Sektion Phylogeographie

Unter „Phylogeographie“ versteht man eine relativ junge Forschungsrichtung, die geographisch-genetische Differenzierungsmuster historisch zu erklären versucht. Hierzu wird die Verbreitung genetischer Linien von Tier- und Pflanzenarten mit erdgeschichtlichen Ereignissen korreliert. Somit stehen auch Speziationsprozesse im Fokus dieser Forschungsrichtung.

Phylogeographische Forschung integriert Informationen verschiedener Disziplinen, wie Molekulargenetik (Phylogenie, Populationsgenetik), Taxonomie, (Paläo-)Geographie und Paläontologie, um die aktuelle Diversität als Resultat einer historischen Aufspaltung und Diversifizierung ancestraler Genpools besser zu verstehen.
Ergebnisse phylogeographischer Untersuchungen haben oft direkte Relevanz für Taxonomie, Arten- und Naturschutz (Identifikation kryptischer genetischer Linien, eingeschleppter und autochthoner Exemplare, Prognosen von Arealveränderungen bei Umweltwandel).

Diese Untersuchungen tragen zum Senckenberg-Forschungsbereich Biodiversität und Systematik bei.