Aha?! Forschungswerkstatt

An unsere deutschen Leser: Wir bedauern, dass dieser Inhalt nicht in deutscher Sprache verfügbar ist.

Aha?! Forschungswerkstatt

Ein neuer Mitmach-Bereich zum Forschen und Entdecken ab dem 25. Juni 2022 im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt

Einem Hai ins Maul fassen, einen Waschbären aus der Nähe untersuchen, einem Floh in die Augen sehen? Das geht! Ab dem 25. Juni in der „Aha?! Forschungswerkstatt“ im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt. In experimentell gestalteten neuen Räumen können wissbegierige Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren aktiv in den Kontakt mit Wissenschaftler*innen treten und selbst an Sammlungsstücken und Fragestellungen arbeiten.

Die Naturforschung lebt von der Faszination, die Welt Stück für Stück besser zu verstehen. Angetrieben von ihrer Neugier bearbeiten Wissenschaftler*innen stets neue Forschungsfragen und Naturmuseen präsentieren und diskutieren die Ergebnisse dieser Forschungen. Jetzt gibt es in der „Aha?! Forschungswerkstatt“ im Senckenberg Naturmuseum die Möglichkeit zum Mitmachen und Expertimentieren. Geleitet von den eigenen Interessen und Impulsen können Besucher*innen zum Beispiel Sammlungsobjekte vermessen, unter dem Mikroskop betrachten, zeichnen und so verborgene Welten entdecken.

Forschungsboxen gefüllt mit Baumscheiben, Federn oder Haifischzähnen sowie mit den begleitenden Forschungsfragestellungen und Ideen regen dazu an, Zusammenhänge in der Natur zu verstehen und eigene Überlegungen zu entwickeln. Wer kreativ arbeiten will, kann zeichnen, modellieren oder mit Naturmaterialen gestalten.

Im Herzen des Raumes befindet sich eine eigens für die „Aha?! Forschungswerkstatt“ zusammengestellte Sammlung mit fast 100 Objekten von einem Biberschädel bis zu erkalteter Lava, die in der Werkstatt erforscht und untersucht werden können. In Themen-Nischen können die faszinierenden Formen von Einzellern aus der Tiefsee oder die Insektenvielfalt erkundet werden. Unter dem Mikroskop werden Strukturen von Kleinstlebewesen sichtbar. An wissenschaftlichen Arbeitsplätzen gibt es die Möglichkeit, per Computer und Webcam am Citizen Science-Projekt „WildLIVE! – Endecke die wilden Tiere Boliviens“-Projekt mitzuarbeiten oder per Webcam Adler in ihrem Nest zu beobachten.

Am 25. Juni, dem Tag der Eröffnung, ragt die „Aha?! Forschungswerkstatt“ sogar in die Dauerausstellung hinein: An verschiedenen Stationen im Museum kann entdeckt, geforscht und mit Expert*innen gesprochen werden.

Die „Aha?! Forschungswerkstatt“ wird durchgehend von Wissenschaftsvermittler*innen betreut. Darüber hinaus werden Forscher*innen regelmäßig vor Ort von ihrer Arbeit und ihren Projekten berichten und für die Fragen der Besuchenden zur Verfügung stehen.

Die „Aha?! Forschungswerkstatt“ ist fester Bestandteil des Museums und ist ab dem 25. Juni 2022 zu folgenden Zeiten geöffnet: Di und Do 13-17 Uhr, Mi 10-18 Uhr, Fr / Sa / So 10-17 Uhr. Montags ist die Werkstatt geschlossen.