Aufhellpräprat eines Jungtieres des gebänderten Adlerrochens Aetomylaeus niehofii.

Museum für Tierkunde

Sektion Ichthyologie

Dresden

Sammlung

Am Ende des Jahres 2019 wies der Sammlungskatalog ca. 40.000 registrierte Sammlungsobjekte aus. Der Schwerpunkt liegt auf den Süßwasserfischen von Mittel- und Südamerika. In der Sammlung befinden sich Typusexemplare von etwa 160 Arten, sowie einige historische sächsische Exemplare von Fischarten, die heute in Sachsen ausgestorben sind.  

Forschung

Die Forschung in der Sektion Ichthyologie hier in Dresden beschäftigt sich mit vergleichender Anatomie, Phylogenetik und Taxonomie verschiedener Gruppen der Actinopterygier. Die Bandbreite der wissenschaftlichen Untersuchung reicht von generellen Fragen zur Evolutionsbiologie und Homologie und den Verwandtschaftsverhältnissen von Großgruppen der Actinopterygier, bis hin zu grundlegenden Problemen der Taxonomie und Systematik ausgewählter Taxa.