Blick zum Neoproterozoischen Purpurberg-Quarzit am Hallstein im Elbtalschiefergebirge, Bahratal Sachsen (Weesenstein-Gruppe, Seidewitz-Formation, Foto: M. Hofmann)

Deutsche Stratigraphische Kommission (DSK)

Die Subkommission Proterozoikum bis Silur (SPS)


Die Subkommission Proterozoikum bis Silur (bis 2003 „Subkommission Riphäikum bis Silur“) gehört zur Deutschen Stratigraphischen Kommission (DSK) und beschäftigt sich mit den ältesten Gesteinseinheiten Deutschlands.

Die Subkommission besteht derzeit aus 10 Ordentlichen Mitgliedern, welche  für vier Jahre gewählt wurden (aktuelle Wahlperiode 2020-2023), sowie zahlreichen Korrespondierenden Mitgliedern und Interessenten. Die Arbeit der Stratigraphischen Kommission und ihrer Subkommissionen erfolgt ehrenamtlich auf Grundlage der Satzung der Deutschen Stratigraphischen Kommission (DSK).

Die Subkommission Proterozoikum-Silur (SPS) erarbeitet die stratigraphischen Standards der unterschiedlichen tektonostratigraphischen Einheiten des Proterozoikum bis Silur von Deutschland. In ihrer bisherigen Arbeit wurden die Ergebnisse für das Proterozoikum bis Ordovizium in drei Stratigraphie-Glossaren dokumentiert. Die Daten für das Silur Deutschlands wurden in einer Monographie zusammengefasst.

Die SPS trifft sich in der Regel mindestens einmal jährlich.