Streuobstwiesen bei Nieder-Eschbach

Wie können wir unsere Stadtnatur entwickeln?

Die Arbeitsgruppe Biotopkartierung liefert uns wichtige Erkenntnisse zur Frankfurter Stadtnatur. Wünschenswert ist es dabei, die große Fülle der Daten so zusammenzufassen und zu analysieren, dass wichtige Fragen des Naturschutzes beantwortet werden können. Doch wie geht das Team dabei vor? Mit verschiedenen Programmen werden die gesammelten Daten unter naturschutzfachlichen Kriterien ausgewertet. Dadurch können die Wissenschaftler*innen Antworten auf drei zentrale Fragestellungen geben:

1. Wo finden sich besonders wertvolle Biotope, sogenannte „Hotspots“? – Gekennzeichnet werden solche „Hotspots“ zum Beispiel durch eine Kombination aus Feuchtbiotopen, Streuobst und Wald. Die Sossenheimer Riedwiesen, die sich über das Sossenheimer Unterfeld bis zum Niedwald erstrecken, fallen in diese Kategorie. Auch der Erlen-Eschen-Auwald entlang des Erlenbachs und der Waldmeister-Buchenwald entlang des Eschbachs zählen zu den besonders wertvollen Biotopen.

2. Welche schützenswerte Biotope liegen noch außerhalb bereits bestehender Schutzgebiete? – Beispielsweise die großen Ackerflächen im Norden der Stadt oder die Ufer des Mains haben Potenzial für die Entwicklung der Stadtnatur. Durch Maßnahmen wie etwa die Extensivierung der Landwirtschaft könnten sie entsprechend aufgewertet werden.

3. Welche Möglichkeiten zur besseren Vernetzung der Stadtnatur bestehen? – Einerseits ist die Vernetzung von Biotopen in dicht besiedelten Räumen besonders wichtig, um Tier- und Pflanzenpopulationen durch Wanderung und genetischen Austausch gesund zu halten; andererseits ist sie hier auch besonders schwierig, da Straßen und Gleise und auch Flüsse wie Hindernisse wirken. Gleichwertige Habitate können durch „Korridore“ miteinander vernetzt werden. Dafür würde sich etwa der Frankfurter Nord-Osten und -Westen mit seinen Streuobstwiesen anbieten.

Im nächsten Beitrag geht es mit den Stadtbäumen weiter!

 

Erhältlich im Buchhandel oder direkt über den Verlag:

Indra Starke-Ottich, Georg Zizka
Stadtnatur in Frankfurt – vielfältig, schützenswert, notwendig

2019, 252 Seiten, 198 Abbildungen, 11 Tabellen, umfangreicher Anhang
ISBN 978-3-510-61414-1
19,90 Euro

In diesem Blog stellen wir Woche für Woche ausgewählte Kapitel aus dem neuen Buch Stadtnatur in Frankfurt der Senckenberg-Botaniker*innen und -Zoolog*innen vor.

 


Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /html/senckenberg-websites/wp-content/themes/sgn/inc_templates/fixed_buttons.php on line 302

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /html/senckenberg-websites/wp-content/themes/sgn/inc_templates/fixed_buttons.php on line 313