Steffen Pauls

Vortrag #6: Umweltveränderungen und genetische Vielfalt

Spiegeln sich Umweltveränderungen in der genetischen Vielfalt von Tieren und Pflanzen wider?

Am Mittwoch, den 26. Mai, erwartet Sie der nächste Vortrag aus unserer Reihe „Bauplan der Natur – Wie Genomik unseren Blick auf die biologische Vielfalt revolutioniert“.

Die genetische Ausstattung einer Art erlaubt dieser, perfekt eingespielt mit ihrer Umwelt zu interagieren. Was passiert aber, wenn sich die Umweltbedingungen so wie heute rapide verändern und die Organismen darauf reagieren müssen? Läuft die Anpassung schnell genug ab, und wie wird sie durch die Gene ermöglicht und gesteuert? Je größer deren Bandbreite ist, desto wahrscheinlicher findet sich in einigen Arten eine Mischung von Eigenschaften, mit denen sie in der veränderten Umwelt zurechtkommen. Angesichts globaler Umweltveränderungen sind die Erforschung und der Schutz genetischer Vielfalt deshalb besonders wichtig.
Evolutionsökologe Steffen Pauls ist Ko-Sprecher des LOEWE-Zentrums TBG, Professor für Allgemeine Entomologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen und leitet die Abteilung Terrestrische Zoologie sowie die Sektion Entomologie III am Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt. Er forscht zur Ökologie und Biodiversität in Bächen und Flüssen unter Berücksichtigung des historischen und gegenwärtigen Landschafts-und Klimawandels.

 

So können Sie teilnehmen:

Zoom-Veranstaltung
Diskussion ist über die Chatfunktion möglich – hierzu bitte bis spätestens 26.5., 18:00, unter https://www.senckenberg.de/de/anmeldung-vortrag-26-5-2021/ anmelden, die Zugangsdaten werden Ihnen per Mail zugesandt.

Livestream
www.senckenberg.de/live: keine Chatfunktion vorhanden. Keine Anmeldung nötig.

Livestream über den Senckenberg-Youtube-Kanal www.youtube.com/SenckenbergWorld
Wer mit eigenem YouTube- oder Google-Account eingeloggt ist, kann über die Chatfunktion kommentieren und Fragen stellen.