondern eine Vielzahl von Kräutern, Gräsern und Moosen. In Deutschland haben sich über 500 Arten an diese extremen Bedingungen angepasst und stellen, in dem sie Tritt- und Fahrbelastung, Hitze, Trockenheit, Bodenverdichtung und Verschmutzung trotzen, wertvolle Mikro-Ökosysteme für zahlreiche Insekten und andere Organismen dar.

    Die nächsten Krautschau-Exkursionen finden wie folgt statt:

    26. April 2024, 16 Uhr am Humboldthaus, Am Platz des 17. Juni, Görlitz mit Dr. Volker Otte & Kristin Baber #Krautschau als Beitrag zur City Nature Challenge 2024 (https://www.citynaturechallenge.org/)

     

    22. Mai 2024, 16 Uhr am Naturkundemuseum, Marienplatz, Görlitz, mit Dr. Volker Otte & Kristin Baber #Krautschau zum internationalen Tag der Artenvielfalt

     

    19. September 2024, 16 Uhr am Parkplatz „Innenstadt/Chr.-Lüders-Straße“, Görlitz, mit Prof. Dr. Christiane Ritz & Kristin Baber

     

    Diese Exkursionen bieten eine einzigartige Gelegenheit, die oft übersehene Schönheit unserer urbanen Umgebung zu entdecken und schätzen zu lernen. Interessierte sind herzlich eingeladen, an diesen Exkursionen teilzunehmen und die unscheinbaren Schätze unserer urbanen Umgebung zu entdecken.

    Die Teilnahme ist kostenlos und dauert ca. 2 Stunden.

     

Cookie Consent mit Real Cookie Banner