Marine Evertebraten II Forschung Roscoff 1996 _318-0

Marine Evertebraten II

Forschung


Die wissenschaftlichen Arbeiten der Sektion konzentrieren sich im Wesentlichen auf Untersuchungen zur Taxonomie, Systematik, Morphologie und Zoogeographie der Polychaeta, (Forschungsbereich 1: Biodiversität, Systematik und Evolution) wobei die Aphroditoidea , Glyceridae, Magelonidae und Serpulidae systematische Schwerpunkte bilden.

Geographische Schwerpunkte bilden das Mittelmeer, die Gewässer um die Arabische Halbinsel, das Südchinesische Meer und der Südatlantik. In den letzten zehn Jahren war beziehungsweise ist die Sektion an folgenden nationalen und internationalen Forschungsprojekten in unterschiedlichen Regionen beteiligt:

Nordsee: Kartierung des Epibenthos der Nordsee

Mittelmeer: Biodiversität des Tiefseebenthos des östlichen Mittelmeeres (Meteor-Fahrt 25/1 und 40/3)

Rotes Meer: Comparative Ecological Analysis of Biota and Habitats of the Sudanese Red Sea

Persischer Golf: Establishment of a marine Sanctuary for the Gulf Region

Indischer Ozean: Conservation and sustainable use of biodiversity of Socotra Archipelago, V.R. Jemen

Pazifik/Atlantik: Polychaeta von hot vents und cold seeps aus dem Pazifik und vom Mittelatlantischen Rücken

Südatlantik: Latititudinale Gradienten der Biodiversität in der Tiefsee des Atlantik (Meteor-Fahrt 48/1; Projekt DIVA)

Südchinesisches Meer: Biodiversität mariner Biota der Insel Hainan, V.R. China

Spezifische Projekte zur Systematik der Polychaeta:

Revision der Glyceridae

Untersuchungen zum Bau von Sternaspis scutata Ranzani, 1817

Polychaeta von NW Madagaskar

Magelonidae europäischer Gewässer

Revision der Aphroditoidea des Mittelmeeres unter Berücksichtigung ökologischer und biogeographischer  Aspekte

Revision der  Aphroditoidea der Arabischen Halbinsel unter Berücksichtigung ökologischer und biogeographischer Aspekte

Revision der Gattung Harmothoe (Aphroditoidea: Polynoidae) und morphologisch ähnlicher Gattungen

Revision der Polygordiidae

Folgende Examensarbeiten wurden in der Sektion betreut:

Markus Böggemann (1995): Polychäten der deutschen Küstengewässer (Auswertung einer Senckenberg-Fahrt im Sommer 1990). Diplom-Arbeit, Universität Münster.

Bernhild Bütfering (1996): Untersuchungen zum Bau von Sternaspis scutata Ranzani, 1817 (Polychaeta, Sternaspidae). Staatsexamens-Arbeit, Universität Münster.

Thomas Wehe (1998): Die Polychätenfauna Nordwest-Madagaskars. Acoetidae, Aphroditidae, Eulepethidae, Pholoidae, Polynoidae, Sigalionidae und Hartmaniellidae. Diplom-Arbeit, Universität Heidelberg.

Markus Böggemann (1999): Taxonomisch-systematische Revision der Glyceridae (Annelida: Polychaeta). Dissertation, Universität Osnabrück.

Thomas Wehe (2004): Systematics and zoogeography of polychaetes occurring in the seas surrounding the Arabian Peninsula (Red Sea, Gulf of Aden, Arabian Sea, Gulf of Oman, The Gulf) with special emphasis on the revision of scale worms (Aphroditoidea: Polynoidae, Sigalionidae). Dissertation, Universität Heidelberg.

Michael Reuscher (2007): Polychaeten der Tiefsee des Atlantiks und Pazifiks, mit besonderer Berücksichtigung der Fauna von Hot Vents und Cold Seeps [Terebellomorpha]. Diplom-Arbeit, Universität Heidelberg.

Philipp Kremer (2007): Raster- und transmissionselektronenmikroskopische Untersuchungen zur Ultrastruktur und Morphologie von Hypania invalida (Grube, 1860) (Ampharetidae). Diplom-Arbeit, Universität Heidelberg.

Julia Merkel (2008): Die Polychaetenfauna der Adria, speziell der Umgebung von Rovinj. Diplom-Arbeit, Universität Mainz .

Yaron Malkowsky (2008): Polychaeta von Hot Vents und Cold Seeps aus dem Pazifik und Atlantik. Diplom-Arbeit, Universität Frankfurt.

Gordon Bock (2009): Revision of the genus Hermadion Kinberg, 1856 (Polychaeta: Polynoidae) with regard to closely related genera. Diplom-Arbeit, Universität Mainz [in English].