Feldhamsterland

Gemeinsam für lebendige Felder


Suchen Sie in Ihrer Region nach den letzten Feldhamstern und tragen Sie so dazu bei, dem dramatischen Rückgang des Feldhamsters entgegenzuwirken.

Gemeinsam mit ehrenamtlichen Gebietsbetreuern und Forschenden arbeiten Sie daran, den Zustand und die  Populationsgenetik der letzten Bestände der stark bedrohten Feldhamster (Cricetus cricetus) zu verstehen. Als Gebietsbetreuer erhalten Sie von uns Informationen, wo eine Suche vielversprechend erscheint, melden im Erfolgsfall Ihre Funde und sammeln genetisches Probenmaterial. Oder Sie informieren sich bei unseren Exkursionen.

Das Projekt wird vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums im Bundesprogramm Biologische Vielfalt gefördert.

Kontakt

Mitarbeiterfoto
Tobias Erik Reiners
Wissenschaftlicher Mitarbeiter