Naturmuseum Frankfurt

Caudipteryx

caudipteryx 
Caudipteryx zoui (Federschwanz)

Ordnung: Echsenbecken-Dinosaurier (Saurischia)
Unterordnung:   Raubtierfuß-Dinosaurier (Theropoda)
Zwischenordnung:  Hohlknochen-Dinosaurier (Coelurosauria)
   
Nahrung:   Pflanzen
Gewicht: ca. 10 Kilogramm
Länge: ca. 0,9 Meter lang
Alter:    136-120 Millionen Jahre (Unter-Kreide)
   
Fundort:   Provinz Liaoning (China)

im Senckenberg:

Abguss der Fossilplatte und
dreidimensionale Skelettrekonstruktion
 

Dieser Dinosaurier vereint typische Merkmale von Theropoden und Vögeln. Sein Skelett war gebaut wie ein typischer Coelurosaurier und einem Laufvogel ähnlich, d.h. seine Bewegung beim Laufen fand hauptsächlich unterhalb der Knie statt. Er besaß einen kräftigen Schnabel. In seinem Oberkiefer saßen links und rechts je drei Zähne. Im Rumpfbereich fand man noch die Magensteine, die die pflanzliche Nahrung zerrieben.
Wie der graue Saum um den fossilen Köperumriss bei genauerer Untersuchung zeigt, war Caudipteryx befiedert. Beide Arme und das Ende des kurzen Schwanzes trugen längere Federn. Die meisten Federn waren daunenartig aufgebaut. Bei einigen Funden lässt sich an den Armen der Aufbau klassischer Konturfedern nachvollziehen: Federkiel, Schaft und Fahnen (bestehend aus Ästen und Strahlen). Damit waren die Federn des Caudipteryx denen moderner Vögel sehr ähnlich.
Caudipteryx zählt zusammen mit Protoarchaeopteryx und Sinosauropteryx, die man ebenfalls in der Provinz Liaoning fand, zu den ersten Dinosauriern, bei denen sich Federn nachweisen ließen.
Mit seinen kleinen Armen und den relativ kurzen, aber symmetrisch gebauten Federn konnte Caudipteryx nicht fliegen, auch wenn er wie Vögel ein Gabelbein-Knochen besaß. Einige Wissenschaftler vermuten, es handele sich bei ihm statt um einen Dinosaurier um einen frühen Vogel, der bereits seine Flugfähigkeit wieder verloren hatte.

 zurück zu
Tyrannosaurus

weiter zu
Microraptor
 

https://die-welt-baut-ihr-museum.de