Biotopkartierung der Stadt Ffm

Publikationen

Publikationen 2016-2019

Altert, L. (2016). Erfassung und Bewertung der Habitate und Bestände ausgewählter Amphibienarten in Frankfurt am Main sowie eine Konzeption von Artenhilfsmaßnahmen. 94 S. + XlV S. Anhang + elektron. Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Bönsel, D. (2016). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 29/2-29/30. Botanik und Naturschutz in Hessen 29, 49-54.

Bönsel, D. (2018). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 30/3-30/13. Botanik und Naturschutz in Hessen 30: 117-119.

Bönsel, D. (2019). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 31/9-31/17. Botanik und Naturschutz in Hessen 31: 90-93.

Bönsel, D., Schmidt, P. (2015 [„2016“]). Die Pflanzenwelt des Vogelsberges. 12 faszinierende Entdeckungstouren auf dem Vulkan. Quelle & Meyer, Wiebelsheim, 432 S.

Bönsel, D., Schmidt, P. (2016). Zur aktuellen Situation des Hügel-Knäuelkrautes (Scleranthus verticillatus) in Hessen. Botanik und Naturschutz in Hessen 29, 37-48.

Bönsel., D., Schmidt, P. (2018). Zur aktuellen Situation der Aufrechten Weißmiere (Moenchia erecta) in Hessen. Botanik und Naturschutz in Hessen 30: 83-97.

Bönsel, D., Schmidt, P., Hepting, C., Förster, M., Barth, U.M., Cezanne, R., Hodvina, S., Gregor, T. (2018). Guter Heinrich, Pfingst-Nelke, Färber-Scharte & Co., Hessische Verantwortungsarten – Teil 1. Naturschutzskripte 1: 1-132.

Brunner, T. (2017). Untersuchungen zur Entwicklung der Streuobstbestände in Frankfurt am Main seit 1985. 81 Seiten + Kartenanhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Dienst, V. (2017). Flora, Vegetation, Biotope und Entwicklungsplanung für die Freiflächen im Bereich des Campus Riedberg der Goethe-Universität. 89 S. + 31 S. Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Gommert, A. (2018). Phytodiversität von Grünflächen in Darmstadt – Status quo, Einflussfaktoren und Entwicklungsmaßnahmen. IV + 114 S., 2 Tabellen-Beilagen, digitaler Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Haffner, F. (2017). Flora, Vegetation, Biotoptypen und Entwicklungsmöglichkeiten der „Städte wagen Wildnis“-Fläche am Monte Scherbelino in Frankfurt am Main. IV + 132 S.; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Kohn, L. (2017). Untersuchungen zu Biotoptypen, Artendiversität und Entwicklungspotential des Nordparks Bonames im Rahmen des Projektes „Städte wagen Wildnis“. 157 S.; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Massing, F. (2017). Untersuchungen zu Standortbedingungen, Standortausbau und Zukunftstauglichkeit von Stadtbäumen zum Zweck der Entwicklung eines Konzepts zur Standortverbesserung. 65 S. + digitaler Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit dem Grünflächenamt der Stadt Frankfurt am Main.

Müller, T. (2016). Molekulargenetische Untersuchungen der Unterarten von Welwitschia mirabilis. 104 S. + elektron. Anhang; Bachelorarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Nowak, A. (2017). Das Schwanheimer Feld – gefährdete Pufferzone für Frankfurts größtes Naturschutzgebiet. Untersuchungen zur Flora und zur Entwicklung der Lebensraumvielfalt 1985-2016. 86 S.; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Pichler, S. (2016). Untersuchungen zur naturschutzfachlichen Bewertung der Biotope im Stadtgebiet Frankfurt am Main – Grundlage für Arten- und Biotopschutzkonzepte. 121 + XXII S. + elektron. Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Schäfer, L., Gregor, T., Paule, J., Starke-Ottich, I., Bönsel, D. (2019). Typha-Arten in Frankfurt am Main. Botanik und Naturschutz in Hessen 31: 37-50.

Sommer, J. (2017). Sossenheimer Unterfeld – Entwicklung des naturschutzfachlichen Werts 1985-2012. 85 S. + elektron. Anhang; Bachelorarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Starke-Ottich, I. (2017). Neu und fest verwurzelt – Pflanzen mit Migrationshintergrund. In: Stadt Frankfurt am Main [Hrsg.]: Neophyten. Neu und fest verwurzelt – Pflanzen mit Migrationshintergrund. Palmengarten Sonderheft 49: 7-13.

Starke-Ottich, I. (2017). Gekommen um zu bleiben? Begriffe und Definitionen. In: Stadt Frankfurt am Main [Hrsg.]: Neophyten. Neu und fest verwurzelt – Pflanzen mit Migrationshintergrund. Palmengarten Sonderheft 49: 14-19.

Starke-Ottich, I. (2017). Wilde Bäume in Frankfurt. In: Stadt Frankfurt am Main [Hrsg.]: Neophyten. Neu und fest verwurzelt – Pflanzen mit Migrationshintergrund. Palmengarten Sonderheft 49: 32-37.

Starke-Ottich, I., Steinecke, H., Frosch, C. (2017). Neophyten im Porträt. In: Stadt Frankfurt am Main [Hrsg.]: Neophyten. Neu und fest verwurzelt – Pflanzen mit Migrationshintergrund. Palmengarten Sonderheft 49: 84-101.

Starke-Ottich, I., Zizka, G. (2017). Frankfurter Flora im Wandel. In: Stadt Frankfurt am Main [Hrsg.]: Neophyten. Neu und fest verwurzelt – Pflanzen mit Migrationshintergrund. Palmengarten Sonderheft 49: 74-83.

Werner, S. (2016). Feuchtgrünland in Frankfurt am Main. Bestand, Erhaltung, Regeneration. 76 S. + 78 S. Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Publikationen 2011-2015

Baumann, K., Bönsel, D., Gregor, T., Starke-Ottich, I. (2011). Die Hinkelsteinschneise – der letzte Rest des Frankfurter Weidewaldes. Senckenberg – Natur, Forschung, Museum 141 (7/8), 240-245.

Bönsel, D. (2011). Der Berger Südhang. In: Stadt Frankfurt am Main, Projektgruppe GrünGürtel [Hrsg.]: Kreuz und quer durch den Frankfurter GrünGürtel. Touren, Tipps und Themen. CoCon Verlag, Hanau, 138-139.

Bönsel, D. (2011). Wildrosen im Frankfurter Grüngürtel. In: Kübler, S., Dörnfeld, I., Bender, E., Bönsel, D., Frenz, A., Taudte-Repp, B., Wirth, L. [Hrsg.]: Stachelige Schönheiten. Rosengärten in Frankfurt Rhein Main, Societäts Verlag, Frankfurt am Main, 88-93.

Bönsel, D. (2012). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1772-1789. Botanik und Naturschutz in Hessen 24, 112-114.

Bönsel, D. (2013). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 26/5-26/22. Botanik und Naturschutz in Hessen 26, 197-201.

Bönsel, D. (2014). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 27/10-27/30. Botanik und Naturschutz in Hessen 27, 85-88.

Bönsel, D. (2015). „Prädikat besonders wertvoll“: Streuobstwiesen und Wald. Senckenberg – Natur, Forschung, Museum 145 (11/12), 318-329.

Bönsel, D., Korn, M., Malkmus, A., Schmidt, P. (2012). Naturschätze in Gießen. Exkursionsführer, 99 S.; Magistrat der Stadt Gießen, Amt für Umwelt und Natur, Gießen.

Bönsel, D., Schmidt, P., Barth, U.M. (2014). Von Venuskamm, Finkensame und Hasenohr. Vom Aussterben bedrohte Ackerarten in Hessen. FENA Skripte 4, 1-114.

Bönsel, D., Schmidt, P., Wedra, C. (2013). Die Pflanzenwelt im Westerwald. 18 faszinierende Entdeckungstouren zwischen Rothaargebirge und Lahntal. 432 S.; Quelle & Meyer, Wiebelsheim.

Dunkel, F.G., Gregor, T., Meierott, L. (2012) („2011“). Achillea roseoalba – a long ignored relict in Germany. Feddes Repertorium 122 (3-4), 268-274. doi:10.1002/fedr.201000005

Göbel, E., Gregor, T., Barth, U.M. (2013). Farn- und Blütenpflanzen im Biosphärenreservat Rhön/ Thüringer Teil. In: Biosphärenreservat Rhön/ Verwaltung Thüringen [Hrsg.]: Beiträge zur Kenntnis der Pflanzenwelt der thüringischen Rhön. Mitteilungen aus dem Biosphärenreservat Rhön, Beih. 11 (Botanik), 5-75.

Gregor, T. (2011) („2010”). Die Rolle regionaler Vereine in der taxonomischen Forschung. Verhandlungen des Botanischen Vereins von Berlin und Brandenburg 143, 109-110.

Gregor, T. (2011). Typisierungen in der Potentilla-collina-Gruppe (Potentilla subgrex Collinae Th. Wolf). 2. Teil: Sippen mit Zackenhaaren. Kochia 5, 67-82.

Gregor, T. (2012). Typisierungen in der Potentilla-collina-Gruppe (Potentilla subgrex Collinae Th. Wolf). – 1. Nachtrag. Kochia 6, 119-121.

Gregor, T. (2012). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1799-1835. Botanik und Naturschutz in Hessen 24, 116-125.

Gregor, T. (2012). Bemerkungen zu Epilobium im Taunus. Geobotanische Kolloquien 22, 17-20.

Gregor, T. (2012). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 25/17-25/77. Botanik und Naturschutz in Hessen 25, 97-105.

Gregor, T. (2013). Apomicts in the vegetation of Central Europa. Tuexenia 33, 233-257.

Gregor, T. (2013). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 26/62-26/109. Botanik und Naturschutz in Hessen 26, 206-213.

Gregor, T. (2014). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 27/57-27/101. Botanik und Naturschutz in Hessen 27, 91-98.

Gregor, T. (2014). Die Verbreitung der Carex-muricata-Gruppe (Cyperaceae) in Südwestdeutschland. Carolinea 72, 63-87.

Gregor, T., Blindow, I., Raabe, U., Schubert, H., Stewart, N. (2014). (2303) Proposal to conserve the name Chara hispida(Characeae) with a conserved type. Taxon 63 (4), 933-934. <Journal Impact Factor 2013: 3.051>

Gregor, T., Bönsel, D., Starke-Ottich, I., Tackenberg, O., Wittig, R., Zizka, G. (2013). Epilobium brachycarpum: a fast-spreading neophyte in Germany. Tuexenia 33, 259-283.

Gregor, T., Bönsel, D., Starke-Ottich, I., Zizka, G. (2012). Drivers of floristic change in large cities – A case study of Frankfurt/Main (Germany). Landscape and Urban Planning 104 (2), 230-237. http://dx.doi.org/10.1016/j.landurbplan.2011.10.015 <Journal Impact Factor 2011: 2.173>

Gregor, T., Fritsch, R. (2011). Potentilla schultzii P.J. Müll. ex F.W. Schultz – eine lange vergessene Art heute noch im Nordpfälzer Bergland. Mitteilungen der Pollichia 95, 121-124.

Gregor, T., Hand, R. (Hrsg.) (2012). Chromosomenzahlen von Farn- und Samenpflanzen aus Deutschland 6. Kochia 6, 143-150.

Gregor, T., Hand, R. (Hrsg.) (2014). Chromosomenzahlen von Farn- und Samenpflanzen aus Deutschland 8. Kochia 8, 63-70.

Gregor, T., Hodvina, S. (2014). Belege zur Flora Hessens im Herbar des Theodor Beyer (1804-1879). Botanik und Naturschutz in Hessen 27, 17-34.

Gregor, T., Hodvina, S., Barth, U., Bönsel, D., Feuring, C., Uebeler, M. (2012). Weiterführung der hessischen Florenliste. Botanik und Naturschutz in Hessen 24, 71-105.

Gregor, T., König, A., Korte, E., Mika, M., Müller, C. (2012). Gewässermakrophyten in Gräben der Oberrhein- und Untermainebene. Botanik und Naturschutz in Hessen 25, 15-30.

Gregor, T., Korte, E. unter Mitarbeit von Hodvina, S. (2012). Zweite Fundliste der Characeen Hessens. Rostocker Meeresbiologische Beiträge 24, 21-62.

Gregor, T., Raabe, U., van Raam, J. (2012). Typification of Nitella gracilis (Sm.) C. Agardh var. confervacea Brébisson (= N. confervacea (Brébisson) A. Braun ex Leonhardi) with remarks on its nomenclatural history. Cryptogamie, Algologie 33 (4), 391-398.

Gregor, T., Sauerwein, H.-P. (2011) („2010“). Wer erhält das Großblättrige Knabenkraut (Dactylorhiza majalis)? Beiträge zur Naturkunde in Osthessen 47, 3-6.

Gregor, T., Scholz, H. (2012). Eragrostis minor subsp. roborovskii (Tzvelev) H. Scholz. In: Greuter, W., Raab-Straube, E. von [Hrsg.]: Euro+Med Notulae, 6. Willdenowia 42 (2), 284-285.

Hand, R., Gregor, T. (Hrsg.) (2011). Chromosomenzahlen von Farn- und Samenpflanzen aus Deutschland 5. Kochia 5, 33-38.

Hand, R., Gregor, T. (Hrsg.) (2013). Chromosomenzahlen von Farn- und Samenpflanzen aus Deutschland 7. Kochia 7, 109-116.

Hill, B.T., Malten, A. (2015). Libellen – bedrohte Kunstflieger. S. 46-54 in: Starke-Ottich, I., Bönsel, D., Gregor, T., Malten, A., Müller, C., Zizka, G. [Hrsg.]: Stadtnatur im Wandel – Artenvielfalt in Frankfurt am Main. Kleine Senckenberg-Reihe 55, 1-276, Frankfurt am Main.

Hohla, M., Gregor, T. (2011). Armleuchteralgen – Lebende Fossilien unserer Gewässer. Öko.L 33 (4), 21-35.

Hohla, M., Gregor, T. (2011). Katalog und Rote Liste der Armleuchteralgen (Characeae) Oberösterreichs. Stapfia 95, 110-140.

Hohla, M., Gregor, T. (2013). New project: Characeae in Austria. International Research Group on Charophytes News 24, 17.

Kanz, B., Gregor, T. (2014). Das Zwerg-Sonnenröschen (Fumana procumbens) im Naturschutzgebiet “Scheid bei Volkmarsen“ – Relikt oder Ansalbung? Botanik und Naturschutz in Hessen 27, 5-16.

Korneck, D., Gregor, T. (2012). Festuca rhenana spec. nov. und Festuca heteropachys, zwei verkannte Schwingel der Flora Deutschlands. Kochia 6, 11-28.

Korneck, D., Gregor, T., Paule, J. (2014). Zur Identität von Festuca duvalii. Kochia 8, 15-26.

Malten, A. (2011). Tiere im GrünGürtel. In: Stadt Frankfurt am Main, Projektgruppe GrünGürtel [Hrsg.]: Kreuz und quer durch den Frankfurter GrünGürtel. Touren, Tipps und Themen. CoCon Verlag, Hanau, 72-77.

Mika, M. (2013). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 26/112. Botanik und Naturschutz in Hessen 26, 213.

Mika, M., Bönsel, D. (2013). Arten- und Lebensraumvielfalt im Norden Fankfurts. Senckenberg – Natur, Forschung, Museum 143 (11/12), 366-373.

Persohn, M., Wolf-Schwenninger, K., Malten, A. (2012). Seltenheiten-Ausschuss der GAC – 3. Bericht. Angewandte Carabidologie 9, 83-85.

Starke-Ottich, I. (2012). Neophyten – Pflanzen mit Migrationshintergrund. In: Merk, H. [Hrsg.]: Pinien, Palmen, Pomeranzen. Exotische Gartenwelten in FrankfurtRheinMain. Societäts-Verlag, Frankfurt am Main, 140-147.

Starke-Ottich, I. (2014). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 27/182-27/251. Botanik und Naturschutz in Hessen 27, 110-118.

Starke-Ottich, I. (2015). Neophyten in Frankfurt. Senckenberg – Natur, Forschung, Museum 145 (11/12), 304-311.

Starke-Ottich, I., Bönsel, D., Gregor, T., Malten, A., Müller, C., Zizka, G. (2015). Stadtnatur im Wandel – Artenvielfalt in Frankfurt am Main. Kleine Senckenberg-Reihe 55. Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Frankfurt am Main, 276 S.

Starke-Ottich, I., Gregor, T. (2015). Die bewegte Geschichte der Frankfurter Flora. Senckenberg – Natur, Forschung, Museum 145 (11/12), 312-317.

Stich, K. (2013). Frühblüher auf Friedhöfen in Frankfurt am Main. Botanik und Naturschutz in Hessen 26, 5-16.

Stich, K. (2014). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 27/252-27/257. Botanik und Naturschutz in Hessen 27, 118-119.

Stich, K. (2015). Farbenfrohe Neuheiten auf Frankfurter Friedhöfen. S. 28-35 in: Starke-Ottich, I., Bönsel, D., Gregor, T., Malten, A., Müller, C., Zizka, G. [Hrsg.]: Stadtnatur im Wandel – Artenvielfalt in Frankfurt am Main. Kleine Senckenberg-Reihe 55, 1-276, Frankfurt am Main.

Stich, K., Starke-Ottich, I. (2014). Blühendes Leben auf Frankfurter Friedhöfen. Senckenberg – Natur, Forschung, Museum 144 (3/4), 74-79.

Szeder, K., Widdig, T., Simon, M., Alfermann, D., Henf, M. (unter Mitarbeit von Blanke, I., Dalbeck, L., Hill, J., Klepsch, R., Kuprian, M., Laube, M., Lenz, S., Malten, A., Winkel, S., Zitzmann, A.) (2011). Internethandbuch Reptilien. Bundesamt für Naturschutz, Bonn. URL: http://www.ffh-anhang4.bfn.de/autoren-zauneidechse.html?&no_cache=1

Teuber, D., Gregor, T. (2012). Festuca csikhegyensis und Festuca pallens in Hessen. Botanik und Naturschutz in Hessen 25, 55-70.

Walther, F. (2014). Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 27/264-27/272. Botanik und Naturschutz in Hessen 27, 120-121.

Werner, S., Bönsel, D. (2015). Feuchtgrünland in Frankfurt am Main. Senckenberg – Natur, Forschung, Museum 145 (11/12), 330-337.

Zitzmann, A., Malten, A., Jünemann, M. (2015). Zur Situation der Mauereidechse Podarcis muralis (Laurenti, 1768) in Hessen. Mertensiella 22, 17-20.

Zizka, G. (2011). Pflanzenvielfalt im GrünGürtel. In: Stadt Frankfurt am Main, Projektgruppe GrünGürtel [Hrsg.]: Kreuz und quer durch den Frankfurter GrünGürtel. Touren, Tipps und Themen. CoCon Verlag, Hanau, 196-201.

Zizka, G. (2012). Leben in der Großstadt: Biotopkartierung Frankfurt am Main. In: Mosbrugger, V. [Hrsg]: Senckenberg 2009-2010. Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Frankfurt am Main, 42-43.

Werner, S., Bönsel, D. (2015). Feuchtgrünland in Frankfurt am Main. Senckenberg – Natur, Forschung, Museum 145 (11/12), 330-337.

Zitzmann, A., Malten, A., Jünemann, M. (2015). Zur Situation der Mauereidechse Podarcis muralis (Laurenti, 1768) in Hessen. Mertensiella 22, 17-20.

Zizka, G., Malten, A. (2015). Stadtentwicklung und Biotopkartierung. Senckenberg – Natur, Forschung, Museum 145 (11/12), 294-303.

Zizka, G., Malten, A. (2015). 30 Jahre Biotopkartierung der Stadt Frankfurt am Main. Senckenberg – Natur, Forschung, Museum 145 (11/12), 338-343.

Publikationen 2001-2010

AGAR & FENA (Koordination und Redaktion: Malten, A. & Zitzmann, A.) (2010): Rote Liste der Amphibien und Reptilien Hessens (Reptilia et Amphibia), 6. Fassung, Stand 1.11.2010. – 84 S.; Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Hrsg.), Arbeitsgemeinschaft Amphibien- und Reptilienschutz in Hessen e.V. und Hessen-Forst Servicestelle Forsteinrichtung und Naturschutz, Fachbereich Naturschutz (Bearb.), Wiesbaden.

Blick, T., Dietz, M., Dorow, W.H.O., Kiefer, S., Köhler, F., Kopelke, J.-P., Malten, A., Meyer, P., Römbke, P. Schmidt, M., Teuber, D. & Zub, P. (2007): Hessische Naturwaldreservate im Portrait – Hohestein. NW-FVA (Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt) & Landesbetrieb HESSEN-FORST (Hrsg.); 35 S., Göttingen.

Bönsel, D. (2005): Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1161-1168.- Bot. Naturschutz Hessen 18: 68-69.

Bönsel, D. (2007): Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1269-1282.- Bot. Naturschutz Hessen 19: 103-105

Bönsel, D. (2008): Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1440-1449.- Bot. Naturschutz Hessen 21: 127-128.

Bönsel, D. (2009): Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1485-1487.- Bot. Naturschutz Hessen 22: 166.

Bönsel, D. (2010): Floristische Meldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1620-1642.- Bot. Naturschutz Hessen 23: 111-115.

Bönsel, D., Brunken, U., Gregor, T., Malten, A., Ottich, I. & Zizka, G. (2010): Frankfurter Flora geht ins Netz.- Natur & Mus. 140 (3/4). 50-57.

Bönsel, D. & Gregor, T. (2007): Der Lothringer Lein (Linum leonii) in Hessen.- Bot. Naturschutz Hessen 19: 27-41.

Bönsel, D., Gregor, T. & Buttler, K.P. (2002): Die Aufrechte Weißmiere (Moenchia erecta) in Hessen.- Bot. Naturschutz Hessen 14: 119-142; Frankfurt a.M.

Bönsel, D., Gregor, T. & Buttler, K.P. (2002): Das Hügel-Knäuelkraut (Scleranthus verticillatus) in Hessen.- Bot. Naturschutz Hessen 14: 143-153; Frankfurt a.M.

Bönsel, D. & Malten, A. (2008): Bedrohte heimische Biodiversität – Die Frankfurter Streuobstbestände.- Natur & Mus. 138 (5/6): 144-145.

Bönsel, D. & Ottich, I. (2005): Über neue Funde des Kurzfrüchtigen Weidenröschens (Epilobium brachycarpum) in Frankfurt am Main.- Bot. Naturschutz Hessen 18: 43-54.

Bönsel, D., Ottich, I., Malten, A. & Zizka, G. (2008): An updated list of the vascular plants of Frankfurt am Main (Pteridophyta & Spermatophyta).- Senckenberg. Biol. 88 (1): 111-121 und  www.senckenberg.de/biotopkartierung/florafrankfurt

Bönsel, D., Wagner, S. & Malten, A. (2007): Biotoptypenschlüssel der Stadtbiotopkartierung Frankfurt am Main.- 4. überarbeitete und ergänzte Fassung; 57 S., Forschungsinstitut Senckenberg, Frankfurt am Main.

Bornholdt, G., Hamm, S., Kress, J.C., Brenner, U. & Malten, A . (2000): Zoologische Untersuchungen zur Grünlandpflege am Beispiel von Borstgrasrasen und Goldhaferwiesen in der Hohen Rhön.- Angew. Landschaftsökol. 39 : 1-237.

Gregor, T. (2009): The distribution of Galeopsis ladanum in Germany based on an analysis of herbarium material is smaller than that indicated in plant atlases.- Preslia 81: 377-386.

Gregor, T. (unter Mitarbeit von H. Jesberg) (2009): Zum Indigenat von Ajuga pyramidalis und Fritillaria meleagris in Hessen.- Bot. Naturschutz Hessen 22: 73-89.

Gregor, T. (2009): Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1515-1567.- Bot. Naturschutz Hessen 22: 172-182.

Gregor, T. (2010): Floristische Meldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1664-1702.- Bot. Naturschutz Hessen 23: 119-124.

Gregor, T. & Hand, R. (Hrsg.) (2009): Chromosomenzahlen von Farn- und Samenpflanzen aus Deutschland 4.- Kochia 4: 37-46.

Gregor, T. & Korte, E. (2010): Rote Liste der Armleuchteralgen (Characeae) Hessens. Zweite Fassung, Stand: 1.9.2010.- 16 S.; Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Wiesbaden.

Gregor, T., Poncet, V. & Tison, J.-M. (2009): (1891) Proposal to conserve the name Potentilla inclinata against P. assurgens(Rosaceae).- Taxon 58 (2): 651-652.

Hodvina, S. & Gregor, T. (2010): Belege zur Flora Hessens im Herbar Walter Wittenberger.- Ber. Offenbacher Ver. Naturk. 109/110: 3-22.

Hroudová, Z., Gregor, T. & Zákravský, P. (2009): Die Verbreitung von Bolboschoenus-Arten in Deutschland.- Kochia 4: 1-22.

Jäger, P., Malten, A. & Staudt, A. (2001): Spinnentiere, S. 937-939.- In: Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Das Rheintal von Bingen und Rüdesheim bis Koblenz – Eine europäische Kulturlandschaft. 2 Bände, 1041 S., Verlag Philipp von Zabern, Mainz.

Korte, E., Gregor, T., Heigl, E. & König, A. (2010): Aquatische Makrophyten der Altarme von Rhein und Main in Hessen.- Bot. Naturschutz Hessen 23: 9-34.

Krauß, F. (2008): Chenopodium album – vielgestaltig und wandelbar.- Natur & Mus. 138 (3/4): 76-77.

Malten, A. (2001): 3.2. Araneae (Spinnen).- In Dorow, W.H.O., Flechtner, G. & Kopelke, J.-P.: Naturwaldreservate in Hessen 6/2.1. Schönbuche – Zoologische Untersuchungen 1990-1992.- Hessen Forst – Forsteinrichtung, Information, Versuchswesen – Ergebnis- und Forschungsbericht 34: 53-131.

Malten , A. (2001): 3.3. Opiliones (Weberknechte).- In Dorow, W.H.O., Flechtner, G. & Kopelke , J.-P.: Naturwaldreservate in Hessen 6/2.1. Schönbuche – Zoologische Untersuchungen 1990-1992.- Hessen Forst – Forsteinrichtung, Information, Versuchswesen – Ergebnis- und Forschungsbericht 34: 133-156.

Malten, A. (2005): Der Hirschkäfer: Auffällig aber heimlich.- Natur & Mus. 135 (5/6): 126-127.

Malten, A. (2006): Die Wechselkröte.- Natur & Mus. 136 (1/2): 20-21.

Malten, A. (2006): Spinnen (Araneae) und Weberknechte (Opiliones) aus Barberfallen vom Halberg bei Neumorschen (Nordhessen, Fuldatal).- Philippia 12 (3): 215-220.

Malten, A. (2006): 4.5 Knoblauchkröte (Pelobates fuscus).- S. 93-104 in: Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlicher Raum und Verbraucherschutz – Abteilung Forsten und Naturschutz (Hrsg): Natura 2000. Die Situation der Amphibien der Anhänge II und IV der FFH-Richtlinie in Hessen, zusammengestellt von C. Geske, 158 S., Wiesbaden.

Malten, A. & Blick, T. (2007): 3.5 Araneae (Spinnen).- S. 7-101 in Dorow, W.H.O. & Kopelke, J.-P. (Hrsg.), Naturwaldreservate in Hessen, Band 7/2.2. Hohestein. Zoologische Untersuchungen 1994-1996, Teil 2.- Mitteilungen der Hessischen Landesforstverwaltung 42: 1-341.

Malten, A., Bönsel, D., Fehlow, M. & Zizka, G. (2002b): Erfassung von Flora, Fauna und Biotoptypen im Umfeld des Flughafens Frankfurt am Main. Teil II Untersuchungsgebiet Schwanheim.- Forschungsinstitut Senckenberg, Arbeitsgruppe Biotopkartierung, 163 S.

Malten, A., Bönsel, D., Fehlow, M. & Zizka, G. (2002c): Erfassung von Flora, Fauna und Biotoptypen im Umfeld des Flughafens Frankfurt am Main. Teil III Untersuchungsgebiet Kelsterbach.- Forschungsinstitut Senckenberg, Arbeitsgruppe Biotopkartierung, 150 S..

Malten, A., Bönsel, D., Fehlow, M. & Zizka, G. (2002d): Erfassung von Flora, Fauna und Biotoptypen im Umfeld des Flughafens Frankfurt am Main. Teil IV Untersuchungsgebiet Mörfelden.- Forschungsinstitut Senckenberg, Arbeitsgruppe Biotopkartierung, 186 S.

Malten, A., Bönsel, D., Fehlow, M. & Zizka, G. (2002e): Erfassung von Flora, Fauna und Biotoptypen im Umfeld des Flughafens Frankfurt am Main. Teil V Arten und Biotope.- Forschungsinstitut Senckenberg, Arbeitsgruppe Biotopkartierung, 452 S.

Malten, A., Bönsel, D., Ottich, I. & Zizka, G. (2005): Diversitätsforschung im Rhein-Main-Gebiet; 11.- In Jäger, P., Königshof, P. & Veit-Köhler, G. (Hrsg.): Senckenberg 2004; 84 S., Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft, Frankfurt a.M.

Malten, A. & Zitzmann, A. (2007): Zamenis longissimus – Die Äskulapnatter.- Natur & Mus. 137 (5/6): 118-119.

Malten, A., Bönsel, D., Fehlow, M. & Zizka, G. (2002a): Erfassung von Flora, Fauna und Biotoptypen im Umfeld des Flughafens Frankfurt am Main. Teil I Grundlagen.- Forschungsinstitut Senckenberg, Arbeitsgruppe Biotopkartierung, 104 S.

Malten, A. & Zitzmann, A. (2009): Schlangen in Südhessen.- Collurio 26 (2008): 87-98.

Malten, A., Zitzmann, A. & Steiner, H. (Bearbeiter) (2009):Systematische Liste der Reptilien und Amphibien zur Neufassung der Roten Listen Hessens. Stand: 9. November 2007.- Arbeitsgemeinschaft Amphibien- und Reptilienschutz in Hessen e.V. (AGAR).

Meinert, S., Ottich, I., & Zizka, G. (2006): Nordamerikanische Astern im Stadtgebiet von Frankfurt am Main. – 40. Hessischer Floristentag. Tagungsbeiträge.- Schriftenreihe, Amt für Stadtökologie – Abt. Umwelt der Wissenschaftsstadt Darmstadt, 18 (1): 5-13; Darmstadt.

Meinert, S., Ottich, I. & Zizka, G. (2009): Anthropochore Aster-Arten (Asteraceae) in Frankfurt am Main.- Bot. Naturschutz Hessen 22: 91-106.  

Ottich, I. (2004): Der kleine Australier an der Ecke: Eine unscheinbare Pflanze erobert ihren Platz in unserer Flora.- Natur & Mus. 134 (5): 149-151.

Ottich, I. (2004): Der Australische Gänsefuß (Chenopodium pumilio) in Südhessen.- Bot. Naturschutz Hessen 17: 7-22.

Ottich, I. (2004): So gleich und doch so verschieden – Zwei Solidago-Arten in Frankfurt am Main.- Wissenschaftsstadt Darmstadt, Amt für Stadtökologie – Abt. Umwelt (Hrsg.), 38. Hessischer Floristentag. Schriftenreihe 17 (3): 24-29.

Ottich, I. (2005): Der Schmalblättrige Doppelsame – ein Neophyt aus Senckenbergs Zeiten.- Natur & Mus. 135 (3/4): 76-77.

Ottich, I. (2005): Solidago canadensis und Solidago gigantea in Frankfurt am Main.- Bot. Naturschutz Hessen 18: 55-66.

Ottich, I. (2005): Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1208-1222.- Bot. Naturschutz Hessen 18: 80-83.

Ottich, I. (2006): Epimedium alpinum: Die Alpen-Sockenblume am Buchrainweiher.- Natur & Mus. 136 (3/4): 64-65.

Ottich, I. (2006): Prunus serotina: Von der Zierpflanze zum Forstunkraut.- Natur & Mus. 136 (9/10): 218-218.

Ottich, I. (2007): Der Efeu – Hedera helix.- Natur & Mus. 137 (5/6): 120-121.

Ottich, I. (2007): Solidago canadensis – Die Kanadische Goldrute.- Natur & Mus. 137 (11/12): 282-283.

Ottich, I. (2009): Fundmeldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1599-1615.- Bot. Naturschutz Hessen 22: 189-192.

Ottich, I., Bönsel, D. & Zizka, G. (2005): Veränderungen in der Zusammensetzung der nicht-einheimischen Flora von Frankfurt a.M. seit 1700.- Palyno-Bull. 1 (3-4): 19.

Ottich, I., Bönsel, D., Gregor, T., Malten, A. & Zizka, G. (2009): Natur vor der Haustür – Stadtnatur in Frankfurt am Main. Ergebnisse der Biotopkartierung.- Kl. Senckenberg-Reihe 50: 1-204.

Ottich, I. & Dressler, S. (2007): Die Frankfurter Blumenmalerin Elisabeth Schultz und ihre „Flora von Frankfurt”.- Natur & Mus. 137 (5/6): 105-111.

Persohn, M., Malten, A. & Wolf-Schwenninger, K. (2006): Seltenheiten-Ausschuss der GAC – 1. Bericht.- Angew. Carabidol. 7: 55-60.

Starke-Ottich, I. (2010): Floristische Meldungen. Neufunde – Bestätigungen – Verluste, 1737-1748.- Bot. Naturschutz Hessen 23: 132-133.

Wittig, R., Zizka, G. & Streit, B. (2008): Wie vertragen sich Artenvielfalt und menschliche Besiedlung? Städtische Biotope und gefährdete Arten im Rhein-Main-Gebiet.- Forschung Frankfurt 26 (1): 38-45.

Zitzmann, A. & Malten, A. (2010): Die Äskulapnatter in Hessen.- Artenschutzinfo Nr. 7: 18 S.;  Hessen-Forst Fena, Naturschutz (Hrsg.), Gießen.

Zizka, G. & Malten, A. (2010): Flora Frankfurt – aktuelle Informationen zur Pflanzenvielfalt.- P. 7 in Mosbrugger, V. (Hrsg.), Senckenberg 2007-2008.- 96 pp.; Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Frankfurt a.M.

Zizka, G. & Ottich, I. (2006): Eragrostis minor – Das Kleine Liebesgras.- Natur & Mus. 136 (7/8): 176-177. 
 

Publikationen 1986-2000

Böffinger, A., Dechent, H.J., Kramer, H., Lakeberg, D. & Peukert, M. (1986): Arbeitsgruppe „Biotopkartierung der Stadt Frankfurt am Main“: Erläuterungen zur Kartierung der Biotoptypen und Stadtstrukturtypen.- Courier Forschungsinst. Senckenberg 85: 233-246.

Bönsel, D., Malten, A., Wagner, S. & Zizka, G. (2000): Flora, Fauna und Biotoptypen der Gleisflächen von Haupt- und Güterbahnhof in Frankfurt am Main.- Kleine Senckenberg-Reihe 38: 1-112.

Bornholdt, G., Hamm, S., Kress, J.C., Brenner, U. & Malten, A. (2000): Zoologische Untersuchungen zur Grünlandpflege am Beispiel von Borstgrasrasen und Goldhaferwiesen in der Hohen Rhön.- Angew. Landschaftsökol. 39: 1-237.

Conert, H.J. (1989): Biotopkartierung im besiedelten Bereich.- Natur & Mus. 119: 166-172.

Conert, H.J., Redeker, H. & Kramer, H. (1990): Naturnahe Wiesen im Bereich der Bundesgartenschau von 1989.- In: Leistikow , K.U. (Hrsg.): Zur Natur im Volkspark Niddatal.- Frankfurt am Main, S. 17-26.

Dechent, H.J., Kramer, H., Peukert, M., Redeker, H. & Böffinger, A. (1992): Floristische Beobachtungen im Stadtgebiet von Frankfurt am Main. Aus dem Projekt Biotopkartierung Frankfurt am Main.- Bot. Naturschutz Hessen 5: 70-100.

Deuse, E. & Ottersbach, G. (1991): Katasterorientierte Biotopkartierung auf Basis der Stadtgrundkarte. In: SICAD Umwelt Anwendungen.- SICAD Sonderkurier 58: 19-24.

Dorow, W.H.O. (1988): Die größte mitteleuropäische Eumenide, Delta unguiculatus (Vill. 1789), neu für Hessen. (Hymenoptera: Eumenidae).- Mitt. Int. Entomol. Vereins 13: 25-27.

Dorow, W.H.O. (1989): Neue Funde von Paranthrene tabaniformis Rottemburg, 1755 (Lepidoptera: Sesiidae).- Nachr. Entomol. Vereins Apollo, N.F. 10: 297-298.

Dorow, W.H.O., Georg, H., Klinger, R., Reisinger, E., Schönegge, P. & Söntgen , M. (1986): Kartierung von Tiergruppen.- In: Arbeitsgemeinschaft Biotopkartierung im besiedelten Bereich: Flächendeckende Biotopkartierung im besiedelten Bereich als Grundlage einer ökologisch bzw. am Naturschutz orientierten Planung.- Natur & Landschaft 61: 379-38.

Flechtner, G. & Klinger, R. (1990): Innerstädtische Lebensräume als Refugien für Insekten.- Courier Forschungsinst. Senckenberg 126: 59-68.

Flechtner, G. & Klinger, R. (1991): Zur Insektenfauna einer Großstadt: Käferfunde aus Frankfurt/Main.- Mitt. Int. Entomol. Ver. 16 (1/2): 37-82.

Klinger, R. (1985): Eine städtische Grünanlage in Frankfurt am Main: Nördlichste Enklave für den Getreidebockkäfer Calamobius filum (Rossi ).- Mitt. Int. Entomol. Ver. 10: 37-38.

Kneifel, G. (1993): Die alten Frankfurter Kirchhöfe – Rückzugsgebiete für einheimische Flora.- Natur & Mus. 123: 21-31.

Kramer, H. (1990): Methoden und Ergebnisse der Biotopkartierung Frankfurt am Main.- Courier Forschungsinst. Senckenberg 126: 23-49.

Kramer, H. (1990): Arbeitsgruppe „Biotopkartierung der Stadt Frankfurt am Main“.- Courier Forschungsinst. Senckenberg 127: 225-230.

Kramer, H. (1991): Pflastersteine und Zäune – Zur Natur in der Stadt und in ihrem Umland.- Natur & Mus. 121: 161-171.

Kramer, H., Conert, H.J., Dechent, H.J., Deuse, E., Dorow, W.H.O., Flechtner, G., Georg, H., Klinger, R., Peukert, M., Redeker, H. & Schartner, S. (1991): Die Biotopkartierung in Frankfurt am Main. Teil 1: Überblick.- Hrsg.: Stadt Frankfurt am Main, Dezernat für Umwelt, Energie und Brandschutz. 57 S.; Frankfurt am Main.

Kramer, H. & Peukert , M. (1991): Natur und Naturschutz.- In: Königs, T. (Hrsg.): Vision offener Grünräume – Grüngürtel Frankfurt; (Campus) Frankfurt am Main.

Malten, A. (2000): Enoplognatha militaris ist ein Synonym von Enoplognatha latimana (Araneae: Theridiidae).- Arachnol. Mitt. 19: 58-60.

Malten, A., Wagner, S. & Zizka, G. (1999): Biotopkartierung der Stadt Frankfurt am Main.- Kleine Senckenberg-Reihe 32: 113-119.

Montag, J. (1995): Die Gefäßpflanzenflora städtischer Wohnquartierstypen in Frankfurt am Main.- Courier Forschungsinst. Senckenberg 186: 129-147.

Redeker, H., Malten, A. & Wagner, S. (1996): Biotopkartierung Frankfurt am Main – ein Beitrag zu zukunftsorientierter Landschaftsplanung.- Jahrb. Naturschutz Hessen 1: 141-143.

Schartner, S., Kramer, H. & Deuse, E. (1994): Die Biotopkartierung in Frankfurt am Main 1985 bis 1992 – ein Überblick.- Geobot. Kolloq. 10: 61-76.

Seipp, R., Malten, A. & Köhler, G. (1998): Ein bisher unbekanntes Vorkommen der Mauereidechse Podarcis muralis(Laurenti, 1768) auf dem Gelände des Hauptgüterbahnhofs in Frankfurt/Main.- Elaphe 6 (2): 81-82.

Wrede, D. (1989): Die Biotopkartierung in der Stadt Frankfurt am Main.- Gartenamt 38: 633-635. 
 

Examensarbeiten

Examensarbeiten am Fachbereich Biowissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main und dem Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt, Abteilung Botanik und Molekulare Evolutionsforschung / Biotopkartierung

 

Abel, Christian (2006). Vergleichende Untersuchung von Flora und Vegetation unterschiedlich naturnaher Stillgewässer im Stadtgebiet Frankfurt am Main. 134 S.; Staatsexamensarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Altert, Lena (2016). Erfassung und Bewertung der Habitate und Bestände ausgewählter Amphibienarten in Frankfurt am Main sowie eine Konzeption von Artenhilfsmaßnahmen. 94 S. + XlV S. Anhang + elektron. Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Böffinger, Annette (1986). Untersuchungen an der Vegetation der Niddaaltarme in Frankfurt am Main. 115 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Böttner, Martin (1997). Auswirkungen von aerogenen Nährstoffeinträgen. 190 S. + Anhang; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Brunner, Therese (2017). Untersuchungen zur Entwicklung der Streuobstbestände in Frankfurt am Main seit 1985. 81 Seiten + Kartenanhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Dienst, Viola (2017). Flora, Vegetation, Biotope und Entwicklungsplanung für die Freiflächen im Bereich des Campus Riedberg der Goethe-Universität. 89 S. + 31 S. Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Frölich, Nicole (2011). Untersuchungen zur Flora und Vegetation im Lebensraum sowie zum Bestand des Feldhamsters (Cricetus cricetus) in Frankfurt am Main. XIII + 115 S., elektron. Anhang; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Gommert, A. (2018). Phytodiversität von Grünflächen in Darmstadt – Status quo, Einflussfaktoren und Entwicklungsmaßnahmen. IV + 114 S., 2 Tabellen-Beilagen, digitaler Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Haffner, Franzisca (2017). Flora, Vegetation, Biotoptypen und Entwicklungsmöglichkeiten der „Städte wagen Wildnis“-Fläche am Monte Scherbelino in Frankfurt am Main. IV + 132 S.; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Hertter, Frederik (1993). Flora und Vegetation ausgewählter Gärten in Frankfurt am Main. 177 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Heußler, Elena (2009). Untersuchungen zu den Biotoptypen und zur epigäischen Fauna des Palmengartens der Stadt Frankfurt am Main. 110 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Kircher, Christiane (1993). Flora und Vegetation der Mainufer im Gebiet der Stadt Frankfurt am Main. 141 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Kneifel, Gerda (1989). Botanische Untersuchungen an alten Kirchhöfen Frankfurts. 136 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Kohn, Lea (2014). Das Chenopodium-album-Aggregat im Stadtgebiet Frankfurt am Main: Korrelation zwischen Morphologie und Ploidie. 87 S. + digitaler Anhang; Bachelorarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Kohn, L. (2017). Untersuchungen zu Biotoptypen, Artendiversität und Entwicklungspotential des Nordparks Bonames im Rahmen des Projektes „Städte wagen Wildnis“. 157 S.; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Krauß, Franziska (2007). Amaranthaceae und Chenopodiaceae im Stadtgebiet Frankfurt am Main: Morphologische und genetische Vielfalt. 105 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main. 

Lamping, Gaétane (2007). Untersuchungen zur Moosflora des früheren Hubschrauber-Landeplatzes „Maurice Rose Airfield“ in Bonames, Frankfurt/Main“. 77 + 3 S. Anhang; Staatsexamensarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Lotz , Achim (1993). Vegetationskundliche und floristische Untersuchungen im Frankfurter Osthafen. 193 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Massing, Fabian (2017). Untersuchungen zu Standortbedingungen, Standortausbau und Zukunftstauglichkeit von Stadtbäumen zum Zweck der Entwicklung eines Konzepts zur Standortverbesserung. 65 S. + digitaler Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit dem Grünflächenamt der Stadt Frankfurt am Main.

Matthäs, Marlen (2014). Die Entwicklung der Biodiversität während der Sukzession auf dem ehemaligen Hubschrauberlandeplatz in Bonames bei Frankfurt am Main in den Beobachtungsjahren 2004 bis 2013. 130 S.; Bachelorarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

May, Birgit (1997). Standortökologie und Verbreitung von Flechten in Frankfurt. 128 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Meinert, Sandra (2006). Taxonomie, Phänologie und Verbreitung der anthropochoren Aster-Arten (Asteraceae) in Frankfurt am Main. 86 S.; Staatsexamensarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Mika, Marleen K. (2012). Arten- und Lebensraumvielfalt im Frankfurter GrünGürtel: Der Alte Flugplatz Bonames und angrenzende Gebiete der Nidda-Aue. 103 S., 53 S. Anhang + digitaler Anhang; Bachelorarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Mika, Marleen (2014). Biotoptypen, Flora und Avifauna im Fechenheimer Mainbogen – Grundlage für eine naturnahe Auenentwicklung. 91 S., 50 S. Anhang + digitaler Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Montag, Jürgen (1991). Die Gefäßpflanzenflora städtischer Wohnquartierstypen in Frankfurt am Main. 136 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Müller, Christina (2010). Untersuchungen zu Inventar und Verbreitung der Blütenpflanzenarten sowie Vegetation und Biotoptypen der Niddaufer im Stadtgebiet Frankfurt am Main. 183 S. + elektron. Anhang; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Nowak, Aline (2017). Das Schwanheimer Feld – gefährdete Pufferzone für Frankfurts größtes Naturschutzgebiet. Untersuchungen zur Flora und zur Entwicklung der Lebensraumvielfalt 1985-2016. 86 S.; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Ottich, Indra (2007). Archäophyten und Neophyten im Stadtgebiet von Frankfurt am Main und ihre Auswirkungen auf die Biodiversität. 173 S. + 583 S. Anhang; Dissertation, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Pichler, Simon (2016). Untersuchungen zur naturschutzfachlichen Bewertung der Biotope im Stadtgebiet Frankfurt am Main – Grundlage für Arten- und Biotopschutzkonzepte. 121 + XXII S. + elektron. Anhang, Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Reuter, Thomas (1998). Untersuchungen zur Verbreitung epiphytischer Flechten und Moose in verschiedenen Waldtypen unter besonderer Berücksichtigung des Mikroklimas. 109 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Sahner, Stefanie (2009). Brutvogelfauna und Biotopstruktur/Vegetation – Untersuchungen zur Wechselwirkung als Grundlage für Betriebsplanung und Besucherlenkung des Weltnaturerbes Grube Messel. 84 S.; Diplomarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Schneidewind, Mandy (2010). Ackerwildkräuter in Frankfurt am Main. 112 S. + elektron. Anhang; Diplomarbeit, Universität Leipzig in Kooperation mit Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Sommer, Jonas (2017). Sossenheimer Unterfeld – Entwicklung des naturschutzfachlichen Werts 1985-2012. 85 S. + elektron. Anhang; Bachelorarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Stich, Koloman (2012). Verwildernde Frühlingsgeophyten als Neophyten auf Frankfurter Friedhöfen. 79 S. + elektron. Anhang; Bachelorarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Stich, Koloman (2014). Die Pflanzenwelt der Kalkstandorte in Frankfurt am Main – Analyse des Florenwandels in den letzten 100 Jahren. 95 S. + 20 S. Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Walther, Franziska (2014). Flora und Vegetation von Pflasterfugen in Frankfurt am Main. 101 S. + 62 S. Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Werner, Stefanie (2016). Feuchtgrünland in Frankfurt am Main. Bestand, Erhaltung, Regeneration. 76 S. + 78 S. Anhang; Masterarbeit, Goethe-Universität Frankfurt am Main.