Senckenberg LogoSENCKENBERG
world of biodiversity

Senckenberg Forschung

Frankfurt am Main

Senckenberg-Schule

 

Leitung:  Dr. Bernd Herkner
Telefon: 069 / 7542-1557
Fax: 069 / 746238
e-mail: bernd.herkner@senckenberg.de

 

Sekretariat: Katharina Höhn
Telefon: 069/7542-1449
Fax: 069/ 746238
e-mail: katharina.hoehn@senckenberg.de

 


Stv. Schulleiter
: Dr. Gunther Köhler
Telefon: 069 / 7542-1232
Fax: 069 / 746238
e-mail: gunther.koehler@senckenberg.de

Allgemeines:

Als derzeit einzige Schule dieser Art in der Bundesrepublik Deutschland vermittelt die Senckenberg-Schule in Kursen von zwei Jahren Dauer die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten für eine Tätigkeit als Technische(r) Assistent(in) für naturkundliche Museen und Forschungsinstitute. Die Ausbildung umfasst ganztägigen praktischen und theoretischen Unterricht, u.a. in den Fächern Museums- und Präparationstechnik, Zoologie, Geologie/Paläozoologie, Botanik/Paläobotanik und in Sozialkunde.

Die Kurse beginnen in zweijähriger Folge am 1. September der ungeraden Jahre; der nächste, zu dem Bewerbungen  eingereicht werden können ist der 1. IX. 2015. Meldeschluss ist am dem Kursbeginn vorangehenden 31. Januar. Die Ausbildung wird durch eine staatliche Prüfung abgeschlossen.

Wir machen nachdrücklich darauf aufmerksam, dass die Senckenberg-Schule nicht zum Tierpräparator ausbildet. Dabei handelt es sich um einen Lehrberuf, der i. d. R. eine zweijährige Lehre voraussetzt. Diese kann in unserem Institut aber nur nach erfolgreicher Absolvierung der Senckenberg-Schule angeschlossen werden. Da hierfür nur sehr wenige Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen, kann eine Übernahme in das Lehrverhältnis nicht garantiert werden.
Die Senckenberg-Schule steht Interessenten an diesem naturkundlichen Beruf im Alter von 16 bis 27 Jahren offen, die mindestens das Abschlusszeugnis des 10. Schuljahres (Mittlere Reife, Realschulabschluss) oder eine gleichwertige Vorbildung nachweisen können. Der formlosen Bewerbung um Zulassung sollen ein handschriftlicher Lebenslauf mit Angaben über die Schulbildung und über besondere Interessen, ein Passbild des Bewerbers, die Kopie des Abschlußzeugnisses bzw. des letzten Zeugnisses und bei Minderjährigen die schriftliche Zustimmung der Erziehungsberechtigten beigefügt sein.  Wenn mehr Bewerbungen eingehen als Ausbildungsplätze vorhanden sind, wird in der Regel eine Eignungsuntersuchung durchgeführt, zu der wir gesondert einladen.  Eine beglaubigte Kopie des o. g. Abschlusszeugnisses muss erst zusammen mit dem unterschriebenen Ausbildungsvertrag eingereicht werden, wenn die Bewerbung erfolgreich war. Die Teilnahme an der Ausbildung ist z.Zt. schulgeldfrei. Für Exkursionen kann eine Kostenbeteiligung (insgesamt ca. € 300.--) verlangt werden, auch müssen für etwa € 300.-- Lehrbücher und Arbeitsmaterialien gekauft werden. Außerdem wird von der staatlichen Aufsichtsbehörde eine Prüfungsgebühr von z. Zt. Euro € 160.-- erhoben. Die Senckenberg-Schule ist für eine Ausbildungsförderung gemäß BAföG anerkannt. Ein Internat oder ein Schülerwohnheim stehen uns nicht zur Verfügung.

Nach bestandener Abschlussprüfung ist eine Anstellung als Technische/r Assistent/in für naturkundliche Museen und Forschungsinstitute, in der Regel gemäß Eingangsgruppe VII BAT, an naturwissenschaftlich tätigen Museen, Forschungs- und Universitätsinstituten möglich. Die Senckenberg-Schule kann jedoch keine Verpflichtung übernehmen, eine Anstellung nachzuweisen oder herbeizuführen.

Weitere Berufsinformationen finden Sie auf den entsprechenden Seiten der Arbeitsagentur.

Bewerbungen mit allen Unterlagen sind an folgende Adresse zu senden:

Senckenberg-Schule, Dr. B. Herkner, Senckenberganlage 25, 60325 Frankfurt a. M.
Tel. 069 75421557, oder 069 75421354, oder 069 75421577, Fax: 069 746238,
e-mail: bernd.herkner@senckenberg.de

Wir bitten, alle Bewerbungsunterlagen nur in Kopie zuzusenden, da diese nicht zurückgesandt werden. Sollte dies gewünscht werden, ist ein frankierter Rückumschlag beizufügen.