Stadtbäume Frankfurt
Bäume gehören auch im besiedelten Raum ins Stadtbild.

Hitze, Salz und Autos - Stadtbäume im Stress

Bäume tun dem Auge und der Seele gut, sie bieten als eigene Ökosysteme Lebensraum für zahlreiche andere Organismen, sie halten die Luft rein, sie regulieren Klima und Wasserhaushalt und sie bieten Schutz vor Sonne, Wind und Lärm. Kurzum: Durch ihre vielfältigen Leistungen sind sie unverzichtbar für eine lebenswerte Stadt. Besonders in Zeiten des globalen Klimawandels wird ihre Bedeutung für die Menschen immer größer, doch gleichzeitig leiden die Bäume selbst zunehmend – vor allem, wenn sie an Extremstandorten wie den Zentren unserer Städte stehen.

Wichtig ist daher eine gezielte Förderung der Gesundheit und Artenvielfalt der Stadtbäume. Vor diesem Hintergrund hat Fabian Massing, Student an der Goethe-Uni, in seiner Masterarbeit zusammen mit der Arbeitsgruppe Biotopkartierung den Belastungszustand der knapp 3.700 Bäume in der Frankfurter Alt- und Innenstadt untersucht. Beachtet wurden dabei die Standortüberwärmung, die Streusalzexposition sowie die Luftverschmutzung. Das Ergebnis: Die meisten Straßenbäume haben unter allen drei der genannten Stressfaktoren zu leiden!

In Zukunft sollte daher noch genauer auf die Standorteignungen bestimmter Bäume geachtet und die Vielfalt – besonders heimischer – Arten gefördert werden. Entscheidend für das Überleben der Bäume ist zudem, welche Größe man ihrem Wurzelbereich einräumt und wie gut man diese sogenannte Baumscheibe vor Befahrung schützt. Hier können nicht nur Grünflächenamt und Stadtplaner*innen ihren Beitrag leisten, sondern auch jede*r Bürger*in direkt vor der eigenen Haustür – etwa durch die Pflege der Baumscheiben, die für die Bewässerung und Belüftung des Baumes enorm wichtig sind. Durch solch ein allseitiges Engagement dürfte die Stadt Frankfurt ihrem Titel als „European City of the Trees“ noch besser gerecht werden.

Hinweis: Zahlen und Daten zu allen 164.000 Bäumen im Frankfurter Stadtgebiet finden sich im öffentlich einsehbaren Baumkataster.

Im nächsten Beitrag geht es mit den Vogelschutzgehölzen weiter!

 

Erhältlich im Buchhandel oder direkt über den Verlag:

Indra Starke-Ottich, Georg Zizka
Stadtnatur in Frankfurt – vielfältig, schützenswert, notwendig

2019, 252 Seiten, 198 Abbildungen, 11 Tabellen, umfangreicher Anhang
ISBN 978-3-510-61414-1
19,90 Euro

In diesem Blog stellen wir Woche für Woche ausgewählte Kapitel aus dem neuen Buch Stadtnatur in Frankfurt der Senckenberg-Botaniker*innen und -Zoolog*innen vor.