Forschung

BIOICE Isopoda - Verbreitung und Taxonomie ausgewählter Taxa

Von 1991 bis 2004 fand im Rahmen des BIOICE Projektes (Benthic Invertebrates Of ICElandic waters) rund um Island an über 1500 Stationen innerhalb der isländischen Ausschließlichen Wirtschaftszone eine Beprobung der benthischen Fauna statt.

Bei insgesamt 19 Ausfahrten mit den Forschungsschiffen Bjarni Sæmundsson, Håkon Mosby und Magnus Heinason wurden unter Einsatz verschiedener Geräte 3670 Proben in Tiefen zwischen 30-3000 m gewonnen. Ziel war die Inventarisierung der benthischen Fauna rund um Island vom Flachwasser bis in die Tiefsee. 

Die umfangreichen Proben bieten die Basis für ausgedehnte Studien zu Taxonomie, Systematik und Phylogenie von marinen Invertebraten Das BIOICE-Projekt soll in einem Folgeprojekt weitergeführt und hinsichtlich neuer Schwerpunkte ausgeweitet bzw. vertieft werden. Die Forschungsgruppe des Standortes Hamburg plant eine Fortführung des BIOICE Projektes mit deutschem Beitrag. Beantragt ist eine Ausfahrt mit der FS Maria S. Merian in 2010.