Naturmuseum Frankfurt

Senckenbergs verborgene Schätze

„Senckenbergs verborgene Schätze“

WANDERAUSSTELLUNG im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt, 2. OG Wolfgang-Steubing-Saal
17. Juli 2015 bis 10. Januar 2016

Senckenbergs verborgene Schätze

Nahezu 38,5 Millionen naturhistorische und naturwissenschaftliche Sammlungsstücke bewahrt die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung an ihren Standorten in Frankfurt, Dresden, Görlitz, Weimar und Müncheberg auf. Die meisten von ihnen bleiben den Besuchern der Museen jedoch verborgen. Die Wanderausstellung erlaubt nun einen Blick auf noch nie gezeigte, besonders grandiose und kuriose Raritäten aus den Sammlungen. Erstmalig wird das älteste dokumentierte zoologische Sammlungsstück des Forschungsinstituts präsentiert: Ein rund 350 Jahre alter Gänseschädel mit verformtem Schnabel, der auf ungewöhnliche Art datiert werden konnte. Die Tasmanische Riesenkrabbe wiederum beeindruckt durch ihre erstaunliche Größe, sie lebt in australischen Gewässern und wird bis zu 13 Kilo schwer. Und was hat es mit dem 1914 gefundene „Senckenberg-Hund“ aus dem Senckenberg-Moor auf sich?
Die außergewöhnlichen Geschichten, die sich um diese und viele weitere ausgestellte Schätze ranken, können die Besucher in den historisch gestalteten Sammlungsbüchern erleben. Ergänzt werden die spektakulären Originalobjekte durch Bilder der Fotografen Sebastian Köpcke und Volker Weinhold. Sie haben die Ausstellungsstücke vor schwarzen Hintergrund arrangiert und kunstvoll abgelichtet.

Flyer und Begleitprogramm zur Ausstellung

Besuchen Sie auch unsere Microsite zur Ausstellung: http://senckenbergsverborgeneschaetze.com

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Senckenberg Naturmuseums zu sehen. Während der Sonderausstellung beträgt der Eintrittspreis in das Senckenberg Naturmuseum 9 Euro für Erwachsen, 4,50 Euro für Kinder und Jugendliche (6 - 15 Jahre) sowie 23 Euro für Familien (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 15 Jahren). Eine detaillierte Preisliste finden Sie unter www.senckenberg.de/frankfurt. Mitglieder der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung haben freien Eintritt.

Nach der Präsentation im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt wird die Ausstellung im Senckenberg Museum für Naturkunde in Görlitz zu sehen sein.

https://die-welt-baut-ihr-museum.de